STAND
AUTOR/IN

Wer in Baden-Württemberg einen Hund hat, der soll künftig nachweisen, dass er auch richtig mit dem Tier umgehen kann. Was bedeutet das konkret?

In Baden-Württemberg könnte bald ein Hundeführerschein kommen. Darauf hat sich die Landesregierung aus Grünen und CDU nach mehreren übereinstimmenden Medienberichten in ihrem neuen Koalitionsvertrag geeinigt. Ziel ist es laut der Nachrichtenagentur dpa zum einen, die Zahl an Beißattacken zu verringern. Zum anderen soll den Halterinnen und Haltern mit Blick auf das Tierschutzgesetz aber auch nähergebracht werden, welche Bedürfnisse Hunde haben.

Hundeführerschein – was bedeutet das?

Konkret geht es dabei um einen sogenannten Sachkundenachweis. Der Hundehalter oder die Hundehalterin müssen in einem schriftlichen Test und einer praktischen Prüfung ihr Wissen über das Sozialverhalten ihres Tieres demonstrieren. Es geht also darum zu beweisen, dass Halterinnen und Halter mit ihrem Vierbeiner richtig umgehen können. Vorbild ist Niedersachsen – hier gibt es bereits einen Hundeführerschein, er kostet 40 Euro. Wann genau der Hundeführerschein in Baden-Württemberg eingeführt wird, ist noch nicht bekannt.

Tierschutzbeauftragte: Nicht nur Kampfhunde beißen

Julia Stubenbord ist Landesbeauftragte für Tierschutz. Sie sagt: Eine Vielzahl oder gar die Mehrzahl aller Beißvorfälle passiert mit beliebten Familienhunde-Rassen im eigenen Haushalt oder aus der Nachbarschaft. Bisher mussten nur Halterinnen und Halter von sogenannten Kampfhunden nachweisen, dass sie mit ihrem Tier richtig umgehen können. Stubenbord sagte gegenüber den Stuttgarter Nachrichten:

Aber nicht nur sie beißen. Ich befürworte die Einführung eines Sachkundenachweises zum Halten jedes Hundes, unabhängig von der Größe oder dem Gewicht.

Ein Hund schläft (Foto: Imago, IMAGO / Cavan Images)

Diverses So findet SWR3Land den Hundeführerschein

Dauer

Tierschützer begrüßen die Entscheidung

Jeder kann sich in Deutschland einen Welpen zulegen, auch ohne sich wirklich damit auszukennen. Das ist ein Problem, findet Daniela Lisenfeld vom Landestierschutzverband Baden-Württemberg. Deshalb sei der Verband seit Jahren für einen Hundeführerschein. Linsenfeld erklärt: Durch falsche Haltung würden die Tiere nach einigen Jahren wieder im Tierheim landen, wo ihnen erlerntes Fehlverhalten mühsam abtrainiert werden müsse.

Gerade in Corona-Zeiten hätten sich viele Menschen einen Hund zugelegt, Tierheime hätten fleißig vermittelt, sagte Lisenfeld: „Wir haben aber auch die Sorge, dass das Interesse nach Corona abebbt und viele Hunde wieder zurückgegeben werden.“

SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 25. September, 15:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Neue Explosionen und riesige Aschewolke Jetzt hat der Vulkan auf La Palma den Flugverkehr lahmgelegt

    Fünf Tage nach dem Beginn seines Ausbruchs hat der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma am Freitag weiter Lava und eine große Aschewolke ausgestoßen. Flüge von und zur Insel sind deshalb nicht mehr möglich.  mehr...

  2. Fridays for Future: Protesttag Greta Thunberg: Deutschland ist einer der größten „Klima-Schurken“

    Fridays for Future ist weltweit auf die Straßen gegangen. Greta Thunberg trat in Berlin auf und rechnete mit der Regierung ab.  mehr...

  3. Sechs Verletzte Nach Schüssen in Mannheim – Ermittlungen führen ins Rockermilieu

    Im Mannheimer Stadtteil Waldhof sind mehrere Männer durch Schüsse verletzt worden. Erste Ermittlungen führen ins Rockermilieu.  mehr...

  4. Bonn

    Bundestagswahl 2021 Bundestagswahl 2021: Wahl-O-Mat als Entscheidungshilfe

    Der Wahl-O-Mat kann dir bei der Entscheidungsfindung vor der Bundestagswahl helfen. Hier erfährst du, wie der Wahl-O-Mat funktioniert und wer dahinter steckt!  mehr...

  5. Mit Waffe des Onkels Texas: Zweijähriger erschießt sich versehentlich selbst

    Schon wieder ist es passiert: In Texas hat sich ein Kind aus Versehen selbst erschossen. Diesmal ein Zweijähriger. Die Waffe gehörte wohl seinem Onkel.  mehr...

  6. News-Ticker zum Coronavirus RKI meldet 7.211 Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 60,6

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...