STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Nach der Explosion eines Wohnmobils in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee hat die Polizei den Täter ermittelt. Offenbar hatte er das Fahrzeug gezielt als Autobombe eingesetzt. Ein Countdown kündigte die Explosion an.

Nach Angaben des FBI starb der 63-jährige Täter bei der Detonation. Er sei aufgrund von DNA-Proben identifiziert worden, hieß es. Ermittler hatten nahe dem Explosionsort menschliches Gewebe gefunden, das nach einer Hausdurchsuchung am Samstag mit weiteren DNA-Proben verglichen werden konnte. Zudem erhielt die Polizei hunderte Hinweise aus der Bevölkerung.

Warnung aus dem Wohnmobil: Bombe explodiert in 15 Minuten

Das Motiv des Mannes ist allerdings weiter unklar. Am Morgen des ersten Weihnachtstages war die Polizei durch einen Notruf in die Innenstadt von Nashville gerufen worden. Als sie eintraf, hörte sie aus einem abgestellten Wohnmobil heraus eine automatische Ansage, die sich ständig wiederholte: In 15 Minuten wird eine Bombe explodieren.

Kurz darauf sei das Wohnmobil explodiert. Die Sprengstoffspezialisten waren da gerade noch auf dem Weg zum Einsatzort, berichten US-Medien.

BREAKING: This is the RV that exploded on 2nd Ave N this morning. It arrived on 2nd Ave at 1:22 a.m. Have you seen this vehicle in our area or do you have information about it? Please contact us via Crime Stoppers at 615-742-7463 or online via https://t.co/dVGS7o0m4v. @ATFHQ https://t.co/JNx9sDinAH

Polizei geht von Anschlag aus

Die Polizei geht davon aus, dass die Detonation absichtlich herbeigeführt wurde. Den Angaben nach hatte der Täter Erfahrung im Umgang mit Elektronik und Alarmsystemen und arbeitete als IT-Berater für einen Immobilienmakler. Hinweise auf mögliche Mittäter gibt es laut Polizei bislang nicht.

Die Explosion passierte in einem Ausgehviertel in der Innenstadt von Nashville. Viele Läden wurden beschädigt, Autos brannten ab, Telefon- und Internetverbindungen brachen vorübergehend zusammen.

Bürgermeister verhängt Ausgehverbot für das Viertel

Nashvilles Bürgermeister John Cooper sprach von einem Angriff, „der Chaos und Furcht in dieser Jahreszeit des Friedens und der Hoffnung schaffen sollte“. Er verhängte ein Ausgehverbot in dem Viertel.

„Wir haben viel Glück“, sagte Bürgermeister Cooper. Sie Zahl der Verletzten sei niedrig, sie würden in Krankenhäusern behandelt und ihr Zustand sei stabil. Die Sachschäden seien „begrenzt, aber spektakulär“. 

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Vendée Globe: Drama kurz vor dem Ziel Segler Boris Herrmann wird starker Vierter trotz Kollision mit Fischerboot

    Er war so knapp davor, eine Sensation bei der Vendée Globe zu schaffen – jetzt ist Segler Boris Herrmann im Ziel, als Vierter. Ein Zusammenstoß mit einem Fischerboot kostete ihn den Sieg.  mehr...

  2. Baden-Württemberg

    BW-Ministerpräsident: Wir sind keine Schurken Kretschmann platzt wegen Corona-Kritik im TV der Kragen

    Über die Corona-Regeln wird viel diskutiert. In einer ZDF-Sendung hat BW-Ministerpräsident Kretschmann sich jetzt über Kritik an der angeblichen Uneinigkeit der Regierungschefs in der Corona-Krise aufgeregt.  mehr...

  3. Stuttgart, Freiburg

    Corona-Lage in Baden-Württemberg Öffnung von Kitas und Grundschulen wegen Virusmutation in Kita verschoben: Wie geht es jetzt weiter?

    Eigentlich sollte gestern die Entscheidung zur Öffnung von Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg verkündet werden. Doch dann kam alles anders. Der Grund: In einem Freiburger Kindergarten wurden mutierte Coronaviren festgestellt.  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Stiko-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  5. Berlin

    Helfen Spülungen auch bei Corona? Mundspülung oder Mundwasser? Stiftung Warentest hat eine klare Empfehlung

    Was hilft wirklich, um Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen? Stiftung Warentest hat den Test gemacht und gibt auch einen Rat zum Thema Corona.  mehr...

  6. Internet-Hype um Seefahrerlied Das sind die besten Versionen vom Shanty „The Wellerman“

    Mit einem alten Seemannslied hat ein Postbote aus Schottland überraschend einen weltweiten Internet-Trend gestartet. Jetzt sind die Shantys nach 200 Jahren zurück in der Musikwelt und sogar in sämtlichen Charts. Auch große Popstars schwimmen auf der Seefahrer-Welle.  mehr...