STAND
AUTOR/IN

Millionen Menschen in Spanien haben gespannt vor den Fernsehern mitgefiebert, als die Gewinnzahlen gezogen wurden. Drei Gewinner kommen aus Deutschland.

Die Lotterie „Sorteo de Navidad“ ist in Spanien Kult. Millionen Menschen hoffen jedes Jahr zwei Tage vor Weihnachten auf das große Geld. Rund 2,4 Milliarden Euro waren dieses Jahr bei der Weihnachtslotterie in Spanien im Topf.

Der Hauptgewinn, genannt „El Gordo“ (der Dicke), beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los. Er wird 172 Mal ausgezahlt, weil jede einzelne der 100.000 Losnummern ebenso oft verkauft wurde. An den Hauptgewinn „El Gordo“ kommt man also nicht mit einem Teillos.

Drei Gewinner aus Deutschland dabei

Ein Mann aus Münster in Nordrhein-Westfalen hat den zweiten Preis geholt: Er hat laut dem Portal Lottoland mit einem ganzen Los für 249 Euro insgesamt 1,25 Millionen Euro gewonnen. Seine Losnummer war die 72119.

Ein Spieler aus Nordstemmen in Niedersachsen und ein Spieler aus Stuttgart in Baden-Württemberg bekommen 400.000 und 200.000 Euro.

„El Gordo“ gilt als älteste Tombola der Welt

Die spanische Weihnachtslotterie gibt es seit mehr als 200 Jahren. Sie gilt als die älteste und wegen der ausgespielten Gesamtsumme auch als die größte Tombola der Welt.

Es gibt zwei Lostrommeln. In der ersten, größeren Trommel sind 100.000 Holzkugeln mit den Losnummern, in der zweiten gut 1800 Holzkugeln mit den Gewinnsummen. Bei der Ziehung fallen immer gleichzeitig zwei Kugeln aus den beiden Trommeln in eine Glasschale.

Kinder singen die Gewinnzahlen vor

Die Zahlen werden singend von Schülerinnen und Schülern des Madrider Internats San Ildefonso vorgetragen – die Kinder gelten als Glücksbringer. Bis alle Preise vergeben sind, dauert es drei bis vier Stunden.

Spanische Weihnachtslotterie auch in Deutschland?

Der Kauf von Papierlosen der spanischen Weihnachtslotterie war bis vor einigen Jahren nur in Verkaufsstellen in Spanien möglich. Wer von Deutschland aus teilnehmen möchte, kann sein Los aber auch online kaufen. Das ist mittlerweile bei einigen lizensierten Anbietern möglich.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 29. Januar, 5:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Toxische Beziehung erkennen Selbsttest: Ist meine Beziehung toxisch?

    Wir zeigen dir typische Anzeichen einer toxischen Beziehung oder Freundschaft und geben Tipps, wie es gelingen kann, sich davon zu befreien.  mehr...

  2. Baden-Württemberg

    Zuschauer beim Sport und 2G im Restaurant Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Baden-Württemberg

    In Baden-Württemberg gilt wieder das sogenannte Stufenmodell und damit die Alarmstufe 1 – das bringt Lockerungen mit sich.  mehr...

  3. Neuer Corona-Impfstoff Novavax in Deutschland: Hier gibt es Impftermine

    In Rheinland-Pfalz kann man sich bereits für einen Impftermin mit Novavax registrieren. Wir sagen euch, wie das geht und was ihr über den Impfstoff wissen solltet.  mehr...

  4. SWR3 Quarantäne-Rechner Wer muss wie lange in Quarantäne? Hier kannst du es berechnen!

    Die Quarantäne wurde verkürzt. Für Kinder, manche Berufsgruppen und Geimpfte gibt es Ausnahmen. Hier kannst du die Dauer nach den aktuellen Corona-Regeln berechnen.  mehr...

  5. Mainz

    Neue Corona-Verordnung ab Montag Rheinland-Pfalz: keine Kontaktdaten mehr in der Gastronomie

    Rheinland-Pfalz ändert die Corona-Verordnung. Ab Montag entfällt die Kontaktdatenerfassung in einigen Bereichen. Auch bei der Nachverfolgung gibt es Änderungen.  mehr...

  6. Update Sprachnachricht-Fans aufgepasst! Whatsapp hat eine neue Funktion

    Fans von Sprachnachrichten haben es jetzt leichter: Das Whatsapp-Update bringt eine neue Funktion. Aber noch nicht alle Userinnen und User können sie nutzen.  mehr...