STAND
AUTOR/IN

Neue Erkenntnisse drei Tage nach dem Tod mehrerer Familienmitglieder: Es ging wohl um eine geplante Trennung.

In einem Wohnhaus im baden-württembergischen Eberdingen-Nußdorf im Landkreis Ludwigsburg waren in der Nacht auf Freitag ein 35 Jahre alter Mann, eine 33 Jahre alte Frau und ein sechsjähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Ein vier Jahre alter Junge wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Mann in Eberdingen wollte Trennungsabsichten der Frau nicht akzeptieren

Jetzt haben Polizei und Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass die Bluttat sich wohl ereignet hat, weil der Mann die Trennungsabsichten seiner Frau nicht akzeptieren und deshalb die ganze Familie auslöschen wollte. Ein entsprechender Hintergrund war schon zuvor erwartet worden.

Demzufolge tötete der Ehemann und Vater die Ehefrau und Mutter sowie ihre gemeinsame sechsjährige Tochter. Er verletzte außerdem den gemeinsamen vierjährigen Sohn mit einem Messer, bevor er sich selbst tötete – an selbst beigebrachten Schnitt- und insbesondere Stichverletzungen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilt.

Vierjähriger Junge außer Lebensgefahr

Der vierjährige Sohn überlebte die Messerattacke seines Vaters. Lebensgefahr bestehe für den Jungen nicht mehr, er befinde sich aber weiter im Krankenhaus.

Die Polizei war am Donnerstag kurz vor Mitternacht von einer Bekannten der Familie alarmiert worden, die sich um ihre Freundin sorgte. Die Beamte fanden in dem Wohnhaus daraufhin die drei Toten und den schwerverletzten Jungen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 16. Mai, 16:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Schweden will Nato-Mitgliedschaft beantragen – eventuell noch heute

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  2. Landkreis Ludwigsburg

    Tragödie im Landkreis Ludwigsburg Bluttat von Eberdingen: Ermittlungen bestätigen Verdacht

    Neue Erkenntnisse drei Tage nach dem Tod mehrerer Familienmitglieder: Es ging wohl um eine geplante Trennung.  mehr...

  3. „Gästehaus für Terrororganisationen“ Türkei gegen Finnland und Schweden in der Nato – das könnte dahinter stecken

    Die Türkei ist in der Nato – und Finnland kündigt einen Mitgliedsantrag an. Doch der türkische Präsident Erdogan sagt erst mal Nein. Für ein Ja will er offenbar eine Gegenleistung.  mehr...

  4. SWR3 Polizeiruf-Check Polizeiruf 110: „Das Licht, das die Toten sehen“

    Verena Altenberger spielt die Oberkommissarin ganz wundervoll, wobei der Polizeiruf als Ganzes da leider nicht ganz mithalten kann, sagt SWR3 Redakteur Michael Haas.   mehr...

  5. Bad Dürkheim im Comedy-Fieber Alle Highlights vom SWR3 Comedy Festival 2022

    Ein Wochenende lang war ganz Bad Dürkheim voller Comedy mit Gags, Standup und endlich wieder Publikum! Hier gibt's die Highlights aller Comedians.  mehr...

  6. Mondfinsternis über SWR3Land Blutmond am Morgen: Das war am Himmel tatsächlich zu sehen

    Früher hatten viele Menschen Angst vor dem Blutmond. Diesmal hatten manche extra viel Kaffee gekocht, um ihn zu sehen. Doch das reichte nicht: Ihr musstet auch Glück haben.  mehr...