STAND
REDAKTEUR/IN

Zwei junge Männer sollen auf einer Wiese am Feldberg einen Auerhahn erschlagen haben. Sie wurden nun vom Amtsgericht Titisee-Neustadt verurteilt. Für einen der beiden bleibt es nicht nur bei einer Geldstrafe.

Zwei junge Männer waren im August vergangenen Jahres betrunken am Feldberg unterwegs. Sie kamen von einem Volksfest. Die Begegnung mit einem streng geschützten Auerhahn endete für das Tier tödlich.

Richter ging über Forderung des Staatsanwalts hinaus

Ein 21-Jähriger soll den Auerhahn erschlagen haben. Deswegen muss er nach Jugendstrafrecht eine Woche in Arrest und 1.000 Euro an den Naturschutzbund Nabu zahlen. Zudem verliert er für sechs Monate seinen Jagdschein. Die Strafe ist strenger ausgefallen, als sie der Staatsanwalt beantragt hatte. Er forderte 2.400 Euro Geldstrafe ohne Arrest.

Außerdem muss ein 23-jähriger Mann eine Geldstrafe in Höhe von 1.300 Euro wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz zahlen. Strafmildernd wirkte sich für beide Angeklagten aus, dass sie betrunken gewesen waren, so der Richter. Die Verteidiger der beiden Männer forderten jeweils einen Freispruch.

Darum sind Auerhühner streng geschützt

Auerhühner gelten als bedrohte Tierart. Im Schwarzwald leben sie nur noch in wenigen Gebieten. Sie sind deswegen streng geschützt.

ein Auerhahn im Schwarzwald (Foto: Imago, imago images / imagebroker)
ein Auerhahn während der Balz im Schwarzwald Imago imago images / imagebroker

Das Urteil gegen die beiden Männer ist noch nicht rechtskräftig. Zum Abschluss des Prozesses äußerten beide Angeklagte ihr Bedauern.

STAND
REDAKTEUR/IN
  1. Texas: Gast fiel Waffe aus der Tasche Kleinkind erschießt sich aus Versehen selbst - bei seiner Geburtstagsparty

    Schreckliches Ende einer Geburtstagsparty für ein Kleinkind in Texas: Einer der erwachsenen Gäste wollte wohl nicht ohne Waffe aus dem Haus gehen - und passte dann nicht richtig darauf auf.  mehr...

  2. Polizei überfordert? CDU will Corona-Hilfssheriffs mit Dienstwaffe in BW kontrollieren lassen

    Hilfs-Sheriffs in Baden-Württemberg? Um die Corona-Regeln stärker zu kontrollieren, will die CDU den sogenannten Freiwilligen Polizeidienst einsetzen. Sie sollen unter anderem Masken-Muffel überzeugen.  mehr...

  3. Kurz vor TV-Live-Schalte zusammengebrochen Bundestagsvize Oppermann stirbt völlig überraschend

    Oppermanns Tod kam offenbar ohne Vorwarnung: Bei Aufnahmen mit dem ZDF brach er plötzlich zusammen. Berliner Politiker trauern um einen „wirklich feinen Kerl“.  mehr...

  4. Husten, schnupfen, Covid? Corona, Grippe oder Erkältung – Symptome und Unterschiede

    Mit einem Schnupfen auf die Arbeit? Im Herbst fast normal. Denn jetzt beginnt die Grippe- und Erkältungssaison. Dann beginnt das Husten – ist es also doch Covid-19? Hier erfährst du, wie sich die Krankheiten unterscheiden und was du tun kannst.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus „Monat der Entscheidung“ – Laschet will schärfere Corona-Regeln

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  6. Regierungssprecher: „Jeder Tag zählt“ Merkel zieht Bund-Länder-Treffen vor - kommt ein „Lockdown light“?

    Die Corona-Zahlen steigen und die Kanzlerin will jetzt schon am Mittwoch mit den Ländern über eine stärkere Eindämmung beraten. Der Mehrheit der Deutschen schwant: Das Land wird zumindest teilweise wieder heruntergefahren.  mehr...