STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Die Gamestop-Aktie verunsichert die Börse. Amateur-Trader haben sich gegen große Hedgefonds-Unternehmen in Foren zusammengeschlossen. Tesla-Chef Musk spielt auch mit. Wir erklären, was da gerade passiert.

Ein bisschen wie David gegen Goliath: Über soziale Medien gut organisierte Amateur-Trader schließen sich zusammen. Sie tun das, was Hedgefonds-Manager normalerweise tun: Sie wetten auf fallende beziehungsweise steigende Kurse. Im Fall des Videospielhändlers Gamestop sagen sie großen Hedgefonds den Kampf an – und das erfolgreich. In kurzer Zeit kauften Kleinanleger sehr viele Aktien des Spiele-Unternehmens. Dadurch stieg der Börsenwert innerhalb einer Woche um 1.000 Prozent.

Gamestop (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | John Minchillo)

Nachrichten Kleinanleger gegen Hedgefonds

Dauer

Mögliche Milliardenverluste für Hedgefondsmanager

Kleinanleger versuchten mit verabredeten Aktienkäufen über Online-Netzwerke die Hedgefonds, die auf fallende Kurse setzen, in die Knie zu zwingen. Die großen Börsen-Manager befürchten nun Milliardenverluste.

Ausgangspunkt waren in dieser Woche die extremen Kurskapriolen der Aktien des US-Videospielhändlers Gamestop und anderer Unternehmen am US-Finanzmarkt.

Elon Musk schlägt sich auf Seite der Kleinanleger

Zuletzt soll auch Tesla-Chef Elon Musk mit einem Tweet zu Gamestop die jüngste Rally angefacht haben. Musk verurteilt klar große Anleger, die auf fallende Kurse setzen.

Analysten warnen derweil, dass der massive Kursanstieg nichts mit der Realität zu tun habe. Experte Jens Rabe etwa meint, der Höhenflug der Gamestop-Aktien schade dem Ansehen der Börse, da der Vorgang als „Zockerei“ wahrgenommen werde. Er fordert ein Durchgreifen der Aufsichtsbehörden, da Aktien kleiner Firmen als Spielball missbraucht werden könnten.

Berliner Broker Trade Republic überlastet

Der Berliner Online-Broker Trade Republic ist wegen des Börsen-Hypes um Gamestop an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Kunden hätten die App am Donnerstag wegen einer „außerordentlichen Überlastung“ der angebundenen Handelsplätze nicht in vollem Umfang nutzen können, teilte Trade Republic mit.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Schopfheim

    Vor 40 Jahren geschrieben Hausbesitzer in Schopfheim entdeckt geheime Nachricht unter Tapete

    Ein damals 12 Jahre alter Junge aus Schopfheim hat eine Nachricht auf einer Wand hinterlassen. Beim Renovieren stolperte Thomas Kaiser auf die geheime Botschaft – und fand den Mann, der die Nachricht hinterlassen hat.  mehr...

  2. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland In welcher Impfgruppe bin ich?

    In welcher Impfgruppe bin ich? Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Zulassung für dritten Impfstoff in den USA

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  4. Heftige Detonation in Kaufbeuren Vereinsheim explodiert: Trümmer fliegen hunderte Meter weit

    Schock für den Kaufbeurener Stadtteil Oberbeuren: Eine gewaltige Explosion hat am frühen Samstagmorgen die Bewohner aus dem Schlaf gerissen. Eine Familie hatte besonderes Glück.  mehr...

  5. Deutschland

    So funktionieren sie Erste Corona-Schnelltests für zu Hause zugelassen

    Kann ich mich mit den jetzt zugelassenen Tests zu Hause schnell testen und dann beruhigt zu Oma und Opa fahren? Und wie viel kosten die Schnelltests? Antworten gibt es in unserem FAQ.  mehr...

  6. SWR3-Faktencheck: Sucharit Bhakdi Ist die Corona-Impfung von Biontech und Pfizer gefährlich?

    In mehreren Sendungen hat Bhakdi geschildert, dass der Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer gefährlich sei. Wir prüfen seine Thesen.  mehr...