STAND
AUTOR/IN

Sie ist 53 Jahre alt und kommt aus Rheine. Bisher war Paus Finanzexpertin der grünen Bundestagsfraktion. Was sind jetzt ihre Pläne als Familienministerin? Und: Warum schlägt ihr Herz für Alleinerziehende?

Lisa Paus trat Donnerstagnachmittag zusammen mit den beiden Grünen-Parteivorsitzenden Omid Nouripour und Ricarda Lang vor die Kameras. Mit Paus sei „eine hervorragende Nachfolgerin“ für die zurückgetretene Anne Spiegel gefunden, sagte Nouripour. Und Lang ergänzte: Paus sei eine „überzeugte Kämpferin für soziale Gerechtigkeit“. Sie sei mit ihrem Sachverstand und ökonomischen Kenntnissen „genau die richtige Person“ für das Familienministerium.

Warum liegen Lisa Paus Alleinerziehende am Herzen?

Was Ricarda Lang auch anspricht: Paus kennt vor allem die Lage von Alleinerziehenden. Paus hat einen 13-jährigen Sohn, ihr Lebenspartner starb 2013. In ihrem ersten Statement erklärte sie, dass sie sich für eine Verbesserung der Situation von Alleinerziehenden einsetzen wolle. Für eine qualitativ bessere und flexiblere Kinderbetreuung, die insbesondere Alleinerziehenden die Aufnahme von Berufstätigkeit erleichtern soll.

Der Bundesvorstand von @die_gruenen hat mich heute als nächste Bundesministerin für Familie, Senior*innen, Frauen und Jugend vorgeschlagen. Vielen Dank @ricarda_lang und @nouripour, vielen Dank euch allen für das Vertrauen, das ihr mir entgegenbringt. https://t.co/bzLXdEJVhJ

Kindergrundsicherung hat für Paus Priorität

Außerdem sagte sie, die Einführung der Kindergrundsicherung gehöre zu den wichtigsten Aufgaben ihrer bevorstehenden Amtszeit. Kinder und ihre Familien unabhängig vom Trauschein durch diese Kindergrundsicherung gefördert werden. Sie wolle die Kindergrundsicherung so gestalten, dass sie wirksam vor Armut schütze. Bisherige Leistungen für Familien sollen zusammengeführt werden, und als ersten Schritt soll es zunächst einen Sofortzuschlag geben.

Mir war Kinderarmut immer ein Dorn im Auge.

Sie habe einen „Riesenrespekt“ vor der Aufgabe, das Ministerium zu übernehmen. Sie freue sich aber darauf, wolle „anpacken“ und neue Impulse setzen „mit all dem Einsatz, den ich bringen kann für die Familien in diesem Land“, sagte die Grünen-Politikerin. Sie brenne für soziale Gerechtigkeit.

Weitere wichtige Aufgaben seien auch Maßnahmen für mehr Gleichstellung im Land und der Kampf gegen Gewalt.

.@Ricarda_Lang und @Nouripour stellen unsere designierte Familienministerin @lisapaus vor: "Lisa ist eine überzeugte Kämpferin für soziale Gerechtigkeit. Bei ihr ist die Umsetzung der Kindergrundsicherung in besten Händen." https://t.co/vF6ZQ0TocN

Woher kommt die neue Familienministerin Lisa Paus?

Paus ist 53 Jahre alt und Sprecherin für Finanzpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion. Paus wurde in Rheine im Münsterland geboren. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH, die ihre älteren Brüder jetzt führen. Paus ging nach dem Abitur zunächst nach Hamburg, wo sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Kinderheim machte. Dann studierte sie in Berlin Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft.

In Berlin ist sie seit 1995 bei den Grünen aktiv. Als Berliner Spitzenkandidatin zog sie im vergangenen Jahr in den Bundestagswahlkampf. Seit 2009 ist sie im Bundestag.

Meinung: Ist Lisa Paus eine gute Wahl?

Hört hier SWR-Hauptstadtkorrespondent Alfred Schmit mit seiner Meinung zu den Fragen: Ist Lisa Paus eine gute Wahl? Und wie gut war das Krisenmanagement rund um die zurückgetretene Familienministerin Anne Spiegel?

SWR-Hauptstadtkorrespondent Alfred Schmit (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Lisa Paus: Gute Wahl, aber schlechtes Krisenmanagement

Dauer


Paus ist Nachfolgerin von der zurückgetretenen Ministerin Anne Spiegel. Diese war zurückgetreten, nachdem sie wegen eines umstrittenen Urlaubs nach der Flutkatastrophe vom vergangenen Jahr immer stärker unter Druck geraten war. Damals war Spiegel Landesumweltministerin in Rheinland-Pfalz.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 24. Mai, 0:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...

  2. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Ukraine-Krieg: Das ist heute passiert

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Nachweis der Corona-Impfung Das Impfzertifikat läuft ab? Was ihr jetzt tun müsst

    Immer mehr Geimpfte bekommen derzeit die Warnung, dass ihre Impfzertifikate ablaufen. Vor allem für Urlaubsreisen braucht man aber eine Aktualisierung.  mehr...

  4. Regionales Monatsticket Verkauf von 9-Euro-Ticket startet! Hier gibt's die besten Strecken

    Von Freiburg nach Kiel für 9 Euro fahren? Geht eigentlich! Mit ein bisschen Planung und dem neuen 9-Euro-Ticket. Hier gibt's die besten Strecken.  mehr...

  5. Ortenaukreis

    Was bisher über das Virus bekannt ist Affenpocken: Erster Fall in Baden-Württemberg nachgewiesen

    Gerade gehen die Corona-Inzidenzen runter, da hören wir vom Affenpockenvirus – jetzt sogar in Baden-Württemberg. Der Bundesgesundheitsminister bereitet Eindämmungsmaßnahmen vor.  mehr...

  6. SWR3 Tatort-Kritik Letzter Tatort mit Meret Becker: „Das Mädchen, das allein nach Haus' geht“

    Der letzte Tatort für Meret Becker: Sie spielt Nina Rubin im Berliner Team – zusammen mit Robert Karow. In ihrem letzten Fall bekommt sie es mit der russischen Mafia zu tun und das ist ziemlich spektakulär.  mehr...