Stand
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Ein Blauhai wurde am Badestrand auf Mallorca gesichtet. Ein Grund zur Panik? Hier lest ihr, wie gefährlich er ist und was ihr tun könnt, wenn ihr einen Hai seht.

Seit 2017 gab es keine Hai-Sichtungen mehr vor der Südwestküste von Mallorca. Jetzt ist es auf der spanischen Urlaubsinsel aber wieder passiert: Ein Blauhai hat sich an einen Badestrand verirrt.

Blauhai bei Palma de Mallorca gesichtet

Wie Mallorquinische Medien berichten, haben Anwohner und Besucher der Gemeinde Santanyí das zwei Meter lange Tier am Sonntagabend am Strand von Cala Llombards gesichtet.

Videoaufnahmen von einer Frau zeigen, wie der Hai seichtes Wasser erreicht hatte und gegen die Wellen kämpfte. Nach kurzem Kampf schwamm er dann aber aus eigener Kraft zurück ins Meer.

Haie an Badestränden – deshalb verirren sie sich

Blauhaie leben normalerweise in tieferen Gewässern und sind deshalb vorwiegend weit draußen im Meer unterwegs. Wenn Haie in Küstennähe entdeckt werden, handelt es sich meist um kranke Tiere, die sich an die Strände verirren.

Tipps, was Urlauber tun können, wenn sie den Blauhai sehen

Experten sagen, dass Badeurlauber keine Angst haben müssen. Wenn man den Hai mit der markanten Rückenflosse sieht, sollte man den Notruf wählen, damit Spezialisten dem Tier helfen können.

Urlaub auf Mallorca geplant? Das Wetter passt!

Bei dem sonnigen Wetter auf Mallorca haben in den vergangenen Tagen schon einige Urlauber im Meer gebadet. Die Wassertemperaturen an der Playa de Palma liegt bei etwa 17 Grad. Die Lufttemperatur ist tagsüber bereits über der 20-Grad-Marke.

Außerdem: Wer zurzeit Urlaub bucht, sollte sich über die neuen Regeln informieren, die in diesem Jahr in vielen Urlaubsländern gelten – sonst kann's schnell teuer werden:

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Última Hora ist die meistverkaufte Zeitung auf den Balearen. Wenn Zeitungen, Zeitschriften oder Magazine exklusive Informationen durch ihre Recherchen herausgefunden haben, dann sind sie für uns auch Nachrichtenquellen. Das können zum Beispiel Interviews mit bekannten Leuten sein, aufwendige Auswertungen von Statistiken und Daten oder Skandale, die entdeckt wurden.

Diario de Mallorca ist eine spanische Zeitung. Wenn Zeitungen, Zeitschriften oder Magazine exklusive Informationen durch ihre Recherchen herausgefunden haben, dann sind sie für uns auch Nachrichtenquellen. Das können zum Beispiel Interviews mit bekannten Leuten sein, aufwendige Auswertungen von Statistiken und Daten oder Skandale, die entdeckt wurden.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Stand
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Berlin

    Unerwartete Hilfe in Not Taxifahrer mit großem Herzen: So rettet er den 14-jährigen Lenny in Berlin

    Am Ende ist es eine Geschichte mit Happy End in Berlin, die Lenny, seine Mutter Andrea und Taxifahrer Maschid Aso wohl noch Jahre erzählen werden.

  2. SWR3-Quiz Abkürzungen im Internet: Was bedeutet POV oder WTF? Hier rätseln!

    Abkürzungen wie POV oder WTF sind im Internet besonders beliebt. Aber was bedeuten die Kürzel eigentlich? Teste dein Wissen und rätsle hier im Quiz! Wie viele hast du richtig?

  3. „Hi, wir sind wieder da!“ Du hast auch gerade so viele Stinkwanzen im Haus? Hier lesen!

    Wo kommen die vielen Wanzen her? Sind sie gefährlich? Und gibt es Hausmittel gegen Stinkwanzen, um sie zu bekämpfen? Zeit für ein SWR3-Wanzen-Wissen (mit Bildern von Wanzen)!

    MOVE SWR3