STAND
AUTOR/IN

Ein Mann wollte am Wochenende seine Freundin besuchen. Dafür fuhr er von Schottland mit einem Jetski auf die kleine britische Insel Isle of Man. Jetzt muss er für mehrere Wochen in Haft.

Weil ein Mann Sehnsucht nach seiner Freundin hatte, fuhr er am Wochenende von Schottland auf die kleine Insel Isle of Man, die zwischen England und Nordirland liegt. Wie die BBC berichtete, habe der 28-jährige Mann in vier Stunden eine Strecke von rund 40 Kilometern zurückgelegt – und das, obwohl er noch nie zuvor Jetski gefahren sei.

Corona-Regeln „vorsätzlich“ missachtet: 4 Wochen Haft

Wegen der Corona-Pandemie sind Einreisen auf der Isle of Man nur in Ausnahmefällen erlaubt – der Besuch des Mannes bei seiner Freundin zählte nicht dazu. Am Sonntagabend wurde der Mann bei einer Identitätskontrolle festgenommen. Weil der 28-Jährige Corona-Regeln missachtet habe, müsse er jetzt eine vierwöchige Haftstrafe absitzen, berichtete die BBC.

Das Urteil habe der stellvertretende Gerichtsvollzieher damit begründet, dass der junge Mann „absichtlich und vorsätzlich“ versucht habe, die Grenzbeschränkungen zu umgehen – und damit möglicherweise die Gemeinschaft gefährdet habe. Nach der Anhörung gab ein Regierungssprecher aber Entwarnung: Nach einer Untersuchung stünde fest, dass es „kein größeres Risiko für die Öffentlichkeit“ gab.

Einreiseanträge wurden zuvor abgelehnt

Im September hat der junge Mann seine Freundin auf der kleinen Insel kennengelernt, als er dort als Dachdecker gearbeitet hatte – doch wegen Corona durfte er sie nicht besuchen. Laut BBC-Bericht erklärte er dem Gericht, dass er die abenteuerliche Reise zu seiner Freundin angetreten habe, weil seine Anträge, auf die Isle of Man einreisen zu dürfen, abgelehnt worden sind. Der Verteidiger des 28-Jährigen begründete dessen Verhalten damit, dass der junge Mann unter Depressionen leide und nicht damit zurecht komme, seine Freundin nicht sehen zu können.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Vor der nächsten Bund-Länder-Schalte Gerüchte: Kommen Ausgangssperren und die FFP2-Maskenpflicht?

    Vor der nächsten Bund-Länder-Schalte am Dienstag brodelt die Gerüchteküche. Angeblich plant die Regierung, die nächtlichen Ausgangssperren zu vereinheitlichen und eine FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln einzuführen.  mehr...

  2. Die besten Messenger-Dienste „Whatsapp-Alternative Telegram auf keinen Fall verwenden.“

    Wer kein Whatsapp verwenden möchte, landet schnell bei Telegram. Nicht zuletzt der Wendler und die Corona-Kritiker nutzen den Messenger gerne – und haben praktisch keinen Datenschutz mehr.  mehr...

  3. Stuttgart

    SWR3 Tatort-Check: „Das ist unser Haus" Tatort aus Stuttgart: Wie konnte es soweit kommen?

    Außergewöhnlich: Selten zuvor hat der Stuttgarter Tatort den Zuschauern mit so viel schwarzem Humor den Spiegel vorgehalten, dass das Lachen im Hals stecken bleibt. Wie konnte es so weit kommen?  mehr...

  4. Rheinland-Pfalz

    Worms hat 15km-Regel Jetzt berechnen: So weit sind 15 Kilometer von deinem Wohnort entfernt

    Als erste Stadt in Rheinland-Pfalz hat Worms den Bewegungsradius auf 15 Kilometer eingeschränkt. Hier kannst du berechnen, wie weit du dich von deinem Wohnort entfernen darfst – wenn auch bei dir diese Regel gelten sollte.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Dreyer für Corona-Einschränkungen bis 14. Februar

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  6. Maskenpflicht während Corona Das musst du über die FFP2-Maske wissen

    FFP2-Masken sind in Bayern jetzt schon Pflicht – sowohl beim Einkaufen als auch in Bussen und Bahnen. Sollte so eine Pflicht für ganz Deutschland kommen, müsst ihr einiges beachten.  mehr...