STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Aaron Carter stand trotz eigener musikalischer Erfolge immer im Schatten seines Bruders Nick von den Backstreet Boys. Bei einem Konzert hat die Gruppe nun an den Sänger erinnert.

Die Nachricht von Aaron Carters Tod am Samstag hat viele Menschen schockiert. Familie, Fans und die Musikwelt trauern um den US-Musiker. Wie seine Karriere begann, lest ihr hier.

London: Backstreet Boys widmen Aaron Carter Song

Trotz des Tods des „kleinen Backstreet-Boy-Bruders“ am Samstag hat die Boyband ihr Konzert in London am Sonntagabend durchgezogen. Auch Nick Carter stand auf der Bühne. Nachdem er ein Meet-and-greet am Nachmittag abgesagt hatte, haben viele Fans vermutet, dass auch die Show am Abend nicht stattfinden würde, schickten Beileidsbekundungen über Social Media und zeigten Verständnis für die Situation.

Während des Konzerts gab es einen rührenden Moment, in dem die fünf Sänger innehielten und an Aaron erinnerten. Ein großes Foto des Verstorbenen wurde gezeigt. Während einer Ansprache von Backstreet-Boys-Mitglied Kevin Richardson weinte Nick. Die Gruppe widmete dem kleinen Bruder im Anschluss ihren Song „Grief“.

Most emotional moment of the Backstreet Boys concert so far. They made a speech about Aaron Carter. Not a dry eye in the o2. https://t.co/YBpTz6neVc

SWR-London-Korrespondentin Gabi Biesinger über den rührenden Moment:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Backstreet Boys erinnern bei Londoner Konzert an Aaron Carter

Dauer

Während des Backstreet-Boys-Konzerts in London gab es einen rührenden Moment, als die Band Aaron Carter einen Song widmete. Gabi Biesinger berichtet.

As a child I grew up on the Backstreet Boys so to finally see them in concert tonight meant everything to me ♥️. With the news of Aaron Carter passing yesterday we’re all still in shock, I think that’s why they said accidentally said his wrong age…we could all felt his loss 💔😭 https://t.co/0vF6VqNhmL

Aarons Bruder Nick: Emotionaler Abschied bei Instagram

Vor der Show hatte Nick Carter in einem Post auf Instagram um seinen kleinen Bruder getrauert – und angedeutet, dass er psychische und Suchtprobleme hatte. Die psychischen Probleme seien wohl auch für Aarons Tod verantwortlich.

Ich habe mich immer an die Hoffnung geklammert, dass er eines Tages einen gesunden Weg einschlagen und schließlich die Hilfe finden würde, die er so dringend brauchte.

Aaron Carter tot: Umstände sind noch unklar

US-Musiker Aaron Carter war am Samstag tot in seinem Haus in Kalifornien gefunden worden. Das bestätigte sein Agent Roger Paul der dpa und beruft sich auf die Mutter Carters. „Sie rief mich an und sagte, ihr Sohn sei tot“, sagte Paul in einem Telefonat. Carter wurde 34 Jahre alt.

Die Polizei in Los Angeles bestätigte auf Nachfrage einen Einsatz in Lancaster im US-Bundesstaat Kalifornien, gab aber keine Details bekannt. Berichte, nach denen Carter in einer Badewanne gefunden wurde, blieben zunächst unbestätigt.

Freunde, Familie und Fans nehmen Abschied

Schauspielerin Hilary Duff, die Anfang der 2000er Jahre mit Carter liiert war, trauert um den einstigen Kinderstar. Auf ihrem Instagram-Account postete sie: „Es tut mir unendlich leid, dass das Leben so hart für dich war und dass du vor den Augen der ganzen Welt kämpfen musstest.“ Weiter schreibt sie: „Junge, mein jugendliches Ich hat dich sehr geliebt. Ich sende deiner Familie in dieser Zeit viel Liebe. Ruhe in Frieden.“

Die Popgruppe New Kids on the Block twitterte: „Wir sind schockiert und traurig.“

We are shocked and saddened about the sudden passing of Aaron Carter. Sending prayers to the Carter family. Rest in peace, Aaron ❤️ https://t.co/rDUcE4i8Iy

Auch Aarons Zwillingsschwester Angel, die nach langen Streitereien ein Kontaktverbot gegen Aaron erwirkt hatte, beteuert auf Instagram ihre tiefe Liebe zu ihrem Bruder. „Ich liebte dich über alle Maßen. Du wirst schmerzlich vermisst werden. Mein lustiger, süßer Aaron, ich habe so viele Erinnerungen an dich und mich, und ich verspreche, sie wertzuschätzen.“ Dazu postete die 34-Jährige Kinderfotos der beiden.

Auf Carters Instagram-Kanal nehmen Fans Abschied von Aaron Carter. Viele kommentierten unter seinem letzten Post vor sieben Tagen mit „Rest in Peace“ oder „Free of the demons now“ (frei übersetzt: befreit von den Dämonen).

Aaron wird in den 90er Jahren zum Kinderstar

Ende der 90er Jahre wurde Aaron Carter mit Hits wie „Crush on You“ und „Aaron's Party“ zum Teeniestar. Sein erstes Album veröffentlichte er kurz vor seinem zehnten Geburtstag. Es verkaufte sich in den USA drei Millionen Mal. Zusammen mit seinem Bruder und den Backstreet Boys ging er auf Tournee. Carters drittes Album „Oh Aaron“ erreichte Platin-Status.

Aaron Carter und Nick Carter: Streit der Brüder

In den letzten Jahren lief es für Aaron Carter nicht mehr so gut: Er kämpfte mit Drogenkonsum und psychischen Problemen. Nach eigenen Angaben litt er unter Depressionen, Angst- und einer Persönlichkeitsstörung. Er stritt sich öffentlich mit seinem Bruder Nick, Mitgliedern der Backstreet Boys und mit seiner Zwillingsschwester Angel.

Nachdem Nick ihn beschuldigte, seine schwangere Frau zu bedrohen, soll es ein Kontaktverbot gegeben haben. Aaron sagte, er habe niemanden bedroht. Er wolle mit seiner Familie aber nichts mehr zu tun haben.

Nick Carter ist gerade mit den Backstreet Boys in Europa auf Tour. Ob die Konzerte wie geplant stattfinden oder abgesagt werden, ist noch nicht klar. Das Konzert am Sonntag in London fiel aber nicht aus. Auch Nick Carter stand auf der Bühne.

SWR3-Reporterin Katharina Wilhelm über die letzten Jahre von Aaron Carter:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Wie ging es Aaron Carter in den letzten Jahren?

Dauer

SWR3-Reporterin Katharina Wilhelm über die letzten Jahre im Leben von Aaron Carter.

On-Off-Beziehung mit Melanie Martin – 2021 wurde Aaron Vater

Vor knapp einem Jahr wurde der Sänger dann zum ersten Mal Vater. Eine Woche nach der Geburt seines Sohnes trennte sich Carter von der Mutter – seiner damaligen Verlobten Melanie Martin. Bereits vorher führte das Paar eine On-Off-Beziehung. Auf Instagram postete er damals ein erstes Bild der kleinen Familie.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Meistgelesen

  1. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  2. Updates zur WM in Katar Nach 1:1 gegen Spanien: Deutschland kommt ins Achtelfinale, wenn...

    Was passiert im Land während der Fußball-WM und welche Erlebnisse haben Menschen vor Ort? In diesem Ticker sammeln wir die abseitigen Geschichten, die einem nicht sofort ins Auge fallen.  mehr...

  3. Ratgeber Schimmel in der Wohnung: Bin ich schuld?

    Ums vorweg zu nehmen: Schimmel-Ursachen sind kompliziert. Mieter und Vermieter streiten deshalb, ohne nacher einen Schuldigen zu finden. Wir geben einen Überblick und helfen bei der Lösung.  mehr...

  4. „What a feeling“ Irene Cara ist tot: Trauer um „Flashdance“-Sängerin

    Fast jeder kann ihren größten Hit mitsingen: „What a feeling“, den Titelsong aus „Flashdance“. Jetzt ist Irene Cara mit nur 63 Jahren gestorben.  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Russland: AKW Saporischschja bleibt unter unserer Kontrolle

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Moral oder Recht? Dürfen Männer auf dem Frauenparkplatz parken?

    Frauenparkplätze sind – Überraschung – Parkplätze für Frauen. Was droht Männern, wenn sie dort parken? Wir haben die Antworten für dich.  mehr...