STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Das EM-Finale haben die deutschen Fußballerinnen zwar knapp gegen England verloren – dem Empfang in Frankfurt merkte man von der Niederlage aber nichts an.

Knapp 7.000 Fans waren zum Frankfurter Römer gekommen, um das DFB-Team um Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zu bejubeln. Der ganze Platz vor dem Rathausbalkon, auf dem die Vize-Europameisterinnen winkten, tanzten und sich feiern ließen, war voll mit schwarz-rot-goldenen Flaggen und Menschen im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

🖤❤️💛 DANKE 🥺🙏 WIR #IMTEAM 🇩🇪 #hungriGER #WEURO2022 https://t.co/jaowdBG1o4

Wir wollten eigentlich Europameister sein und nicht die Sieger der Herzen. Aber wenn wir uns so in die Herzen der Bevölkerung gespielt haben, sind wir gerne die Sieger der Herzen.

Von Wembley in den Römer: Die @dfb_frauen kehren von der EM in London zurück und werden in Frankfurt empfangen. Der Empfang im Livestream: #IMTEAM #WEURO2022 https://t.co/3trpU5Xccs

Frauen-Fußball soll weiterhin begeistern

Durchschnittlich 17,897 Millionen Menschen, in der Spitze sogar rund 20 Millionen haben in Deutschland beim EM-Finale eingeschaltet. „Es ist Wahnsinn, dass eine Leistung über mehrere Wochen anerkannt wird und nicht nur der Sieg“, freute sich Voss-Tecklenburg. Doch jetzt soll die Begeisterung auch anhalten und nicht mit dem EM-Finale wieder verschwinden. Bundeskanzler Olaf Scholz habe ihr versprochen, dass sie sich treffen werden, um die Themen für die Zukunft anzugehen.

Joti Chatzialexiou, Leiter Nationalmannschaften beim DFB, sagte, Strategiepläne, um den Frauenfußball zu fördern, hätten schon vor der EM vorgelegen. Es müsse etwas passieren: „Da sind nicht nur der Bundeskanzler und die Politik. Sondern da müssen auch wir als Verband und die Vereine zusammenstehen und tatsächlich diesen Hype, den wir erzeugt haben, umsetzen.

Diese Mannschaft hat Perspektive. Wir haben den Anfang von etwas ganz Großem gesehen.

Mit einer Deutschlandflagge winkt Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg neben der Pilotin aus dem Cockpitfenster. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Arne Dedert)
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg schwenkt nach der Ankunft am Flughafen neben der Pilotin die Deutschlandflagge. picture alliance/dpa | Arne Dedert

Svenja Huth: „Es tut gerade einfach nur schweineweh“

Die deutschen Fußballerinnen mussten am Sonntag mit hängenden Köpfen vom Platz. Ohne Anführerin Alexandra Popp hatten die DFB-Frauen den neunten EM-Titel verpasst. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg macht ihren Spielerinnen Mut:

Wir sind todtraurig. Aber wir können stolz sein.

Auch Ersatzkapitänin Svenja Huth tat die Niederlage „einfach nur schweineweh“.

Wie lief das Spiel?

Die eingewechselten Ella Toone und Chloe Kelly erzielten vor der EM-Final-Rekordkulisse (Frauen und Männer) von mehr als 87.000 Zuschauern die Treffer für die Engländerinnen. Lina Magull hatte in der zweiten Hälfte ausgeglichen. Nach 120 Minuten stand es dann 2:1 für England. Das Team holte damit seinen ersten großen Titel. Das sind die Highlights:

Popp hat gefehlt

Trösten können sich die Spielerinnen des zweimaligen Weltmeisters mit einer Finalprämie von 30.000 Euro. Nicht im Finale dabei war Kapitänin Popp, die wegen muskulären Problemen ausfiel. Die 31-Jährige hatte zuvor in allen fünf Spielen getroffen.

Scholz gratuliert

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat der englischen Frauen-Fußballnationalmannschaft zum Gewinn der Europameisterschaft gratuliert. Den Frauen des deutschen Teams bescheinigte der SPD-Politiker eine „Weltklasse-Leistung in einem engen Spiel“. Scholz hatte das Spiel im Londoner Wembley-Stadion persönlich verfolgt.

Glückwunsch an die @Lionesses zur Europameisterschaft und an die @DFB_Frauen für die Weltklasse-Leistung in einem engen Spiel. Das war ein mitreißendes Turnier und ganz Deutschland ist stolz auf dieses Team! #WEURO2022

Bundesinnenministerin Nancy Faeser verfolgte das Spiel ebenfalls auf der Tribüne. Die SPD-Politikerin, in deren Ressort auch der Sport fällt, sprach von einem „hochspannenden Finale auf Augenhöhe“. Es sei schade, dass die DFB-Frauen nicht als Siegerinnen vom Platz gegangen seien. Sie gratuliere dennoch einem „fantastischen Team zu einer beeindruckenden Leistung“ und den Engländerinnen zum EM-Titel.

Mehr als 120 Minuten Hochspannung heute im Wembley-Stadion. Gerade konnte ich den @DFB_Frauen nach dem Spiel zur Vizeeuropameisterschaft gratulieren. Wir haben über die gesamte #WEURO2022 Spitzenfußball gesehen. Und im nächsten Jahr wartet schon die WM. https://t.co/EXkppzGx23

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) lobte die deutsche Mannschaft und sprach von Millionen neuer Fans, die die DFB-Frauen mit ihrem Teamgeist gewonnen hätten.

Congratulations, dear @Lionesses, well done! Und Ihr, liebe @DFB_Frauen, habt uns alle in dieser EM sehr stolz gemacht. Eure Enttäuschung mag im ersten Moment unermesslich sein, aber Ihr seid getragen von Millionen neuer Fans, die Ihr mit Eurer Hingabe & Teamgeist gewonnen habt.

Halbfinale gegen Frankreich

Mit 2:1 (1:1) besiegten die DFB-Frauen die Französinnen am Mittwochabend in Milton Keynes. Torschützin in beiden Fällen: Kapitänin Popp. Es waren ihr fünftes und sechstes Tor im Turnier.

Hier die Zusammenfassung im Video:

Popp: „Haben wieder eine Wahnsinnspartie gespielt“

„Um ehrlich zu sein, kann ich es gar nicht in Worte fassen. Wir haben wieder eine Wahnsinnspartie gespielt“, sagte Popp nach dem 2:1 gegen Frankreich im ZDF.

Wir sind so unfassbar glücklich, kein Schwein hat mit uns gerechnet, und wir stehen jetzt im Finale gegen England vor 90.000 – ganz ehrlich, etwas Schöneres gibt es nicht.

Dürfen wir vorstellen? #WEURO2022-FINALISTINNEN! 🖤❤️💛 WIR #IMTEAM 🇩🇪 #hungriGER #GERFRA 📸 DFB/Maja Hitij https://t.co/S6ayYvvHdx

Eigentor von Keeperin Frohms

Vor 27.445 Zuschauern hatte Deutschland zwar den ersten Gegentreffer überhaupt in diesem Turnier kassiert – ausgerechnet durch ein Eigentor von Keeperin Merle Frohms (44.) nach der Führung durch Popp (40.).

Alexandra Popp sorgte dann in der zweiten Halbzeit per Kopf (76.) aber erneut für ausgelassenen Jubel.

Klopp schickte DFB-Frauen Botschaft vor dem Spiel

Eine Videobotschaft von Jürgen Klopp hatte Voss-Tecklenburg zuvor noch in die Spielbesprechung einfließen lassen – und für zusätzliche Motivation gesorgt: „Jetzt weiß man, dass ich eine bestimmte Art von Fußball mag“, sagte Liverpools Star-Trainer da. „Und dementsprechend könnt ihr euch vorstellen, dass ich euren Fußball liebe.“

💪Jürgen #Klopp mit den besten Wünschen für die @DFB_Frauen heute bei #GERFRA live im @ZDF https://t.co/tKdTJrepFl #WEURO2022 #IMTEAM @LFC @ZDFheute https://t.co/lahIWVMtk1

Die Sportschau hat alle Highlights der EM noch einmal zusammengefasst:

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 11. August, 6:31 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  2. Top-Act für 2023 steht fest Wacken 2022: Warum der Schweigefuchs trendet

    Kaum ist Wacken vorbei, googeln viele wieder nach dem Metal-Festival. Doch warum explodieren Suchanfragen nach dem „Schweigefuchs“? Ursache dafür ist eine bekannte Website.  mehr...

  3. Lake Mead

    Gruselige Funde am Lake Mead See bei Las Vegas: Dürre bringt immer mehr Leichen zutage

    Seit Mai werden immer mehr menschliche Überreste im Lake Mead freigelegt. Der sinkende Wasserpegel könnte dazu beitragen, jahrzehntealte Verbrechen aufzuklären.  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Embargo in Kraft: EU darf ab sofort keine russische Kohle mehr kaufen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Fälschungen werden immer besser Mit diesen 5 Tipps erkennt ihr Fakeshops

    Fakeshops erkennen ist nicht so leicht. Wir haben deshalb 5 Tipps für dich, wie du sicher im Netz einkaufen kannst!  mehr...

  6. Tierfreundlich, versteht sich: Wie kann man Katzen vertreiben?

    Ein Dilemma: Katzen sind das beliebteste Haustier der Deutschen. Katzen können aber auch viel Schaden anrichten und nicht zuletzt die Nachbarschaft völlig ruinieren. Wir geben Tipps, fremde Katzen fernzuhalten, zum Frieden aller Beteiligten.  mehr...