Stand:

Seit Freitagmorgen fehlt der Christbaum am Freiburger Schwabentor. Jetzt hat die Stadt Anzeige erstattet. Aber wie kann eine acht Meter hohe Tanne spurlos verschwinden?

Die Stadt Freiburg bestätigte den Diebstahl auf Anfrage der Badischen Zeitung. Die Diebe müssen den Baum wohl in der Nacht von Freitag auf Samstag abgesägt und mitgenommen haben – Lichterkette inklusive.

Baum-Diebstahl bleibt mysteriös

Wie die acht Meter hohe Tanne unbemerkt abtransportiert werden konnte, ist bislang ein großes Rätsel.

In Stücke zersägt wurde der Christbaum wohl jedenfalls nicht, sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Schließlich hätte man dann ja am Tatort eine Menge Sägespäne finden müssen.

Die Täter müssen ihre Beute entweder auf einem Transporter weggeschafft oder mit sehr vielen Helfern weggetragen haben.

Anzeige ist raus, Ersatz ist bestellt

Trotz der stattlichen Größe des Weihnachtsbaums konnte er in den vergangen Tagen nicht wiedergefunden werden. Die Stadt hat nun Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

So leer, wie es jetzt ohne die Tanne ist, wird das Schwabentor aber in der verbleibenden Adventszeit nicht bleiben: Die Freiburger Stadtverwaltung hat angekündigt, dass noch im Laufe dieser Woche ein Ersatzbaum kommen soll.