STAND
AUTOR/IN

Der Dienstag war nass in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz – der Mittwoch dürfte noch nasser werden: Spätestens für den Nachmittag rechnet der Deutsche Wetterdienst mit heftigen Niederschlägen und anschwellenden Bächen und Flüssen.

Wer in der Nähe eines fließenden Gewässers wohnt, sollte heute in Baden-Württemberg, vor allem aber in Rheinland-Pfalz ab dem Nachmittag ein bisschen den Wasserstand im Auge behalten: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat teils heftige Regenmengen angekündigt.

Schon in der Nacht haben deftige Unwetter in Teilen Deutschlands für Großeinsätze der Feuerwehr gesorgt: Im Landkreis Hof im bayerischen Oberfranken wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Viele Häuser stehen dort unter Wasser. In Hagen in Nordrhein-Westfalen gingen wegen vollgelaufener Keller hunderte Notrufe ein. Und im sächsischen Jöhstadt im Erzgebirge wird seit gestern eine Person vermisst, die in einen angeschwollenen Bach gefallen ist.

Dauerregen dürfte Fluss- und Bachpegel in BW weiter steigen lassen

Der „extrem ergiebige Dauerregen“ könnte heute auch in SWR3Land etliche Flüsse samt ihren Nebenflüssen und Bächen stark steigen lassen. Dabei sind vielerorts bereits erste Hochwassermarken erreicht: In Baden-Würtemberg hatten die Behörden für Neckar und Rhein schon für Dienstagabend mit einem deutlichen Anstieg gerechnet. Generell seien im Südwesten infolge des Dauerregens unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich.

Der höhere Wasserstand des Rheins könne womöglich ein paar Tage anhalten, hieß es: In Mannheim könnte der Pegel am Mittwoch die Hochwassermarke 1 erreichen. Dann müssen Schiffe ihr Tempo drosseln. Verursacht wird das unbeständige Wetter von Tiefausläufern, die feuchte Luft nach Baden-Württemberg bringen. Wie ist das Wetter bei unseren SWR3-Wettermeldern?

Rheinland-Pfalz: bis zu 120 Liter Regen pro Quadratmeter

In Rheinland-Pfalz soll es aber besonders hart werden: Dort könnten stellen- und zeitweise bis zum Donnerstagmorgen 60, 90, in manchen Fällen sogar bis zu 120 Liter Wasser pro Quadratmeter niedergehen, warnt der DWD:

Bei der aktuellen Warnlage gibt es natürlich auch heute wieder einen neuen #Unwetter-Clip. Darin erläutert https://t.co/OJ5vyckGu1. Felix Dietzsch die ziemlich komplexe Situation mit wiederholtem #Starkregen und schweren #Gewittern /V https://t.co/SmMW7qbun3

Hier soll es gebietsweise nicht nur unwetterartig regnen – der Regen kann noch dazu mehrere Stunden anhalten. Bevorzugt in der Nordhälfte kann es dazu kräftig gewittern. Und in der Nähe dieser Gewitter kann es dann auch stürmisch werden. Der DWD warnt lokal vor „extremen Unwettern“

Steigende Wasserstände nach Unwettern in Rheinland-Pfalz erwartet

Nach dem vielen Regen der vergangenen Tage erwarten die Behörden im Kreis Germersheim einen Rhein-Hochwasserstand von acht Metern. Ab 8,14 Metern werde der Polder bei Wörth geflutet, teilte der Kreis mit. Die Behörden appellierten an die Menschen, die Deiche nicht mehr zu betreten.

Auch die Mosel könnte über die Ufer treten. Am Nachmittag müsse nämlich mit einem Mosel-Pegel bei Trier gerechnet werden, der einem Wasserstand von 400 Zentimetern nahe kommt. Am Sauer-Pegel Bollendorf dürfte der Wasserstand von 200 Zentimetern bereits überschritten werden, so dass auch in dieser Region die ufernahen Bereiche überflutet werden können. Dabei könne es vor allem für die Campingplätze gefährlich werden, hieß es.

Überflutungen in der Eifel

In der Eifel sind am Mittwoch mehrere Flüsse und Bäche wegen des Dauerregens  über die Ufer getreten. Laut Feuerwehr sind in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land mehrere Straßen überflutet – teilweise stehe das Wasser bis zu 60 Zentimeter hoch. Außerdem ist laut Feuerwehr Prüm ein Sägewerk überflutet worden. In Schönecken seien viele Keller vollgelaufen. Die Einsatzkräfte versuchten, das Wasser mit Sandsäcken von den Häusern fernzuhalten.

Auch andere Orte in Rheinland-Pfalz bereiten sich weiter auf steigende Flusspegel vor. In Koblenz wird im Stadtteil Neuendorf die Hochwasserschutzwand aufgebaut. Anwohner, deren Häuser bei vergangenen Hochwassern schon betroffen waren, rief die Feuerwehr dazu auf, entsprechende Sicherungsmaßnahmen zu treffen.

DWD: Dauerregen und Hochwasser noch bis Samstag

Und die Welle wandert rückwärts: An den kommenden Tagen müsse auch an den Zuflüssen zu Mosel, Saar und Sauer mit Hochwasser gerechnet werden, wie die Vorhersagezentrale für Hochwasser des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz mitteilte.

Hagen in NRW: „Die Leute sind verzweifelt“

In der Nacht war es in SWR3Land eher ruhig. Dafür hat es Hagen in Nordrhein-Westfalen erwischt: Heftige Regenfälle überfluteten dort die Straßen und ließen Kellern volllaufen.

Die Leute sind verzweifelt“, sagte ein Polizeisprecher mit Blick auf die zahlreichen vollgelaufenen Keller in der Stadt und die vielen Notrufe. Außerdem seien aufgrund der überspülten Straßen stellenweise Fahrzeuge ins Rutschen gekommen und Schlammmassen auf den Straßen verteilt worden.

Heftigster Anstieg der Wasserstände für kommende Nacht erwartet

Der DWD rechnet noch bis Samstag mit teils kräftigem Dauerregen. Mit den heftigsten Anstiegen der Wasserstände wird in der Nacht zum Donnerstag sowie am Donnerstag selbst gerechnet.

SWR3 hält euch auf dem Laufenden: Unwetterwarnungen und Wettervorhersage im Detail findet ihr hier:

Wegen der Unwetter kommt es teilweise zu beträchtlichen Einschränkungen im Verkehr. Wie es auf eurer Strecke aussieht, könnt ihr im SWR3 Verkehrszentrum checken:

Der Dienstag: Große Regenmengen und Unwetter in BW und RLP

Schon der Dienstag war für viele ein zweifelhaftes Vergnügen. Ein Beispiel: die Region Mannheim. Über die war am Nachmittag ein Unwetter hinweg gezogen. In den Mannheimer Stadtteilen Lindenhof und Wallstadt stürzten Bäume auf geparkte Fahrzeuge. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, wie die Polizei mitteilte. 

Wegen Überflutungen wurde laut Polizei die B37 bei der Wilhelm-Varnholt-Allee kurzzeitig gesperrt. Das Wasser sei in den Innenraum zweier Autos eingedrungen und habe diese beschädigt. Die Feuerwehr war im Einsatz und konnte das Wasser von der Fahrbahn pumpen. Auch andere Stellen der B37 und der B44 mussten zum Teil gesperrt werden.

Einfahrtstraße nach #Mannheim steht unterwasser… #Hochwasser https://t.co/S47oaRIzHl

In Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) mussten zwei Autos geborgen werden, deren Fahrer erfolglos versucht hatten, eine Straße mit starker Wasseransammlung zu durchfahren. In Heidelberg sorgte Wasser auf den Straßen für kurzzeitige Verkehrsbehinderungen.

BW und Sachsen: Zwei Menschen nach Sturzfluten vermisst

Im Kreis Heilbronn führte unter anderem die Jagst Hochwasser. In Widdern (Kreis Heilbronn) suchen Feuerwehr, DLRG und Polizei seit Montagmorgen nach einem 81-jährigen Mann, der bei Arbeiten hinter seinem Haus in den Fluss gestürzt sein könnte. 

Auch in Rheinland-Pfalz gingen stellenweise bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter nieder. Ähnlich war es in Teilen Bayerns: Vor allem in Oberfranken überflutete der Regen Straßen und ließ Keller vollaufen. Im Landkreis Hof musste der Katastrophenfall ausgerufen werden.

Eine Sturzflut riss am Dienstag auch im sächsischen Jöhstadt (Erzgebirgskreis) eine Person mit sich. Die Feuerwehr, die noch am späten Abend im Ortsteil Steinbach im Einsatz war, suchte zunächst ohne Erfolg nach der Person, wie die Polizei mitteilte.

Ein Bild von vergangener Nacht aus dem sächsischen Freiberg:

Freiberg in Sachsen #Unwetter https://t.co/9ep0kIuwc9

Regen, Regen, Regen Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

Das Wetter ist im April-Modus und der Regen hat immer noch richtig Lust auf SWR3Land. Wann kommt der Sommer und freut sich die Natur über das Wetter? Spoiler: So halb…  mehr...

Kräftige Gewitter und Starkregen lassen Grundwasser steigen

Für Hausbesitzer könnte sich bei all dem der eine oder andere Sandsack lohnen, denn: Der Starkregen könnte sich auch auf den Grundwasserpegel auswirken. So haben die Regenfälle der vergangenen Wochen vielerorts das chronisch niedrige Grundwasser aufgefüllt. Für viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer kann das zum Verhängnis werden: Das Grundwasser steht an manchen Orten so hoch, dass es in Keller und Tiefgaragen drückt.

„An einigen Stellen dürften die starken Niederschläge der Kanalisation wieder Probleme bereiten“, warnte Sabine Krüger vom Deutschen Wetterdienst bereits am Montagabend.

Schäden durch Wasser Versicherung gegen Hochwasser: Was bringt's und was nicht?

Wenn Regenmassen in den Keller laufen und Schäden anrichten, soll die Versicherung einspringen. Doch welche Versicherungen sind zuständig und welche bringen nichts?  mehr...

Kurz gesagt: Es ist zum Heulen... Wie wäre es, einfach einen SWR3-Podcast auf die Ohren und nicht mehr aus dem Fenster zu gucken? Hier findet ihr unsere Hörtipps – viel Spaß!

Bei Starkregen sucht die Gruppe Saurier Schutz unter dem Balkontisch https://t.co/TS5JA0ntcy

Das andere Extrem: Hitzewellen überrollen Kanada und die USA

Während es bei uns gefühlt immer nasser wird, herrscht gnadenlose Hitze an anderen Orten der Welt: Vom kleinen Städtchen Lytton in Kanada ist nach verheerenden Waldbränden fast nichts mehr übrig geblieben. Nahezu die ganze Stadt ist den Flammen zum Opfer gefallen. 

Neue Studie verheißt nichts Gutes Hitzewelle in Kanada und den USA: Welche Rolle spielt der Klimawandel?

Hunderte Tote, eine abgebrannte Stadt und Temperaturen von fast 50 Grad. Die Hitzewelle in Nordamerika schockt – und hat laut einer neuen Studie stark mit dem Klimawandel zu tun.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 24. September, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Spektakuläre Drohnen-Aufnahmen Lava im Wasser: Hier verdampft ein Swimming-Pool auf La Palma

    Je weiter die Menschen im Süden leben, desto häufiger haben sie einen Pool. So sieht es aus, wenn Lava hineinläuft.  mehr...

  2. Idar-Oberstein

    Nach Bluttat an Kassierer in Idar-Oberstein „Eigentlich kann man von einer Terror-Tat sprechen“

    Während die Menschen in Idar-Oberstein nicht fassen können, was da in ihrem Ort passiert ist, wird die Frage lauter: Konnte man so eine Tat kommen sehen?  mehr...

  3. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  4. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...

  5. Mainz

    Neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz Kein Lockdown, aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte

    In Rheinland-Pfalz gelten neue Corona-Regeln, die als „2G+“ bezeichnet werden. Es soll keinen Lockdown mehr geben aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte und ein Stufen-Warnsystem.  mehr...

  6. 20 Jahre nach 9/11 Diese Songs zu den Anschlägen vom 11. September berühren bis heute

    Als New York Ziel eines Terrorangriffs wurde, suchten viele Menschen Trost in der Musik. Dadurch sind einige Songs eng mit dem Anschlag auf das World Trade Center verbunden.  mehr...