Autor
Patrick Seibert
Patrick Seibert; Foto: Patrick Seibert
Stand:

Ein Hausmeister ist der neue Eishockey-Star in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL. Weil die Stammtorhüter verletzt waren, musste er auf dem Spielfeld aushelfen. Damit half er ausgerechnet dem Gegner zum Sieg.

Eigentlich ist David Ayres Hausmeister beim nordamerikanischen Eishockey-Club Toronto Maple Leafs. Am Samstag saß er beim Liga-Spiel der Maple Leafs gegen die Carolina Hurricanes als Fan auf der Tribüne, um sein Team anzufeuern. Aber mitten im Spiel musste der 42-Jährige als Notfalltorwart einspringen — und das bei der gegnerischen Mannschaft.

Bei den Hurricanes waren beide Torhüter verletzt ausgefallen, so dass Ayres im zweiten Drittel von der Tribüne aufs Eis wechselte. Er war ein sogenannter Notfalltorhüter auf Abruf, den in der NHL jedes Heimteam zur Verfügung stellen muss. Im Notfall muss der auf dem Spielfeld einspringen — egal ob für das eigene Team oder den Gegner.

Mit acht Paraden zum Sieg

Die Notfalltorhüter sind Männer mit Eishockey-Erfahrung, die sonst ihr Geld mit anderen Jobs verdienen. Sie sind aber definitiv keine Eishockey-Profis.

Ayres legte aber einen phänomenalen Auftritt hin. Die ersten beiden Schüsse ließ er noch passieren, danach glänzte er mit acht Paraden und erlebte einen wohl unvergesslichen Abend. Die Carolina Hurricanes gewannen das Spiel dank seiner Hilfe mit 6:3.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Ältester Torwart aller Zeiten

Und das ist nicht alles: Mit 42 Jahren ist Ayres jetzt der älteste Goalie in der Geschichte der nordamerikanischen Eishockey-Liga. Für seinen kuriosen Einsatz bekam er 500 Dollar und sein Trikot darf er behalten.

Die Carolina Hurricanes verkaufen jetzt sogar T-Shirts mit Ayres' Namen und seiner Trikotnummer 90. Außerdem haben sie Ayres zu ihrem nächsten Spiel gegen die Dallas Stars eingeladen.

Die NHL veröffentlichte auf ihrer Homepage eine Würdigung mit dem Titel „Die Legende von Dave Ayres“. Dieser hatte sich 2004 einer Nierentransplantation unterzogen. Ein Teil der Einnahmen aus den T-Shirt-Verkäufen soll daher an eine Stiftung für Nierenpatienten gehen.

„Es war großartig. Ich hatte die Zeit meines Lebens da draußen.“

David Ayres, Eishockey-Notfalltorhüter

Fans beider Mannschaften feierten mit Ayres

Ayres wurde von den Fans beider Mannschaften angefeuert. „Obwohl ich im gegnerischen Team war, haben mich die Fans in Toronto gefeiert. Das Team und alle Fans waren großartig zu mir“.

Und auch bei der Kabinenparty nach dem Spiel war der Notfalltorwart der gefeierte Star.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.


Autor
Patrick Seibert
Autor
SWR3