STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Neu und nützlich: Für fast alle Bundesländer gibt es die Nora-Notruf App, mit der schnell Hilfe angefordert werden kann. Andreas Hain aus dem SWR3-Team hat die App getestet.

Wie einfach ist es, die App zu installieren und einzurichten?

Das ist relativ simpel. Aber am Anfang nicht irritieren lassen – da steht Nora Notruf App des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie gilt aber für alle Bundesländer – außer Berlin, dort dauert es noch. Der Grund: Die App wurde von NRW aus initiiert und entwickelt.

Beim Einrichten der App muss die eigene Handynummer eingetragen und bestätigt werden – das passiert per SMS mit einem Bestätigungscode. Danach muss ausgewählt werden, ob man sprechen kann oder nicht – so damit die Notrufzentrale weiß, ob jemand beispielsweise gehörlos ist. Es ist sinnvoll, dass die App auf den Standort zugreifen kann – logisch, damit die Hilfe auch schnell dort ankommt, wo sie hin soll.

Notruf per App – wie läuft das ab?

Beim Öffnen der App erscheint ein großer roter Button. Auf dem steht: „Notruf starten“. Nach dem Klick gibt es eine kurze Abfrage.

  1. Wo ist der Notfall? Hier erscheint schon automatisch der eigene Standort, der bestätigt werden kann.
  2. Was ist passiert? Also: Polizei-Notfall, Unfall, Feuer, Verletzung, Unwetter.
  3. Beim Klick auf „Polizei-Notfall“ gibt es dann wieder eine kurze Auswahl: Einbruch, Gewalt, Verdächtiges.
  4. Wie viele Menschen sind beteiligt und verletzt, gibt es besondere Gefahren, wie Schusswaffen?

So sieht es auf dem Smartphone aus, wenn du mit Nora einen Notruf absetzen möchtest:

Die Notruf-App Nora (Foto: SWR3, Notruf-App Nora)
Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen
Screenshot: Notruf-App Nora Bild in Detailansicht öffnen

Das alles geht schneller, als es klingt – innerhalb von wenigen Sekunden ist ein sehr konkreter Notruf abgesetzt, der den Einsatzkräften sofort ein gutes Bild der Notlage gibt.

Ob #Polizei, #Feuerwehr oder #Rettungsdienste: Von nun an sind alle auch per #App in Notsituationen erreichbar - „nora“ macht es möglich. Wie der barrierefreie #Notruf funktioniert, erfahren Sie im Video. #NoraApp @landnrw https://t.co/lh64PBeybc

Welchen Vorteil hat die App gegenüber einem Anruf bei der Notrufzentrale?

Der größte Vorteil ist, dass ein stiller Notruf abgesetzt werden kann. Jemand, der in einer Bedrohungssituation ist – zum Beispiel in einer Wohnung, sich vor Angst möglicherweise in einen Raum eingeschlossen hat oder jemand, der draußen eine Situation beobachtet – aber eben nicht telefonieren kann oder will, der kann Ort und Geschehen übermitteln, ohne dass es jemand mitbekommt.

Nach Fußball-EM-Schock um Eriksen Wiederbelebung – ihr könnt nichts falsch machen

Wenn das Herz eines Menschen stehen bleibt, können bereits wenige Minuten für das Überleben entscheidend sein. Wir klären, was im Notfall zu tun ist.  mehr...

SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 20. Mai, 13:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

    Gewitter und Sturm – Tornados möglich Seit dem Mittag drohen heftige Unwetter – vor allem in NRW und RLP

    In Teilen Deutschlands dürfte es nach einem ruhigen Vormittag heftig werden. Im Ahrtal in RLP bleiben die Schulen zu. Auch den Norden von Baden-Württemberg könnte es treffen.  mehr...

  2. Ortenaukreis

    Gebäude vollständig ausgebrannt Großbrand in Offenburg zerstört sechs Reihenhäuser

    Das Feuer begann in einem der Häuser und griff von da auf die anderen über.  mehr...

  3. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Rosneft: Schröder verlässt Posten als Aufsichtsratschef

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Kinderfahrräder im Test Nur drei von zwölf Rädern haben die Tester überzeugt

    Die gute Nachricht: Den Praxistest haben alle Kinderfahrräder gut bestanden. Doch nicht alle Materialien sind im Belastungstest auch langlebig. Welches Rad ist Testsieger?  mehr...

  5. Lehrer Bob Blume im Interview Diskussion: „Die Notengebung ist nicht mehr zeitgemäẞ.“

    Bob Blume ist Lehrer in Bühl (BW) und der Meinung, Noten seien nicht mehr zeitgemäß als Beurteilung von Schulleistungen. Wieso, hat er uns im Interview verraten.  mehr...

  6. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...