STAND
AUTOR/IN

Seit Dienstag ist Deutschland im Royal-Fieber: Prinz Charles und seine Frau Camilla sind auf Staatsbesuch in der Bundesrepublik. In Berlin feierten die Royals eine Party mit hunderten Gästen.

Prinz Charles (Foto: picture alliance/Bernd Von Jutrczenka/dpa)
Prinz Charles begrüßte wartende Royal-Fans am Brandenburger Tor. picture alliance/Bernd Von Jutrczenka/dpa

In Berlins noblem Vorort Grunewald war es am Dienstag Abend lauter als gewohnt. In der Residenz des britischen Botschafters feierten Prinz Charles und Camilla zusammen mit 600 Gästen eine Party zu Ehren der Queen. Die wurde am 21. April 93 Jahre alt und traditionell gibt es danach einen Empfang – die Queen's Birthday Party zu Ehren der Königin. Der war in diesem Jahr grün: Der britische Botschafter in Berlin, Sir Sebastian Wood, verzichtete auf jede Form von Wegwerfplastik. Stattdessen gab's Fingerfood auf wiederverwertbarem Material: Zum Beispiel Saibling mit Spreewaldgurke oder Safrankuchen mit Buttertüpfchen.

"Today, we are so much more than simply neighbours." #RoyalVisitGermany Read The Prince of Wales's speech, delivered tonight at the British Ambassador's Residence in Berlin, here: https://t.co/pJEJGxtx1n https://t.co/9exJLnaakC

Trotz Brexit: Wir gehören zusammen

Prinz Charles (Foto: picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)
Prinz Charles mischte sich bei der Queen's Party unter die Gäste. picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Wie es sich für einen Gastgeber gehört, hielt Prinz Charles zur Eröffnung der Feier eine Rede. Ein wichtiges Thema dabei: der Brexit und seine Folgen. „Unser Verhältnis zueinander ist im Wandel begriffen“, sagte Charles. „Aber wie auch immer es in Zukunft aussehen mag, und was auch immer zwischen den Regierungen und Institutionen ausgehandelt und vereinbart werden mag – für mich ist klarer denn je zuvor, dass die Bande zwischen uns Bestand haben müssen und werden.“ Trotz der Austrittspläne der Briten aus der EU hoffe Prinz Charles, dass „wir uns noch stärker füreinander und für die Bande zwischen uns einsetzen.“

Prinz zum Anfassen

Bundespräsident Steinmeier und Prinz Charles (Foto: Reuters)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte Prinz Charles einen Teddybären für dessen Enkel.

Vor der Party in Grunewald schüttelten Prinz Charles und Camilla am Brandenburger Tor die Hände von vielen Royal-Fans, außerdem standen Treffen mit Deutschlands Spitzenpolitikern auf dem Plan. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfing Charles und Camilla. Und auch bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier waren die beiden zu Gast. Charles, Camilla und der Bundespräsident trafen sich im Schloss Bellevue zum Tee. Steinmeier schenkte seinem royalen Gast einen kleinen Teddybären als Geschenk für seinen jüngsten Enkel.

“Opa!” The Prince of Wales meets well-wishers in Berlin today during the #RoyalVisitGermany 👋🏻 https://t.co/oQZG38heYE

Harry und Meghan wollen Baby zeigen

Heute wollen Charles und Camilla aus Berlin abreisen – weiter nach Leipzig. Das britische Thronfolgerpaar will dort die Thomaskirche besuchen, die Nikolaikirche und die Baumwollspinnerei. Das gerät fast zur Nebensache, denn Charles' Sohn – Prinz Harry – will sich heute zusammen mit seiner Frau und „Baby Sussex“ der Öffentlichkeit zeigen. Der kleine Junge war am Montag auf die Welt gekommen. Sein Name ist noch geheim – bei den Buchmachern standen aber Spencer, James, Alexander, Arthur und Philip hoch im Kurs.

STAND
AUTOR/IN
  1. Kultur in Corona-Zeiten Das gab es noch nie: Warum „Die Ärzte“ die Tagesthemen eröffnen durften

    Die Punkband „Die Ärzte“ hat am Freitagabend die ARD-Tagesthemen eröffnet. Mit dem Auftritt wollten sie daran erinnern, dass man in der Corona-Krise die Kulturbranche nicht vergessen sollte.  mehr...

  2. Tatort aus Wien: Charmante Figuren und eine Überdosis Inhalt

    „Gesundheit ist Glaubenssache“, sagt der Gerichtsmediziner und so tobt in diesem Tatort ein Glaubenskrieg zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Dabei: Ein totes Kind, dessen Vater auf selbst gemixte Tinkturen vertraut hat, Machtkämpfe im Naturmedizin-Konzern und ein Racheengel aus dem kolumbianischen Untergrund.  mehr...

  3. Ticker zum Coronavirus Brandsätze gegen Robert-Koch-Institut in Berlin geworfen

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  4. Husten, schnupfen, Covid? Corona, Grippe oder Erkältung – Symptome und Unterschiede

    Mit einem Schnupfen auf die Arbeit? Im Herbst fast normal. Denn jetzt beginnt die Grippe- und Erkältungssaison. Dann beginnt das Husten – ist es also doch Covid-19? Hier erfährst du, wie sich die Krankheiten unterscheiden und was du tun kannst.  mehr...

  5. Vor allem Frauen betroffen Software bei Telegram kann aus normalen Fotos Nacktbilder machen

    Beim Messengerdienst Telegram soll es ein Programm gegeben haben, das aus normalen Fotos Nacktbilder machen kann. Das geht aus einem Bericht der IT-Firma Sensity hervor.  mehr...

  6. Informationen zum Coronavirus Corona-Karten: Wie viele sind infiziert, wie viele wieder gesund?

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...