STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Und plötzlich war es sehr grün in der Chemnitzer City: Hunderte Menschen trugen Topfpflanzen durch die Innenstadt – als Teil einer Kunst-Aktion.

Manche führen ihren Hund Gassi, andere tragen ihre Zimmerpflanze durch die Stadt. Na gut, im Normalfall passiert Letzteres eher selten. Umso auffälliger ist es dann, wenn gleich Hunderte Menschen mit Pflanze im Arm durch die Innenstadt marschieren.

Kunst-Aktion für Chemnitz 2025

Das Ganze wurde initiiert von der spanischen Künstlerin Maider López und war Teil des Programms auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025. López wollte mithilfe der Leute und Pflanzen einen sich bewegenden Garten schaffen: „Moving Garden“ war so auch der Titel der Kunst-Aktion. Knapp 700 Pflanzenfreunde folgten dem Aufruf.

Die Chemnitzer:innen werden Teil dieses besonderen Gartens, in dem sich Mensch und Natur gemeinsam durch die Stadt bewegen. Die künstlerische Aktion bringt Menschen, Umwelt und Nachhaltigkeit zusammen. Jede und jeder ist Teil dieses gemeinsamen Gartens, der sich wie ein grünes Band durch Chemnitz zieht und in ein lebendiges Biotop verwandelt. 

„Moving Garden“ sorgt für neue Freundschaften

Man musste sich vorher anmelden und konnte sich dann eine Topfpflanze aussuchen, zum Beispiel Glückskastanien, Paradiesvogelblumen, Drachenbäume, Riesen-Palmlilien oder Zwergbananen. Nach der Parade durften die Pflanzen mit nach Hause genommen werden, um die Partnerschaft fortzuführen. Das Projekt solle so symbolisch weiterleben, hieß es.

Hunderte Teilnehmer einer Kunstperformance halten in der Innenstadt von Chemnitz ihre Zimmerpflanzen vor dem Karl-Marx-Monument, dem Wahrzeichen der Stadt, in die Höhe. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt)
Start- und Endpunkt der Parade war das Karl-Marx-Monument. picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Die Strecke führte 1,5 Kilometer durch die Chemnitzer Innenstadt. picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Knapp 700 Menschen schnappten sich eine Pflanze und liefen mit. picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Der „Moving Garden“ schlängelte sich als grünes Band durch die City. picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Die spanische Künstlerin Maider López hat die Kunstperformance initiiert. picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 11. August, 6:31 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...

  3. Lake Mead

    Gruselige Funde am Lake Mead See bei Las Vegas: Dürre bringt immer mehr Leichen zutage

    Seit Mai werden immer mehr menschliche Überreste im Lake Mead freigelegt. Der sinkende Wasserpegel könnte dazu beitragen, jahrzehntealte Verbrechen aufzuklären.  mehr...

  4. Fälschungen werden immer besser Mit diesen 5 Tipps erkennt ihr Fakeshops

    Fakeshops erkennen ist nicht so leicht. Wir haben deshalb 5 Tipps für dich, wie du sicher im Netz einkaufen kannst!  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Embargo in Kraft: EU darf ab sofort keine russische Kohle mehr kaufen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Tierfreundlich, versteht sich: Wie kann man Katzen vertreiben?

    Ein Dilemma: Katzen sind das beliebteste Haustier der Deutschen. Katzen können aber auch viel Schaden anrichten und nicht zuletzt die Nachbarschaft völlig ruinieren. Wir geben Tipps, fremde Katzen fernzuhalten, zum Frieden aller Beteiligten.  mehr...