STAND
AUTOR/IN

Geklappt hat es nicht und nachmachen sollte man es auch nicht – aber für die Idee gibt es Bonus-Punkte.

Weil er die Sehnsucht nach seiner in Deutschland wohnenden Freundin nicht mehr aushielt, hat ein junger Amerikaner am Montag mit recht originellen Mitteln versucht, die derzeitigen Reisebeschränkungen wegen der Corona-Krise zu umgehen: Der 20-Jährige zog sich nach seiner Ankunft am Flughafen in Frankfurt am Main flugs eine gelbe Warnweste über und wollte sich als Reinigungskraft ausgeben. Die Bundespolizei hat die Geschichte am Dienstag öffentlich gemacht. Der Mann war aus Washington eingereist.

Warnweste, Müllsäcke – aus die Maus

Zusätzlich zur Warnweste trug er zwei Müllsäcke in der Hand. Mit dieser Vekleidung versuchte er, die Luftsicherheitsmitarbeiter davon zu überzeugen, er müsse hinter der Kontrollstelle Mülleimer leeren.

Einer Mitarbeiterin fiel jedoch auf, dass die vermeintliche Reinigungskraft keinen Sicherheitsausweis trug – und kein Deutsch sprach. Sie alarmierte die Bundespolizei, die den Mann mitnahm.

US-Amerikaner verkleidet sich nach seiner Ankunft aus #Washington als Reinigungskraft, um Einreisebeschränkungen am #Flughafen #Frankfurt zu umgehen. Unsere #Pressemitteilung: 👉 https://t.co/6jm39xBdcz #Bundespolizei #WirSindSicherheit https://t.co/W2wWwD8FH5

Direkt zurückgeschickt

Auf der Wache gestand er dann, dass er aus Sehnsucht nach seiner in Deutschland lebenden Freundin gehandelt habe. Eine andere Möglichkeit zur legalen Einreise habe er nicht gesehen.

Nach Abschluss der  Ermittlungen musste der 20-Jährige am Montag zurück nach Washington fliegen. Die Bundespolizei war es wichtig, zu erwähnen, dass sich der Mann, selbst nachdem er die Mülleimer erreicht hatte, immer noch im Transitbereich des Flughafens befunden hätte – also noch vor der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle.

STAND
AUTOR/IN
  1. Studie fehlerhaft? So reagiert Virologe Drosten auf die Vorwürfe

    Die Bild-Zeitung unterstellt dem Virologen, dass seine Studie über die Virenlast bei Kindern fehlerhaft sei. Experten, die das Blatt zitiert, distanzieren sich vom Zeitungsbericht.  mehr...

  2. Urlaub trotz Corona Ferienwohnungen und Hotels: Das müsst ihr beachten

    Bayern, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Was muss ich wissen, wenn ich dort eine Ferienwohnung oder ein Hotel buche?  mehr...

  3. SWR3 Beziehungsshow Emotionaler Missbrauch: Wenn deine Beziehung dich krank macht

    Liebe, Streit, Nähe, Hass, Trennungsandrohungen: Wer in einer toxischen Beziehung ist, erlebt eine Berg- und Talfahrt zwischen extrem schönen und extrem schrecklich Momenten. Ob deine Partnerschaft dir schadet, warum es trotzdem so hart sein kann, sie zu beenden und wie du davon loskommst, erfährst du hier.  mehr...

  4. Ticker zum Coronavirus Südtirol denkt über Gratis-Tests für Touristen nach

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  5. Aufregung um Namensgebung X Æ A-Xii Musk – Sohn von Elon Musk heißt jetzt ein ganz klein bisschen anders

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge sollte auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt haben die Eltern eine kleine Änderung vorgenommen.  mehr...

  6. Im Zoo von Lahore Seit 50 Jahren allein: Kasuar ist der einsamste Vogel der Welt

    Seit 50 Jahren lebt ein Kasuar im Zoo von Lahore in Pakistan – und seitdem ist er allein. Die Suche nach einer Partnerin hat nie geklappt. Das hat auch einen traurigen Grund.  mehr...