STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

So ein Fund ist selten: Normalerweise werden Aga-Kröten zwar groß, Toadzilla sprengt aber jeden Rahmen.

Wildhüter in Australien haben eine riesige Aga-Kröte entdeckt. Das Tier wiege 2,7 Kilogramm, hat die Regierung des Bundesstaates Queensland mitgeteilt. Die Ranger haben die armlange Kröte durch Zufall gefunden, als sie auf der Fahrt im Conway-Nationalpark wegen einer Schlange anhalten mussten.

Ich habe die Aga-Kröte gepackt und konnte nicht glauben, wie groß und schwer sie war“, hat Wildhüterin Kylee Gray über ihren Fund gesagt. Aga-Kröten dieser Größe fräßen „alles, was in ihr Maul passt – und dazu gehören Insekten, Reptilien und kleine Säugetiere“.

Rangers conducting track work in Conway National Park, near Airlie Beach, were shocked to find a monster cane toad beside the Conway Circuit last week. The animal weighed 2.7kg. She has been euthanised due to the environmental damage they cause. https://t.co/2A9aKpalow https://t.co/cSiYwBgr62

Toadzilla soll im Museum ausgestellt werden

Das Umweltministerium in Queensland glaubt, dass die Aga-Kröte einen neuen Rekord aufgestellt hat. Damit hat sich die Amphibie voraussichtlich ihren Platz im Museum gesichert.

Was passiert jetzt mit der Monsterkröte?

Wir haben sie Toadzilla getauft und schnell in einen Container gesteckt, damit wir sie aus der Wildnis entfernen konnten“, sagt Rangerin Kylee. „Aufgrund der Größe glauben wir, dass es sich um ein Weibchen handelt. Weibliche Aga-Kröten werden größer als Männchen.

So faszinierend Toadzilla auch sein mag – die Kröte gilt als Pest und ist deshalb nach verschiedenen Untersuchungen eingeschläfert worden.

Was sind Aga-Kröten?

Die Aga-Kröten stammen eigentlich aus Südamerika. 1935 wurden sie in Australien importiert: Sie sollten im Bundesstaat Queensland vor allem Jagd auf Rohrkäfer in den Zuckerrohrplantagen machen. Der Plan ging aber komplett nach hinten los.

Die Kröten vermehrten sich so stark, dass sie zur Plage wurden und jetzt Jagd auf sie gemacht wird, da sie auch andere Tierarten bedrohen. Die Aga-Kröten sind hochgiftig und viele Säugetiere, Schlangen und Reptilien haben keine Resistenz gegen das Krötengift – wenn sie die Amphibien fressen, sterben sie.

Aber auch die Kröte selbst frisst, was in ihr Maul passt – von Insekten, Mäusen und anderen Aga-Kröten bis hin zu Haushaltsabfällen. Weibliche Aga-Kröten können pro Saison bis zu 30.000 Eier produzieren.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Beim allerersten Mal Jackpot in Kanada: 18-Jährige wird über Nacht Multimillionärin

    Auf einmal Multimillionärin und das mit gerade einmal 18 Jahren. Aber für Juliette Lamour kein Grund größenwahnsinnig zu werden. Ganz im Gegenteil, sie hat überaus vernünftige Pläne.

  2. Frankfurt an der Oder

    SWR3-Polizeiruf-Check „Wieso geht einer wie SIE eigentlich zur Polizei?“

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  3. Er zieht fast überall blank Dieser Mann läuft nackt durch Valencia

    Alejandro Colomar zieht gerne blank. Ob auf dem Fahrrad oder beim Spaziergang durch die Straßen von Valencia. Nun hat sogar ein Gericht bestätigt, dass er das darf.

  4. Remshalden Lenningen

    Seit gut einer Woche vermisst Polizei bestätigt: Tote Frau im Wald ist Julia aus Remshalden

    Tagelang haben Einsatzteams nach Julia aus Remshalden gesucht. Am Donnerstag fanden die Ermittler bei Lenningen eine Leiche. Jetzt ist klar: Es ist die 16-jährige Julia.

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine EU-Boykott: Kein Öl mehr aus Russland

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Tipps & Fallstricke, die Mieter kennen sollten Nebenkostenabrechnung: Diese Tipps schützen euch vor möglicher Abzocke!

    Kleine Briefe, die Sorgen machen können: Bei vielen Mieterinnen und Mietern flattern gerade die Nebenkostenabrechnungen rein – oftmals mit hohen Nachzahlungen. Wie ihr eure Abrechnung checken könnt und wann ihr nicht zahlen müsst, lest ihr hier.

    Die Morningshow SWR3