STAND
AUTOR/IN

Die Welt ist wütend auf China. Von allen Seiten hagelt es Kritik – allen voran der US-Präsident Donald Trump. Der Grund: das Coronavirus. Einige Staaten fordern eine unabhängige Untersuchung zum Ausbruch des Virus.

Erst Australien, nun auch Schweden: Immer mehr Staaten fordern eine unabhängige Untersuchung zur Entstehung und zur Ausbreitung des Coronavirus. Auch in Deutschland mehren sich entsprechende Forderungen, unter anderem in der CDU und der FDP.

Wie reagiert China?

Interessiert das alles China überhaupt? Ja und nein, sagt Steffen Wurzel vom ARD-Studio Shanghai. Nein, weil die chinesische Staatsführung sich meistens sehr staatsmännisch gibt. Man sei für internationale Zusammenarbeit und wolle keine Streitigkeiten. „Aber wenn man genau hinschaut, dann erkennt man schon, wie irre genervt und nervös Chinas Staats- und Parteiführung inzwischen durch diese ganze Debatte ist“, findet Wurzel.

China über Australien und Schweden verärgert

Auch in Australien werden Stimmen nach einer unabhängigen Untersuchung zum Ausbruch des Coronavirus laut. Außerdem gehe es um die Fragen, was China möglicherweise zum Jahreswechsel falsch gemacht hat und ob Informationen vertuscht wurden, so Wurzel.

Inzwischen stimmt auch der australische Regierungschef Scott Morris zu: Eine unabhängige Aufklärung würde Sinn ergeben. China reagiert darauf verärgert – und spricht sogar über einen möglichen Wirtschaftsboykott australischer Produkte. Außerdem spiele China den Ball zurück – nach dem Motto: Bei uns läuft es – warum bekommt ihr das mit den Masken denn immer noch nicht hin?

Mit Schweden sei die Situation ähnlich: Auch hier werden Stimmen nach einer unabhängigen Aufklärung laut – und auch hier droht China.

FAQ zur neuen Pflicht Was ihr jetzt zur Maskenpflicht wissen müsst

Seit Montag gilt fast bundesweit die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen. Doch was für eine Maske muss wer eigentlich wo tragen? Und was droht, wenn man sich nicht daran hält?  mehr...

Wie sieht das die chinesische Bevölkerung?

Wie die Menschen in China den Kurs ihrer Regierung wahrnehme, könne nicht objektiv gesagt werden, so Wurzel. Denn: Das Land ist eine Diktatur, es gibt dort keine Umfragen oder ähnliches wie in Deutschland.

China wird von der Kommunistischen Partei regiert. Die hat nicht nur Zugriff auf Polizei, Wirtschaft, Verwaltung und die Zivilgesellschaft – sondern eben auch auf die Medien. Und dort werde derzeit auch Stimmung gemacht: Es werde betont, wie die kommunistische Staatsführung die Krise unter Kontrolle gebracht hat und dass das Land im Vergleich mit dem Rest der Welt relativ gut dastehe.

Am Anfang der Krise sei die Staatsführung kritisiert worden, erzählt Wurzel. „Aber ich nehme das so wahr, dass ein erheblicher Großteil der Menschen hinter der Staatsführung steht.“

Trump: „Wir sind nicht glücklich mit China“

Der Ausbruch des Coronavirus begann Ende 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan und entwickelte sich zu einer Pandemie. Aktuell sind weltweit nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität mehr als drei Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Über 200.000 sind bisher daran gestorben. Die USA sind mit mehr als einer Million Infektionen weltweit am stärksten vom Coronavirus betroffen.

Erst vor wenigen Tagen wetterte Trump: „Wir sind nicht glücklich mit China. Wir glauben, dass es an seinem Entstehungsort hätte gestoppt werden können. Es hätte ganz schnell eingedämmt werden können und damit hätte es sich nicht auf der ganzen Welt ausgebreitet.“ Trump wird für den Umgang mit der Krise kritisiert.

Auch US-Außenmminister Mike Pompeo sagte, er sei sich sicher, dass China den Ausbruch zu spät gemeldet habe. Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, erklärte, Pompeo solle aufhören, ein politisches Spiel zu spielen: „Verwenden Sie ihre Energie besser darauf, Leben zu retten.“

Trump rudert zurück Warum die US-Bürger jetzt doch kein Desinfektionsmittel gegen Corona injizieren sollen

Trump stellte Überlegungen an, Covid-19 mit Desinfektionsmitteln zu bekämpfen – und zwar indem es Menschen direkt injiziert wird. Daraufhin warnten Katastrophenschutzbehörden: Auf keinen Fall sollten die Menschen Reinigungs- und Desinfektionsmittel einnehmen. Nach dieser Äußerung vom Donnerstag stellte Trump jetzt klar: Die Welt hat ihn mal wieder falsch verstanden. Denn: Seine Aussage war Sarkasmus.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
  1. Studie fehlerhaft? So reagiert Virologe Drosten auf die Vorwürfe

    Die Bild-Zeitung unterstellt dem Virologen, dass seine Studie über die Virenlast bei Kindern fehlerhaft sei. Experten, die das Blatt zitiert, distanzieren sich vom Zeitungsbericht.  mehr...

  2. Urlaub trotz Corona Ferienwohnungen und Hotels: Das müsst ihr beachten

    Bayern, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Was muss ich wissen, wenn ich dort eine Ferienwohnung oder ein Hotel buche?  mehr...

  3. Im Zoo von Lahore Seit 50 Jahren allein: Kasuar ist der einsamste Vogel der Welt

    Seit 50 Jahren lebt ein Kasuar im Zoo von Lahore in Pakistan – und seitdem ist er allein. Die Suche nach einer Partnerin hat nie geklappt. Das hat auch einen traurigen Grund.  mehr...

  4. Millionenfach gesehen Video im Faktencheck: Prof. Sucharit Bhakdi kritisiert Corona-Maßnahmen

    „Die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch“, so urteilt bereits der Titel des Videos von Professor Sucharit Bhakdis. Das Coronavirus würde völlig überschätzt. Auf Youtube wird es millionenfach geschaut. Was ist dran an seinen Thesen?  mehr...

  5. Corona-Maßnahmen in BW und RP Freibäder, Sport, Kita-Kinder: Diese Lockerungen gelten jetzt im Südwesten

    Die Lockerungen in der Corona-Krise gehen weiter. jetzt gibt es neue Regelungen zum Sport und für Kita-Kinder. Das ändert sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz:  mehr...

  6. Ticker zum Coronavirus Südtirol denkt über Gratis-Tests für Touristen nach

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...