STAND
AUTOR/IN

Fifa-Präsident Infantino will etwas durchsetzen, das bei Fußballfans für heiße Diskussionen sorgen dürfte: In Zukunft sollen alle zwei Jahre Weltmeisterschaften stattfinden. Eine große Mehrheit der Fifa hat dafür gestimmt.

Sie wollen Geschichte schreiben: Auf dem 71. Kongress des Fußball-Weltverbandes Fifa ließ Fifa-Präsident Gianni Infantino über eine Machbarkeitsstudie abstimmen, die untersucht, ob Weltmeisterschaften von Frauen und Männern schon bald alle zwei Jahre stattfinden könnten.

166 der 209 Mitgliedsverbände stimmten am Freitag für die Umsetzung einer entsprechenden Studie. 22 Mitgliedsnationen stimmten gegen den Antrag Saudi-Arabiens.

„Wir haben ein weißes Blatt Papier und sind offen für alle Ansichten und Meinungen, wie wir den Spielkalender besser machen können. Vielleicht können wir es auch nicht, aber wir müssen es versuchen. Wir müssen offen sein.“

FIFA-Kongress entscheidet neu über Vergabe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ und prüft neue Möglichkeiten für Wettbewerbe. 👉https://t.co/mkJRui73tx https://t.co/RFwVvZCkwu

Warum soll es künftig öfter Weltmeister geben?

Es gehe vor allem darum, Nationalmannschaften „öfter die Chance auf einen Titel zu geben“, so Infantino. Außer einer längeren Pause während des Zweiten Weltkriegs fand die Weltmeisterschaft bislang immer alle vier Jahre statt.

Es geht auch um Geld

Damit ist ein nächster kleiner Schritt auf der Mission von Infantino getan - er möchte größere und auch mehr Wettbewerbe unter dem Dach der Fifa – und damit auch weitere Einnahmen.

Die FIFA prüft, die WM alle 2 Jahre abzuhalten. Großer Gott, ich ertrage es nicht alle zwo Jahre mich dafür rechtfertigen zu müssen, dass ich den Scheiß nicht gucke. Fußball ist für mich todlangweilig. Und denen geht es eh nur um's Geld.

Teile der FIFA wollen alle 2 Jahre eine Fußball-WM. Freu mich schon, wenn sämtliche Produkte für immer im Fußball-Design oder in Schwarz-Rot-Gold verkauft werden.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Es wird heiß! Der Sommer 2021 dreht auf – und bringt die Tropennächte zurück

    Endlich wieder die ganze Nacht im Bett rumwälzen und nicht schlafen können, weil es so heiß ist?! Dieser (Alb-)Traum kann bald wieder Wirklichkeit werden, denn die Tropennächte sind zurück!  mehr...

  2. Krypto-Blase geplatzt Kryptowährung Bitcoin: Ist der Hype schon wieder vorbei?

    Von knapp 60.000 Dollar ist der Wert eines Bitcoin auf unter 40.000 Dollar gefallen. Ist das Risiko von Verlusten weiter hoch? Oder lohnt es sich erst recht, jetzt einzusteigen?   mehr...

  3. Mount Nyiragongo Vulkanausbruch im Kongo: mindestens 15 Tote und 170 vermisste Kinder

    Im Osten des Kongo ist der Vulkan Nyiragongo ausgebrochen. Tausende Bewohner flüchteten am Samstagabend aus der Millionenstadt Goma vor dem Lavastrom. Dieser scheint vorerst gestoppt, doch die Angst bleibt.  mehr...

  4. Speyer

    Stadtrat setzt grüne Gärten durch Speyer macht Ernst: Schottergärten werden verboten

    Wenn Bienen in Tränen ausbrechen, dann sind sie über einen Schottergarten geflogen – damit ist in Speyer jetzt Schluss. Dort dürfen künftig keine Schottergärten mehr angelegt werden.  mehr...

  5. Sicherheitsmaßnahme wegen Thrombosen Erste Impfung mit Astrazeneca: Das bekommst du beim zweiten Mal

    Vektor- oder mRNA-Impfstoff – das ist hier die Frage. Jetzt haben Bund- und Länder entschieden, welchen Impfstoff Personen als Zweitimpfung bekommen sollen, die schon mit Astrazeneca geimpft wurden.  mehr...

  6. SWR3-Report „Gewalt Zuhause“ Wenn ein Mann seine Frau mit einem Messer bedroht

    Wie kommt es dazu, dass ein Mann seine Ehe-Frau mit einem Messer bedroht? Martin ist das passiert. Eine Geschichte über Gewalt in der Ehe und die Bereitschaft, einen Ausweg zu finden.  mehr...