STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth (Foto: SWR3, privat)
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Der Bundesrat fordert härtere Strafen für Gaffer. Dabei geht es vor allem um Fotos von Toten. Die Initiative dafür kam auch aus Baden-Württemberg.

Nach einem Unfall sind sogenannte Gaffer meist nicht weit weg. Vor zwei Jahren trat ein Gesetz in Kraft, durch das Gaffen zur Straftat wurde. Dieses hat aber eine entscheidende Lücke.

Bislang keine Strafe für Fotos von Toten

Bild von Einsatzkräften, die auf der Autobahn 5 Autofahrer in der Gegenrichtung zu schnellerem Vorbeifahren an einer Unfallstelle zu bewegen. (Foto: picture alliance/Rene Priebe/dpa)
Passiert ein Unfall, staut sich oft auch in der Gegenrichtung der Verkehr. Der Grund: Neugier. picture alliance/Rene Priebe/dpa

Der Bundesrat fordert nun Nachbesserung. Konkret geht es um das Filmen und Fotografieren von Toten. Dazu gibt es im aktuellen Gesetz keine Strafen. Das Film- und Fotoverbot gilt bisher nur für verletzte Menschen. Von ihnen dürfen keine bloßstellenden Aufnahmen gemacht werden.

Den Antrag zur Gesetzesverschärfung hatten Niedersachsen und Baden-Württemberg eingereicht. „Diese erschreckende Trophäenjagd kennt keine Pietät, keinen Respekt vor den Toten mehr“, sagte Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU).

Union und SPD: Änderung kommt

Bundestagsabgeordnete aus Union und SPD äußerten sich in Berlin zustimmend. Eine entsprechende Änderung sei in dieser Legislaturperiode geplant, hieß es.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth (Foto: SWR3, privat)
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. News-Ticker zum Coronavirus BW: Gastronomie kann Innenbereiche öffnen – bei Inzidenz unter 100

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  2. SWR3-Report: Rassismus im Alltag „Ich habe schlimme Sachen mit diesem Wort erlebt"

    Viele halten sich für absolut anti-rassistisch. Doch Schauspielerin Dominique Siassia macht erschreckend oft andere Erfahrungen. Ob böse gemeint oder nicht – viele Wörter verletzen sie. Sie erklärt warum.  mehr...

  3. Stuttgart

    Corona-Regeln in BW Inzidenz unter 100? Biergärten und Restaurants in BW ab Samstag offen

    Hoffnung für Gastronomie, Hotels und Geschäfte: Baden-Württemberg plant Öffnungen in drei Stufen. Wie genau die aussehen sollen, soll bald entschieden werden.  mehr...

  4. Wien

    SWR3 Tatort-Check Tatort-Wien: Schauspieler Harald Krassnitzer verliert Job

    Mal ehrlich: Er hat als Kommissar Moritz Eisner einfach zu viele Fragen gestellt. Besonders im Tatort „Verschwörung“ geht er damit vielen Mächtigen auf den Geist – und nun soll wirklich Schluss sein?  mehr...

  5. 3 Tipps gegen Hate Speech Hass und Rassismus im Netz? Tu was dagegen!

    Früher hieß es mal, man solle unangemessene Kommentare ignorieren – klar, dann kriegt der Kommentar gar nicht erst die Aufmerksamkeit, die er eigentlich auch nicht verdient hat. Das ist überholt, diese Tipps sind besser.  mehr...

  6. Keine Ausgangssperren, keine Tests Ab jetzt gelten gelockerte Corona-Regeln für Geimpfte und Genesene

    Nach dem Kabinett und dem Bundestag hat auch der Bundesrat grünes Licht gegeben. Seit Sonntagmorgen gelten die gelockerten Corona-Regeln für Geimpfte und Genesene.  mehr...