STAND
Hochwasser in RLP und NRW (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Dagmar Roeger)
Aachen nicht 1945, sondern 2021: Räumpanzer der Bundeswehr helfen beim Beseitigen der Hochwasserschäden. picture alliance/dpa | Dagmar Roeger
Ähnliche Bilder in Altenahr: Auch hier hilft die Bundeswehr beim Aufräumen. picture alliance/dpa | Thomas Frey
Das Dorf Schuld im Kreis Ahrweiler war mit am schwersten von der Flut betroffen. picture alliance/dpa | Boris Roessler
Die Flutwellen in Schuld haben sechs Häuser mitgerissen. picture alliance/dpa | Boris Roessler
Von manchen Gebäuden in Schuld sind nur noch Trümmer übrig. picture alliance/dpa | Boris Roessler
Auf den Straßen in Schuld sieht es aus wie nach einem Tsunami. picture alliance/dpa | Thomas Frey
Wieviele Menschen bei der Flut in dem kleinen Ort im Kreis Ahrweiler ums Leben gekommen sind, ist noch nicht klar. picture alliance/dpa | Harald Tittel
Wie lange die Aufräumarbeiten in Schuld dauern werden, kann noch niemand sagen. picture alliance/dpa | Thomas Frey
In Insul, dem Nachbarort von Schuld hat die Flutwelle der Ahr auch gnadenlos zugeschlagen. picture alliance/dpa | Boris Roessler
An der Ahrbrücke in Altenahr ist ein Wohnwagen zerschellt. picture alliance/dpa | Thomas Frey
Auch in Altenahr ist die Lage nicht anders: Überall Trümmer, Schlamm und entwurzelte Bäume. picture alliance/dpa | Thomas Frey
Ob Schuld, Insul oder Altenahr: Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht absehen. Picture Alliance
Wenn man die Bilder aus Altenahr und den anderen zerstörten Orten sieht, wird klar: Der Schaden geht in die Millionen. picture alliance/dpa | Thomas Frey
In Kordel im Kreis Trier-Saarburg ist die Kyll über die Ufer getreten: Auch hier steht alles unter Wasser. picture alliance/dpa | Sebastian Schmitt
In Swisttal-Heimerzheim in Nordrhein-Westfalen haben Regen und Hochwasser die Straßen überflutet. picture alliance/dpa | Marius Becker
Die Rurtalsperre in der Nordeifel läuft auch über. picture alliance/dpa | Lino Mirgeler
Auch in Hagen in Nordrhein-Westfalen ist das Bild ähnlich: Überall liegen Trümmer. picture alliance/dpa | Roberto Pfeil
Auf der B265 bei Erftstadt stand das Wasser so hoch, dass Lastwagen ineinander verkeilten. picture alliance/dpa | Marius Becker
In Erftstadt-Blessem sind mehrere Häuser eingestürzt, nachdem die Wassermassen den Boden unterspült haben. picture alliance/dpa | David Young
Bei dem Zusammenbruch der Gebäude sind mehrere Menschen eingeschlossen und verletzt worden. picture alliance/dpa | David Young
STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 22. Oktober, 08:29 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Wirbelstürme und Orkanböen Das war heftig: Sturm mit Unfällen, Schäden und Bahnchaos

    Umgestürzte Bäume, blockierte Straßen und Gleise, viele Notrufe bei der Polizei: Der erste große Herbststurm hat auch bei uns Vollgas gegeben. Wir haben für euch den Tag zusammengefasst.  mehr...

  2. Landkreis Konstanz

    Bietingen: Mann seit Wochen vermisst Straßenarbeiter findet Porsche mit totem Fahrer in Rückhaltebecken

    Schon seit dem Spätsommer hatte niemand etwas von dem Mann gehört. Bei Mäharbeiten kam jetzt die traurige Wahrheit ans Licht.  mehr...

  3. FBI-Ermittlungen Fall Gabby Petito: Polizei findet Leichenteile des Freundes in Florida

    Der Fall um die getötete Travel-Bloggerin Gabby Petito hält seit Wochen die USA in Atem. Von einem gemeinsamen Roadtrip war nur ihr Verlobter zurückgekommen – um dann zu verschwinden. Nun sind Leichenteile von ihm aufgetaucht.  mehr...

  4. Pulver statt Flüssig Waschmittel-Test 2021 zeigt eindeutige Tendenz

    Wir dürfen uns freuen: Der neue Test der „Stiftung Warentest“ zeigt, dass vor allem günstige Produkte vorne liegen. Zudem wirkt Pulver besser als Flüssigmittel gegen Flecken.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Divi warnt vor Engpässen bei Intensivbetten

    Drei von vier Erwachsenen in Deutschland sind inzwischen gegen das Coronavirus geimpft. Reicht das, um sicher durch Herbst und Winter zu kommen? Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  6. Mysteriöse Helfer auf La Palma Drohne sollte Hunde vor Lava retten – doch dann kam das „A-Team“

    Sechs Hunde waren auf der Insel La Palma von Lava eingeschlossen und hätten mit einer Drohne gerettet werden sollen. Doch nun wurden sie wohl vom „A-Team“ befreit. Wer steckt hinter der Aktion?  mehr...