STAND
AUTOR/IN

Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben? Ja, das passiert – leider sogar immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.

Wahrscheinlich hatte sie versucht, Kleidung aus dem Container herauszuholen. Doch das wurde einer 25-Jährigen im unterfränkischen Großostheim zum Verhängnis. Wie die Polizei mitteilte, war sie mit dem Oberkörper in dem Container steckengeblieben. Zwei Zeuginnen hatten das bemerkt und die Polizei gerufen.

Für die Frau im Altkleidercontainer kam jede Hilfe zu spät

Als Einsatzkräfte eintrafen, hätten sie die Frau schnell befreien können, heißt es weiter. Doch der Notarzt konnte nur noch den Tod der 25-Jährigen feststellen. Die Polizei ermittele nun, sagte der Sprecher, gehe aber von einem tragischen Unfall aus.

Zwei Altkleidercontainer stehen im unterfränkischen Großostheim. Eine 25 Jahre alte Frau war in einem der Container gestorben. Es sei davon auszugehen, dass sie versucht habe, Kleidung heraus zu holen, hieß es von der Polizei.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Ralf Hettler)
Eine 25 Jahre alte Frau war in einem der Container gestorben. Es sei davon auszugehen, dass sie versucht habe, Kleidung herauszuholen, hieß es von der Polizei. picture alliance/dpa | Ralf Hettler

Tödliche Unfälle mit Altkleidercontainern kommen immer wieder vor

In den vergangenen Wochen hatte es mehrfach ähnliche Unfälle gegeben. Ende Juni war in Düsseldorf ein 41-Jähriger wohl ebenfalls beim Versuch, Kleidung aus einem Container zu holen, festgesteckt und gestorben. Im siegerländischen Hilchenbach war kurz zuvor ein 40-Jähriger auf ähnliche Weise ums Leben bekommen. In Braunschweig hatte ein Mann 2019 versucht, einen Beutel aus dem Container zu holen. In dem Beutel war sein Wohnungsschlüssel, den er wohl versehentlich hineingeworfen hatte. Er kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus und starb dort.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 25. September, 01:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Fridays for Future: Protesttag Greta Thunberg: Deutschland ist einer der größten „Klima-Schurken“

    Fridays for Future ist weltweit auf die Straßen gegangen. Greta Thunberg trat in Berlin auf und rechnete mit der Regierung ab.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus USA starten mit Booster-Impfungen

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Doch kein „Freedom Day" am Montag Unterricht in BW: Masken müssen weiter getragen werden

    Ursprünglich sollte die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg ab der dritten Woche nach den Sommerferien wegfallen. Die beginnt Montag - aber von Maskenbefreiung keine Spur. Warum?  mehr...

  4. Die Lava scheint sie zu verschonen So bizarr ragen die mysteriösen „Wunderhäuser“ aus der Kanaren-Lava

    Meterhoch türmt sich die Lava auf der Kanareninsel La Palma auf, verschluckt alles auf ihrem Weg Richtung Meer. Manche Häuser bleiben aber verschont.  mehr...

  5. Vulkanausbrüche Die drei aktivsten Vulkane sind in Italien, auf Island und im Kongo

    Vulkanausbrüche sind faszinierend: Spektakuläre Bilder, die eher selten sind. Allerdings sehen das die Menschen rund um die aktivsten Vulkane der Welt nicht ganz so entspannt.  mehr...

  6. Ahrweiler

    An Ahr und Mosel: So viel Geld gibt es Ab Montag können Flut-Betroffene in RLP Wiederaufbauhilfe beantragen

    In Rheinland-Pfalz werden weiter die Flut-Schäden beseitigt und der Wiederaufbau läuft. Ab Montag können die Flut-Betroffenen Geld dafür beantragen.  mehr...