STAND
AUTOR/IN

Im August soll in New York der Prozess gegen den US-Sänger R. Kelly beginnen. Ihm werden sexuelle Übergriffe auf Minderjährige zur Last gelegt. Kurz vorher sind neue Vorwürfe laut geworden. Diesmal geht es um einen 17-jährigen Jungen.

Am 9. August beginnt für den US-Sänger R. Kelly der Prozess vor einem New Yorker Bundesgericht. Die Anklage lautet: sexuelle Übergriffe auf Minderjährige. Kurz vor dem Termin sind nun weitere Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger laut geworden. Er soll unter anderem sexuelle Handlungen mit einem minderjährigen Jungen begangen haben.

Den 17-jährigen Jungen soll Kelly im Jahr 2006 in einem Fastfood-Restaurant getroffen und zu einem späteren Zeitpunkt sexuellen Kontakt mit dem Teenager gehabt haben.

„Teil eines größeren Musters“

Die Jury solle sich in dem bevorstehenden Verfahren mit den Vorwürfen befassen, hieß es in einem Antrag der Bundesstaatsanwälte. Formal beschuldigt wurde R. Kelly nicht. Die Darstellungen des Jungen und anderer mutmaßlicher Opfer sollten vielmehr aufzeigen, dass es sich bei den eigentlichen Anschuldigungen nicht um „vereinzelte Vorkommnisse, sondern um Teil eines größeren Musters“ handele.

13 weitere Anklagepunkte R. Kelly mit neuen Vorwürfen festgenommen

R. Kelly ist bereits wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Jetzt wurde der US-Sänger erneut festgenommen – mit 13 neuen Anklagepunkten.  mehr...

Seit Jahrzehnten Vorwürfe gegen Kelly

Schon seit Jahrzehnten gibt es Vorwürfe gegen den Sänger mit dem bürgerlichen Namen Robert Sylvester Kelly, wonach er Minderjährige missbraucht und misshandelt haben soll. Der Sänger hat jegliches sexuelles Verhalten stets zurückgewiesen.

Der 54-Jährige ist seit seiner Festnahme im Juli 2019 in Haft. Mehrere Prozesstermine gegen den Sänger mussten coronabedingt verschoben werden. Anträge Kellys, ihn in der Zwischenzeit gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß zu setzen, wurden abgelehnt.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 25. September, 01:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Fridays for Future: Protesttag Greta Thunberg: Deutschland ist einer der größten „Klima-Schurken“

    Fridays for Future ist weltweit auf die Straßen gegangen. Greta Thunberg trat in Berlin auf und rechnete mit der Regierung ab.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus USA starten mit Booster-Impfungen

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Doch kein „Freedom Day" am Montag Unterricht in BW: Masken müssen weiter getragen werden

    Ursprünglich sollte die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg ab der dritten Woche nach den Sommerferien wegfallen. Die beginnt Montag - aber von Maskenbefreiung keine Spur. Warum?  mehr...

  4. Die Lava scheint sie zu verschonen So bizarr ragen die mysteriösen „Wunderhäuser“ aus der Kanaren-Lava

    Meterhoch türmt sich die Lava auf der Kanareninsel La Palma auf, verschluckt alles auf ihrem Weg Richtung Meer. Manche Häuser bleiben aber verschont.  mehr...

  5. Vulkanausbrüche Die drei aktivsten Vulkane sind in Italien, auf Island und im Kongo

    Vulkanausbrüche sind faszinierend: Spektakuläre Bilder, die eher selten sind. Allerdings sehen das die Menschen rund um die aktivsten Vulkane der Welt nicht ganz so entspannt.  mehr...

  6. Ahrweiler

    An Ahr und Mosel: So viel Geld gibt es Ab Montag können Flut-Betroffene in RLP Wiederaufbauhilfe beantragen

    In Rheinland-Pfalz werden weiter die Flut-Schäden beseitigt und der Wiederaufbau läuft. Ab Montag können die Flut-Betroffenen Geld dafür beantragen.  mehr...