Stand
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Auch ein Feuerwehrmann und ein Polizist sollen schwer verletzt sein. Was bisher bekannt ist.

Insgesamt gibt es in der privaten Seniorenresidenz in Bedburg-Hau laut WDR 18 Verletzte. Einer der Menschen aus dem Altenheim schwebe noch in Lebensgefahr, hat die Polizei mitgeteilt. Das Feuer brach einer Polizeisprecherin zufolge am Montagmorgen aus. Das Gebäude sei evakuiert worden. Die Brandursache war zunächst unklar.

Fenster eingeschlagen: Feuerwehr kam nur mit brachialer Gewalt ins Seniorenheim

Der WDR berichtet, als die Polizei um 5:00 Uhr vor Ort erschienen sei, sei die Situation dramatisch gewesen. Teilweise hätten die Feuerwehrleute Fenster einschlagen müssen, um die Heimbewohner zu retten.

In einer Seniorenresidenz in Bedburg-Hau ist ein Brand ausgebrochen. Nach ersten Berichten soll es mehrere Tote und Verletzte geben. https://t.co/4JQRfTCTkZ

Dramatische Situation machte Zugang in Seniorenheim fast unmöglich

In das Seniorenheim, das zwei Stockwerke umfasst, kam zu diesem Zeitpunkt kaum noch jemand hinein, weil sich das Feuer bereits so weit ausgebreitet hatte, berichtet der WDR unter Berufung auf die Feuerwehr.

Ausgebrochen sein soll es im Zimmer eines Bewohners oder einer Bewohnerin. Warum ist noch unbekannt. 32 der Zimmer sollen unbewohnbar sein. Ein Teil der Bewohner wird derzeit noch in der Seniorenresidenz behandelt. Andere wurden in Krankenhäuser gebracht.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Der WDR ist der Westdeutsche Rundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel SWR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der WDR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Meistgelesen

  1. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott 5 von 5 Elchen: Warum der Tatort „Von Affen und Menschen“ die verdient hat!

    Eine Mordserie in Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  2. Nahostkrieg Irans Angriff auf Israel: Was wir wissen

    Nach dem Angriff der Hamas auf Israel entwickelte sich ein Krieg in Nahost. Hier gibt es die wichtigsten News zum Nahost-Konflikt und der Lage im Gazastreifen im Live-Ticker.

  3. Tonkabohne & Co. Jetzt die Zutaten fürs große SWR3 Grillen checken!

    Lecker, regional und frisch! Diese Zutaten sind dieses Jahr beim großen SWR3 Grillen mit dabei. Erstellt jetzt eure Zutatenliste mit unserem Mengenrechner!

  4. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.