STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Tim Stobbe (Foto: SWR3)

Eltern, die auf konkrete Informationen zu den Regeln der Kinderkrankentage wegen geschlossener Schulen und Kitas warten, müssen sich weiter gedulden. Man sei dabei, die Pläne umzusetzen, heißt es aus dem Gesundheitsministerium.

Die Ausweitung der Kinderkrankentage beziehungsweise des Kinderkrankengeldes soll vielen Eltern bei geschlossenen Kitas und Schulen durch die Corona-Krise helfen. „Wir sind dabei, das umzusetzen“, bestätigte ein Sprecher von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Kosten aus Steuermitteln finanzieren

Das Gesundheitsministerium ist dafür, die Kosten aus Steuermitteln zu decken – und nicht den gesetzlichen Krankenkassen aufzusatteln. Mit Ausgaben in Höhe von rund 500 Millionen Euro rechnet man von Seiten der Bundesregierung.

Bekommen auch privatversicherte Eltern zusätzliche Kinderkrankentage?

Neben der Finanzierungsfrage sind auch noch zahlreiche andere Fragen ungeklärt: Zum Beispiel, ob auch privatversicherte Eltern Anspruch auf Kinderkrankentage haben werden und ob die Regelung auch für die Eltern gelten soll, die im Homeoffice arbeiten.

Kinderkrankengeld zahlt die gesetzliche Krankenkasse normalerweise, wenn Eltern wegen der Pflege eines kranken Kindes nicht arbeiten gehen können. Es beträgt 90 Prozent des Nettoverdienstes.

Der Beschluss von Bund und Ländern vom 5. Januar sieht vor, dass pro Elternteil 10 und für Alleinerziehende 20 zusätzliche Tage des Kinderkrankengelds gewährt werden sollen – und zwar nicht nur, wenn das Kind krank ist, sondern auch, wenn Schulen und Kitas wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind.

Wichtige Regelung für Eltern angesichts von geschlossenen Schulen und Kitas. https://t.co/RrYyn8DLcn

Abschließende Beratung zu Kinderkrankentagen wohl Ende Januar

Doch da der Beschluss erst wenige Tage alt ist und erst noch in Gesetzesform gegossen werden muss, werden sich Eltern beim Beantragen der Hilfen wohl noch etwas gedulden müssen.

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich geht nach eigenem Bekunden davon aus, dass in der Bundestagssitzung in der letzten Januarwoche abschließend darüber beraten wird.

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Tim Stobbe (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Vendée Globe: Drama kurz vor dem Ziel Segler Boris Herrmann wird starker Vierter trotz Kollision mit Fischerboot

    Er war so knapp davor, eine Sensation bei der Vendée Globe zu schaffen – jetzt ist Segler Boris Herrmann im Ziel, als Vierter. Ein Zusammenstoß mit einem Fischerboot kostete ihn den Sieg.  mehr...

  2. Stuttgart, Freiburg

    Corona-Lage in Baden-Württemberg Kretschmann will Grundschulen und Kitas doch nicht früher öffnen

    In Baden-Württemberg bleiben Grundschulen und Kitas jetzt doch erstmal geschlossen. Der Corona-Lockdown wird auch dort bis Mitte Februar fortgesetzt.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Impf-Gipfel von Bund und Ländern am Montag

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  4. Aichtal

    Streit mit den Nachbarn Lesbisches Paar hat sieben Hunde: Stören sich die Nachbarn wirklich nur an den Tieren?

    In Aichtal leben zwei Frauen mit sieben Hunden in einer Wohnung. Manchen Nachbarn scheint das zu stören. Beim Landratsamt Esslingen gingen Beschwerden wegen der Hunde ein. Daraufhin forderte das Amt: Vier Hunde müssen aus der Wohnung. Das Paar fühlt sich gemobbt: Liegt es wirklich an den Hunden?  mehr...

  5. Baden-Württemberg

    BW-Ministerpräsident: Wir sind keine Schurken Kretschmann platzt wegen Corona-Kritik im TV der Kragen

    Über die Corona-Regeln wird viel diskutiert. In einer ZDF-Sendung hat BW-Ministerpräsident Kretschmann sich jetzt über Kritik an der angeblichen Uneinigkeit der Regierungschefs in der Corona-Krise aufgeregt.  mehr...

  6. Internet-Hype um Seefahrerlied Das sind die besten Versionen vom Shanty „The Wellerman“

    Mit einem alten Seemannslied hat ein Postbote aus Schottland überraschend einen weltweiten Internet-Trend gestartet. Jetzt sind die Shantys nach 200 Jahren zurück in der Musikwelt und sogar in sämtlichen Charts. Auch große Popstars schwimmen auf der Seefahrer-Welle.  mehr...