STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Cristiano Ronaldo soll angeblich über einen Wechsel zum FC Bayern München nachdenken. Wir checken die Fakten für euch.

Die spanische Zeitung „AS“ hat das Gerücht in die Welt gesetzt. Sie schreibt, dass der Superstar noch in diesem Sommer seinen Verein Manchester United verlassen will. Ein Wunschverein soll laut dem Bericht der FC Bayern München sein. Die Zeitung schreibt, dass Ronaldo sich vorstellen könne, dort Robert Lewandowski zu ersetzen.

Was ist wirklich an dem Gerücht dran?

Die Zeitung „AS“ hat nicht verraten, wie sie an die Infos gekommen sind. Außerdem gibt es keine andere Quelle, die von dem Gerücht berichtet. Das spricht dagegen, dass wirklich etwas dran ist.

Es gibt allerdings immer wieder Meldungen, dass Ronaldo bei ManU unzufrieden sei. Es soll unter anderem darum gehen, dass Manchester in der nächsten Saison in der Europa League spielt – nicht in der Champions League. Die portugiesische Zeitung „Record“ meldete beispielsweise zuletzt, dass CR7 einen neuen Verein sucht. Von Ronaldo selbst gibt es kein Statement zu einem möglichen Wechsel zur kommenden Saison.

Der neuste Post von Ronaldo – auf die Gerüchte rund um den FC Bayern geht er dabei nicht ein:

Was sagen der FC Bayern München?

Bayern-Experte Christian Falk schreibt auf Twitter, dass die Bayern CR7 gar nicht haben wollen. Ob das stimmt, ist unklar. Denn auch der Verein hat sich noch nicht zu den Gerüchten geäußert.

The rumours of an interest of @FCBayern in @Cristiano Ronaldo are NOT TRUE ❌

Aber: Eigentlich wollen die Bayern Lewandowski gar nicht gehen lassen. „Er hat Vertrag bis 2023“, sagte Bayern-Vorstandschef Oliver Kahn zuletzt bei der Vorstellung von Topzugang Mané. Sportvorstand Hasan Salihamidzic sagte dem TV-Sender Sky zu den Chancen auf einen Verbleib von Lewandowski außerdem: „Also bis jetzt sind es 100 Prozent.“

Bayern München feiert gerade den Neuzugang Mané:

Wechsel in die Bundesliga? Wohl nicht!

Es gibt also bisher keine Hinweise, dass an dem Gerücht wirklich etwas dran ist. Cristiano Ronaldo hat bei Manchester United auch noch einen Vertrag bis 2023. Wenn ein Verein ihn schon für die kommende Saison haben will, müsste Ablöse gezahlt werden. Die lag bei Ronaldos letzten Wechsel von Juventus Turin zu ManU bei 15 Millionen Euro. Dazu kommt dann noch das Gehalt für den Superstar. Momentan verdient Ronaldo ungefähr 29 Millionen Euro pro Jahr. Das muss sich ein Verein erst einmal leisten können.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 11. August, 8:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...

  3. Lake Mead

    Gruselige Funde am Lake Mead See bei Las Vegas: Dürre bringt immer mehr Leichen zutage

    Seit Mai werden immer mehr menschliche Überreste im Lake Mead freigelegt. Der sinkende Wasserpegel könnte dazu beitragen, jahrzehntealte Verbrechen aufzuklären.  mehr...

  4. Tierfreundlich, versteht sich: Wie kann man Katzen vertreiben?

    Ein Dilemma: Katzen sind das beliebteste Haustier der Deutschen. Katzen können aber auch viel Schaden anrichten und nicht zuletzt die Nachbarschaft völlig ruinieren. Wir geben Tipps, fremde Katzen fernzuhalten, zum Frieden aller Beteiligten.  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Embargo in Kraft: EU darf ab sofort keine russische Kohle mehr kaufen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Fälschungen werden immer besser Mit diesen 5 Tipps erkennt ihr Fakeshops

    Fakeshops erkennen ist nicht so leicht. Wir haben deshalb 5 Tipps für dich, wie du sicher im Netz einkaufen kannst!  mehr...