Stand
Autor/in
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco

Was passiert im Land während der Fußball-EM und welche Erlebnisse haben Menschen vor Ort? In diesem Blog sammeln wir kuriose und schöne Geschichten, die auch mal abseits vom Spielfeld passieren. ⚽

Finaaaaaleeeee!

Virales Social-Media-Video: Hat sich Englands Trainer Southgate als Polizist verkleidet?

Wenn man Doppelgänger eines Promis ist, kann das manchmal lustig, manchmal nervig und manchmal skurril sein. Ob diesem Polizisten vor der EM klar war, dass er dem Coach der englischen Fußball-Nationalmannschaft, Gareth Southgate, zum Verwechseln ähnlich sieht? England-Fans haben ihn jedenfalls direkt erkannt und sich wohl gefragt, wieso sich der Trainer als Polizist verkleidet hat. Immerhin bekam der Beamte so ein Ständchen ihm zu Ehren: „Southgate, You're the One“!

No wonder England won’t win anything when Southgate double shifting as a German copper. pic.twitter.com/2Gw18xWbOF

Auch seine Kollegen amüsieren sich bei der Aktion der englischen Fans. Ein X-User ist sich sicher, dass der Polizist ab jetzt einen neuen Spitznamen hat:

His colleagues will be calling him Gareth until he retires. He'll never hear the end of it. pic.twitter.com/eQSzherCs2

Und so sieht der echte Gareth Southgate aus:

Der englische Fußballnationaltrainer Gareth Southgate

Handspiel im Viertelfinale verursacht Datenrekord

Das mutmaßliche Handspiel im Viertelfinale Deutschland – Spanien hat im Internet eine Datenflut verursacht. Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat in den 15 Minuten nach der umstrittenen Szene mit 175 Terabyte so viele Daten wie noch nie in diesem Zeitraum transportiert. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, vermutlich hätten Millionen Fußball-Fans mit ihren Handys nach der Sequenz gesucht und sie immer wieder abgespielt. Dazu kommen vermutlich Millionen Nachrichten und Diskussionen über Messenger und Social Media.

EM-Viertelfinale Warum es keinen Handelfmeter für Deutschland gab

Marc Cucurella war im Spiel gegen Deutschland mit der Hand am Ball - der Elfmeterpfiff blieb aus. Bereits vor dem Turnier wurde erklärt, warum es in solchen Situationen keinen Elf…

„Puls und Blutdruck“: König Charles hat Bitte an englische Nationalmannschaft

König Charles III. hat der englischen Nationalmannschaft zum Einzug ins EM-Finale gratuliert – und eine humorvolle Bitte an Kapitän Harry Kane und Co. für das Endspiel gegen Spanien am Sonntag gerichtet.

„Mit unserer ganzen Familie gratulieren meine Frau und ich Ihnen herzlich zum Erreichen des Endspiels der Europameisterschaft und senden Ihnen unsere besten Wünsche für das Spiel am Sonntag“, schrieb der Monarch in einer Mitteilung an die Three Lions.

A message from His Majesty The King to @England following today’s #EURO2024 semi-final.Read the message in full on our website: https://t.co/pt2fCGXiVK pic.twitter.com/CWa6GAfRTk

Und weiter:

Wenn ich Sie ermutigen darf, den Sieg zu erringen, bevor ein Wundertor in letzter Minute oder ein weiteres Elfmeterdrama nötig wird, bin ich mir sicher, dass die Belastungen für den kollektiven Puls und Blutdruck der Nation erheblich gemildert würden.

England steht nach Sieg gegen die Niederlande im EM-Finale

England steht im Endspiel der Fußball-Europameisterschaft. Dank eines Tores in der Nachspielzeit besiegte das Team um Harry Kane und Jude Bellingham die Niederlande mit 2:1 (1:1). Damit treffen die Engländer im Endspiel am Sonntag auf Favorit Spanien.

„Wir haben Geschichte geschrieben!“, jubelte Kane: „Ich bin so stolz auf alle, auf die Spieler, auf die ganze Gruppe. Es war bisher so ein schwieriges Turnier für uns.“ Jetzt hoffen die Engländer auf den ersten großen Triumph seit 58 Jahren. Letztmals einen wichtigen Pokal gewonnen haben die Engländer bei der Heim-WM 1966.

Logo SWR3

Nachrichten Niederlande - England: So lief das Spiel

Dauer

England steht im Finale der Fußball-Europameisterschaft und trifft am Sonntag in Berlin auf Spanien. Die Briten besiegten im Halbfinale in Dortmund die Niederlande mit 2:1.

Bei den Niederländern flossen dagegen nach dem entscheidenden Tor die Tränen. Rund 100.000 Fans hatten Dortmund vor dem Spiel in Oranje getaucht, die Anhänger hofften auf ein Märchen wie 1988 – damals hatte der jetzige Bondscoach Ronald Koeman die Niederländer in Deutschland als Abwehrchef zum Titel geführt.

Thomas Müller tritt wohl aus Nationalmannschaft aus

Fußball-Weltmeister Thomas Müller beendet laut Medienberichten seine Karriere im Team der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Seinen Vertrag beim FC Bayern München will er demnach aber weiter erfüllen.

Der 34-Jährige nahm an vier Weltmeisterschaften teil und spielte bei mehreren Europameisterschaften. Insgesamt gehen auf sein DFB-Konto 45 Tore in 131 Länderspielen. Nur Lothar Matthäus und Miroslav Klose spielten häufiger für Deutschland als Müller.

„Die Handregel ist ein verzwicktes Luder“ Thomas Müller beendet wohl DFB-Karriere: seine besten Sprüche

34 Jahre ist er alt – und 14 davon war er Teil der deutschen Fußballnationalmannschaft. Aus der will sich Fußball-Weltmeister Thomas Müller jetzt offenbar zurückziehen.

Innenministerium zufrieden mit EM-Sicherheitskonzept

Das Bundesinnenministerium ist insgesamt zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Fußball-EM. Die Sicherheitskonzepte seien aufgegangen, sagte ein Sprecher des Ministeriums vor den beiden letzten EM-Spielen. Registriert worden seien hauptsächlich Fälle von Hausfriedensbruch, Körperverletzungen, Beleidigungen oder etwa unerlaubter Verwendung von Pyrotechnik.

Größere Auseinandersetzungen und Störungen habe es nicht gegeben, bei Gewalt durch Hooligans sei die Polizei schnell und konsequent eingeschritten. Bei der EM sei allein die Bundespolizei täglich mit 22.000 Beamtinnen und Beamten im Einsatz.

Oranje überall – bei der Feuerwehr, im Kindergarten, in Deutschland! 🧡

„Links rechts“ der Band „Snollebollekes“ ist DER EM-Song der Niederlande. Das mag am simplen Text und der Choreographie dazu liegen. Geht beides auch noch gut, wenn die Fans schon einen über den Durst getrunken haben.

Aber nicht nur bei niederländischen Fußball-Anhängern erfreut sich der Song großer Beliebtheit. Nach dem Ausscheiden des DFB-Teams orientiert sich so mancher Deutschland-Fan um und tanzt jetzt auch „naar links“ und „naar rechts“. Sogar die Feuerwehr mit Blaulicht-Disko, wie hier im Video zu sehen:

Aber auch schon die Jüngsten lernen die Tanzschritte zu „Links rechts“ – die sind nämlich nicht nur wie gemacht für Betrunkene, sondern auch perfekt für Kinder:

Die niederländische Botschaft in Berlin freut sich über so viel Enthusiasmus für ihre Nationalmannschaft. Wer dieser Tage Orange trägt, muss eben nicht zwangsläufig Niederländer sein, zeigt diese Umfrage:

Ein neues 🧡Phänomen😁Immer mehr Nationalitäten 🇩🇪🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🇦🇹🇲🇽 usw. laufen bei den #EURO2024 Orange Fanwalks mit⚽️🇳🇱🏆#OnsOranje #oranjefussball #NothingLikeOranje #NEDENG pic.twitter.com/g25sCUCDmw

Mal schauen, ob so viel orangefarbene Unterstützung der Elftal heute Abend im Halbfinale gegen England hilft.

Lamine Yamal: Messi hat Spaniens Wunderkind als Baby gebadet

Lamine Yamal ist der Shootingstar der Europameisterschaft 2024. Mit seinem Traumtor im Halbfinale gegen Frankreich sicherte der 16-Jährige der spanischen Nationalmannschaft den Einzug ins Finale.

Schon jetzt wird er mit Lionel Messi verglichen, der ebenfalls eine lange Zeit beim FC Barcelona spielte. Und das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit, die Yamal und sein Idol haben. 2007 nahmen beide an einem Fotoshooting im Rahmen eines geplanten Wohltätigkeitskalenders statt. Auf einem Bild badet Messi Yamal, der damals noch ein Baby war.

Yep, that's a six-month old Lamine Yamal with a 20-year-old Lionel Messi at a photoshoot in the Camp Nou.At least now we know where the teenager gets his powers from 😉🐐#ESPFRA #EURO2024 pic.twitter.com/ZpHVlElUBO

Von Stuttgart nach München: Spanien wird für Kurzflug kritisiert

Deutschland-Bezwinger Spanien trifft heute Abend im EM-Halbfinale in München auf Frankreich. Während die spanische Mannschaft für den ansprechenden Fußball gelobt wird, sorgt der Verband für einen neuen Aufreger abseits des Spielfeldes. Per Charterflug ist das Team am Montagabend von Stuttgart nach München gereist. Die Strecke: 190 Kilometer Luftlinie. Der spanische Verband bestätigte das, nachdem zuvor die Bild-Zeitung berichtet hatte.

Flug von Stuttgart nach München: Kaum Zeit gespart

Das Kuriose: Die spanische Nationalmannschaft soll knapp anderthalb Stunden vom Teamcamp in Donaueschingen zum Stuttgarter Flughafen gefahren sein. Mit dem Bus hätte die Fahrt ungefähr zweieinhalb Stunden gedauert.

Inlandsflug nach München: Umweltschützer kritisieren Spanien

Weil Fußballspieler eine Vorbildfunktion hätten, kritisierte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Aktion der Spanier scharf. Bastian Greiner, Experte für Mobilität und Verkehr beim BUND, sagte außerdem: „Wir verurteilen den Kurzstreckenflug, der grundsätzlich für das Klima hochproblematisch ist.

Besondere Abschiedsbotschaft für Toni Kroos – Hunderte Menschen bilden „TONI8“

Die Einwohner der Stadt Greifswald haben Toni Kroos eine besondere Abschiedsbotschaft zu seinem Karriereende als Profifußballer geschickt. Hunderte Menschen versammelten sich am Montag auf dem Marktplatz der Geburtsstadt des Fußball-Weltmeisters von 2014 und bildeten gemeinsam den Namen „TONI“ und eine „8“. Die Zahl bezieht sich dabei auf die Trikot-Rückennummer, die Toni Kroos mit seinem Wechsel 2014 zu Real Madrid bekam und große Erfolge feierte. Auf Instagram ging ein gemeinsamer Post der Stadt Greifswald, des Bürgermeisters Stefan Fassbinder und des Fußballvereins online.

Auf dem Marktplatz herrschte bei sommerlichen Temperaturen eine fröhliche Stimmung. „Wir freuen uns unheimlich, dass wir einen Sohn unserer Stadt haben, der bekannt ist auf der ganzen Welt, der ja auch ein Vorbild ist für viele Menschen“, sagte der Greifswalder Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne).

Der 34-jährige Kroos hatte am Freitagabend mit dem Viertelfinal-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gegen Spanien wie angekündigt seine Laufbahn beendet. „Er hat das, glaube ich, zu einem guten Zeitpunkt gemacht - natürlich hätten wir uns gefreut, der EM-Titel wäre noch dabei herausgekommen. Das wäre die Krönung gewesen“, so Fassbinder.

Scholz lädt Fußball-Nationalelf ins Kanzleramt ein

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will die Leistungen der Fußball-Nationalelf mit einer besonderen Geste würdigen. Er habe das Team ins Kanzleramt eingeladen, hieß es aus Regierungskreisen. Einen konkreten Termin gebe es aber noch nicht.

Scholz war am Freitag bei der Viertelfinal-Niederlage gegen Spanien in Stuttgart im Stadion.

Kampfgeist, Moral, Leidenschaft: Ihr habt die Begeisterung für diese Heim-EM mit euren Leistungen und eurem Teamgeist ins ganze Land getragen. Wir sind stolz auf euch, liebes @DFB_Team! Glückwunsch ans spanische Team zum Halbfinale! #EURO2024 #ESPGER pic.twitter.com/fRpCoARdG7

Niederlande rechnen mit 75.000 Fans in Dortmund

Die Niederlande hoffen übermorgen im Halbfinalspiel gegen England auf große Fan-Unterstützung. Der National-Verband rechnet in Dortmund mit mindestens 75.000 Fans. Leiten wird das Spiel nach Angaben der UEFA der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer.

So sah das orangefarbene Meer beim Fanwalk vor dem Viertelfinale gegen die Türkei in Berlin aus:

Fans der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft nehmen am Fanwalk zum Olympiastadion in Berlin teil.

Das EM-Halbfinale im Überblick

EM-Bilanz in Stuttgart: Rund 700.000 Fans zu Gast

In die EM-Stadt Stuttgart sind nach Schätzungen der Polizei seit Beginn des Turniers etwa 700.000 Fans gekommen. Die Stadt hatte sich ursprünglich eine Million erhofft. Es sei überwiegend friedlich gefeiert worden, sagte Polizeipräsident Markus Eisenbraun. Die Behörden zogen eine positive Bilanz – die Sicherheits- und Verkehrskonzepte hätten funktioniert.

Stuttgart
Zwischenbilanz der Host City Rund 700.000 Fans kamen bisher zur EM nach Stuttgart

Die Verantwortlichen sind zufrieden damit, wie die Fußball-EM in Stuttgart bisher verlaufen ist. Obwohl weniger Fans kamen, als ursprünglich erhofft.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

EM-Halbfinal-Übertragungen stehen fest

Die beiden Halbfinalspiele der Fußball-Europameisterschaft werden am Dienstag vom ZDF und am Mittwoch von der ARD übertragen. Darauf haben sich die Sender verständigt. Am Dienstag trifft Spanien in München auf Frankreich, am Mittwoch findet die Partie zwischen England und den Niederlanden in Dortmund statt. Beginn ist jeweils um 21 Uhr.

Petition fordert Wiederholung Deutschland-Spanien

Mehr als 300.000 Menschen fordern in einer Online-Petition eine Wiederholung des EM-Viertelfinales zwischen Spanien und Deutschland. Als Grund nennt die Petition Fehlentscheidungen des englischen Schiedsrichters Anthony Taylor. Unter anderem geht es dabei um den Schuss an die Hand des spanischen Spielers Marc Cucurella in der Verlängerung. Die Schiedsrichter hatten das Spiel weiterlaufen lassen und keinen Elfmeter gegeben. Die UEFA hat sich zu der Petition bisher nicht geäußert.

Die Viertelfinalspiele im Überblick

DFB schreibt Brief an Fans: „Wir wollten euch den Titel schenken“

Für Deutschland gibt es dieses Jahr kein Sommermärchen: Nach dem EM-Aus gegen Spanien meldet sich der DFB zu Wort. Und zwar in einem offenen Brief an all seine Fans – also auch an euch!

Liebe Fans, wir wollten euch und uns bei dieser Heim-Europameisterschaft den Titel schenken. In Deutschland. Für Deutschland. Das haben wir nicht geschafft. Und das tut uns richtig weh.

Und trotzdem sagt der DFB „Danke, Deutschland“. Denn, so heißt es in dem offenen Brief, von diesem Turnier werde etwas bleiben: die Emotionen aller Fans. „Wie ihr uns angefeuert, gefeiert und durchs Turnier getragen habt bis ins Viertelfinale.“ Das habe der DFB in den vergangenen Jahren vermisst, diese Begeisterung und Zuneigung.

Was nach dem EM-Aus auch bleibe, seien die Bilder: „Von euch, jubelnd auf den Straßen, in den Stadien, in den Fan Zones, in den Wohnzimmern.

Ihr wart völlig losgelöst.

Neben dem großen Dankeschön an die Fans äußert die Nationalmannschaft auch eine Hoffnung: „Hoffentlich bleibt von uns, wie wir für euch gespielt, gekämpft und getroffen haben.“ Gegen Spanien zwar nicht oft genug, aber es sei ihnen eine Freude gewesen.

Hier könnt ihr den ganzen offenen Brief vom DFB lesen:

DANKE, DEUTSCHLAND! 🖤❤️💛#dfbteam #euro2024 pic.twitter.com/SwSl5M1PaA

Abschluss-PK: Emotionaler Nagelsmann kämpft mit den Tränen

Am Tag nach dem bitteren EM-Aus hat Bundestrainer Julian Nagelsmann mit Tränen in den Augen ein emotionales Turnierfazit gezogen. Der 36-Jährige bedankte sich am Anfang der Abschlusspressekonferenz erstmal bei den Fans und sagte: „Ich möchte Danke sagen an die Fans im Land.“ Außerdem betonte er noch einmal, dass er mit der Mannschaft gerne den Titel geholt hätte.

Wir hätten gerne den Fans mehr gegeben.

Was der Bundestrainer sonst noch auf der PK erzählt hat, könnt ihr euch hier anhören:

Logo SWR3

Nachrichten Traurige Spieler verlassen das EM-Quartier

Dauer

Traurige Spieler verlassen das EM-Quartier

Außerdem hatte der Bundestrainer noch eine wichtige Botschaft: Er wünscht sich, dass diese Lust auf eine Gemeinschaft vom Fußball aus in möglichst viele Bereiche unserer Gesellschaft ausstrahlt und nannte ein alltägliches Beispiel: „Wenn ich dem Nachbarn helfe, die Hecke zu schneiden, ist er schneller fertig“.

Logo SWR3

Nachrichten Abschluss-PK nach EM-Aus: Nagelsmann fordert Zusammenhalt

Dauer

Abschluss-PK nach EM-Aus: Nagelsmann fordert Zusammenhalt

Die ganze Pressekonferenz könnt ihr euch hier anschauen:

Kroos verlässt Fußballbühne: Emotionaler Post von Frau Jessica

Nach der 1:2-Niederlage von Deutschland gegen Spanien verlässt ein ganz Großer die Fußballbühne: Toni Kroos beendet seine Karriere. Aufmunterung erhält er nach dem EM-Aus von seiner Frau, die auf Instagram emotionale Worte an ihren Mann richtet:

Leider kannst du den Stolz in den Augen deiner Kinder auf der Tribüne nicht sehen, wenn du auf dem Platz bist, aber du kannst dir vorstellen, dass sie vor Stolz fast platzen und ich mit.

Sie schrieb außerdem, dass Toni ihr Held ist und sie unglaublich stolz darauf ist, seine Frau zu sein. Sie freue sich jetzt aber auch drauf, dass ihr Mann endlich mehr bei der Familie ist. Trotzdem werde er auf dem Platz fehlen.

Auch Bundestrainer Julian Nagelsmann würdigte Kroos nach dem Spiel. Er sagte: Es sei für ihn eine große Ehre gewesen, mit dem 34-Jährigen zusammenzuarbeiten.

Er ist sicher einer der größten deutschen Spieler.

Logo SWR3

Nachrichten Nach EM-Aus: Bundestrainer Nagelsmann lobt Toni Kroos

Dauer

Nach EM-Aus: Bundestrainer Nagelsmann lobt Toni Kroos

Und was sagte Kroos selbst? Nach dem Spiel sprach der 34-Jährige im Interview von „einer gewissen Leere“, die er fühle. Die Enttäuschung über das Turnier-Aus überdecke bei ihm die Gedanken ans Karriereende. „Wir sind wieder auf Augenhöhe mit den Besten“, sagte der Weltmeister von 2014 stolz, auch wenn der Einzug ins Halbfinale und der erhoffte Titelgewinn ausblieben. Seine Rückkehr ins DFB-Team sei die richtige Entscheidung gewesen und es habe Spaß gemacht.

Reaktionen nach EM-Aus: Füllkrug, Nagelsmann und Co geknickt

Nachdem der Traum vom EM-Sieg für Deutschland mit der 1:2-Niederlage gegen Spanien im Viertelfinale geplatzt ist, haben sich die Spieler der DFB-Elf enttäuscht gezeigt. So sagte Niclas Füllkrug: „Wir hatten ein vereintes Deutschland und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, das zu spüren. Aber es war gerade nur hart und Stolz ist jetzt noch nicht da.

Logo SWR3

Nachrichten Niclas Füllkrug geknickt nach EM-Aus

Dauer

Ein emotionaler Niclas Füllkrug ringt nach dem EM-Aus mit Worten: „Ich bin ganz, ganz glücklich, dass ich das miterleben durfte, dass wir von euch so getragen wurden. Wir hatten ein vereintes Deutschland und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, das zu spüren. Aber es war gerade nur hart und Stolz ist jetzt noch nicht da.”

Joshua Kimmich sprach von einem bitteren Spiel und Bundestrainer Julian Nagelsmann zeigte sich ebenfalls enttäuscht. Er äußerte sich auch zu einer umstrittenen Handspiel-Entscheidung: Ein Schuss von Jamal Musiala hatte im Strafraum den ausgestreckten Arm des spanischen Abwehrspielers Marc Cucurella getroffen, der Schiedsrichter und der VAR sahen kein Vergehen. „Wenn Jamal Musiala den Ball in die Stuttgarter Innenstadt schießt und Cucurella berührt ihn, würde ich nie einen Elfmeter haben wollen, aber der Ball kommt aufs Tor und er stoppt ihn klar mit der Hand. Da muss es eine andere Bewertungsgrundlage sein.” Deshalb möchte Nagelsmann nach eigener Aussage dafür werben, die Regel „im Sinne des Fußballs anzupassen”.

Drama im Viertelfinale: Deutschland scheidet in der Verlängerung gegen Spanien aus

Nach einem unglaublichen Krimi scheidet Deutschland im Viertelfinale der Europameisterschaft aus. Die Spanier erzielen in der 119. Minute das 1:2 und ziehen somit in das Halbfinale der Europameisterschaft ein. Deutschland scheidet bitter aus. Damit gleichbedeutend hat Toni Kroos heute sein letztes Spiel bestritten.

Krimi im Viertelfinale: Wirtz schießt Deutschland in die Verlängerung

Deutschland feiert Florian Wirtz!!! In der 52. Minute gerät Deutschland in Rückstand und drängt dann lange auf den Ausgleich. In der 89. Minute schießt Florian Wirtz das 1:1. Es geht in die Verlängerung.

Mit diesem Team geht Deutschland ins Spiel gegen Spanien!

Alle in Weiß beim Fanmarsch in Stuttgart

Die Fans in Stuttgart feierten sich am Freitagnachmittag für das EM-Spiel am Abend warm. Zwischen Schlossplatz, Karlsplatz und Schillerplatz waren tausende Fans. Am Nachmittag startete ein Fanmarsch unter dem Motto „Alle in Weiß“. Vom Mittleren Schlossgarten gingen die Fans gemeinsam die vier Kilometer bis zum Stadion. Die Polizei schätzte rund 9.000 Teilnehmer. Beim Fan Walk sei die Lage friedlich geblieben, sagte ein Sprecher. Vereinzelt hätten Anhänger der Nationalmannschaft Pyrotechnik gezündet und Absperrungen überstiegen. Einige seien auch zeitweise auf Gleise gestiegen - allerdings ohne Folgen, so der Sprecher.

Die Bilder dazu machen Bock auf das Spiel und die Fans werden die Mannschaft im Stadion sicherlich voll unterstützen!

Auf geht’s 🖤❤️‍🔥💛#ESPGER #EURO2024 #Stuttgart @DFB_Team pic.twitter.com/WcmARBeNn4

🇩🇪 Der Fanmarsch setzt sich in den Gang in Richtung Stadion. Wieder gut was los! 4-5.000 Fans laufen mit. #ESPGER #EURO2024 @SkySportDE pic.twitter.com/NkLW7y0pql

Nach Wolfsgruß: UEFA sperrt Demiral für zwei Spiele

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den türkischen Nationalspieler Merih Demiral für zwei Spiele gesperrt. Das hat die UEFA bestätigt. Der 26-Jährige hatte bei einem Torjubel beim EM-Achtelfinale gegen Österreich den sogenannten Wolfsgruß der rechtsextremen Gruppe „Graue Wölfe“ gezeigt.

Nach Sperre für Merih Demiral Tausende türkische Fans zeigen Wolfsgruß: Wofür steht er?

Fans zeigten sowohl bei einem Fanmarsch als auch im Stadion den Wolfsgruß, um ihre Unterstützung für Merih Demiral zu zeigen. Es gab Auseinandersetzungen zwischen Fans.

Vor Viertelfinale: Álvaro Soler drückt Spanien die Daumen!

Der deutsch-spanische Popsänger Álvaro Soler steht heute Abend beim Viertelfinale zwischen Deutschland und Spanien vor keiner leichten Entscheidung. Im Interview mit SWR3 hat er jetzt erzählt, dass er aber Spanien die Daumen drückt: „Mein Herz schlägt schon ein bisschen stärker für Spanien“, sagte der 33-Jährige. Gleichzeitig sei es für ihn aber eine Win-win-Situation. Er hofft, dass eins seiner beiden „Lieblingsteams“ auf jeden Fall ins Finale kommt.

Wie angespannt der Sänger vor dem Spiel ist, könnt ihr euch hier anhören:  

Logo SWR3

Nachrichten EM-Viertelfinale: Álvaro Solers Gefühlslage vor dem Spiel

Dauer

EM-Viertelfinale: Álvaro Solers Gefühlslage vor dem Spiel

Gleichzeitig hat Soler gesagt, dass er traurig ist, dass das Spiel schon jetzt ist. Es sei für ihn eigentlich ein Finalspiel. Und was tippt der 33-Jährige für heute Abend? Ein 2:1 für die Spanier. Das dürfte seiner Frau Melanie Kroll eher nicht gefallen, die ist laut Soler nämlich komplett für Deutschland.

Was unser SWR3-Elch Linus für das Viertelfinale orakelt, könnt ihr hier lesen:

So orakelt der Elch! Deutschland – Spanien: Lag Linus mit seinem Tipp richtig?

SWR3-Elch Linus ist unser EM-Orakel. Natürlich wollen wir wissen, welches Ergebnis Linus für das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Spanien voraussagt. Lag er richtig?

ARD-Deutschlandtrend: Über die Hälfte glaubt an deutschen Sieg morgen

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland (54 Prozent) glaubt, dass das Team von Julian Nagelsmann die Spanier im Viertelfinale morgen schlägt. Mit 21 Prozent glaubt ein Fünftel, dass die Nationalmannschaft dann im Halbfinale scheitern wird. 15 Prozent glauben an ein Finale mit deutscher Beteiligung – und immerhin 18 Prozent trauen der Mannschaft den EM-Titel zu. Das ist ein Ergebnis des aktuellen ARD-Deutschlandtrends.

UEFA warnt vor Ticket-Kauf bei Drittanbietern

Offiziell konnte man nur Tickets für die Fußball-EM bei der Verkaufsstelle der UEFA erwerben. Wer jetzt noch welche braucht, kann nur auf Rückläufer hoffen. Allerdings gibt es auch viele Drittanbieter, die noch Karten verkaufen – teilweise für ein Vielfaches des Originalpreises. Wieso man hier besser nicht zugreifen sollte, liest du hier:

Hohe Preise bei Drittanbietern Kauf von illegalen EM-Tickets: Deshalb warnt die UEFA davor

Vor dem EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Spanien ist die Nachfrage nach Tickets hoch. Warum ihr bei Drittanbietern keine Karten kaufen solltet, lest ihr hier!

Meistgelesen

  1. Baden-Baden

    Vom 12. bis 14. September Bereit fürs SWR3 New Pop Festival 2024? Jetzt Tickets sichern! 🤩

    Beim SWR3 New Pop Festival spielen die besten Newcomer und ihr seht die spannendsten neuen Popstars. Erfahrt hier, wer diesmal auftritt!

  2. Kurze Frage, kurze Antwort Deshalb kriegen wir Kopfschmerzen, wenn das Wetter wechselt

    Du kennst das vielleicht auch: Das Wetter wechselt plötzlich und man bekommt Kopfschmerzen. Aber liegt es wirklich am Wetter? Hier kommt die Antwort!