STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirth (Foto: SWR3)

Mehr als 3 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen: Für den deutschen Triathleten Jan Frodeno ein normaler Ironman. Wegen Corona hat er den allerdings zuhause stattfinden lassen.

Er ist dreimaliger Ironman-Weltmeister und hat nun auch einen Triathlon in den eigenen vier Wänden geschafft. Jan Frodenos eigentliches Ziel: Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Er selbst hatte als Startspende bereits 10.000 Euro angekündigt. Denn aktuell seien Krankenschwestern, Ärzte, Feuerwehrmänner und Polizisten unsere Eisenmänner, die eine richtige Ausdauerpartie hinlegen, sagte er in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Wegen Ausgangssperre: Ironman zuhause

Frodeno lebt mit seiner Frau Emma – ehemalige Triathlon-Olympiasiegerin 2008 – und den beiden Kindern in Girona und ist somit von der Ausgangssperre in Spanien unmittelbar betroffen.

Kurz nach acht Uhr morgens ging es im eigenen Pool los. Emma half Frodeno die Tortur in den eigenen vier Wänden so gut wie möglich zu überstehen – ob mit Zwischendurch-Küsschen, Mini-Tanzeinlage oder dem frisch gebrühten Kaffee. Den konnte Frodeno vor allem nach den 3,86 Kilometern im Pool gut gebrauchen.

Erst Schwimmen dann Radfahren

Die Wassertemperatur betrugt nämlich nur 13 Grad. 47 Minuten kraulte Frodeno in seinem neun Meter langen Pool. Die geschwommene Distanz konnte ermittelt werden, weil die Gegenstromanlage pro 100 Meter auf eine bestimmte Zeit eingestellt war.

#TriAtHome live stream with Jan Frodeno#TriAtHome live stream with Jan Frodeno 1/3Posted by Jan Frodeno on Friday, April 10, 2020

Radsportler fahren virtuell mit

Im Anschluss ging es nach einer kurzen Pause mit Klamottenwechsel für Frodeno dann aufs Rad. Begleitet wurde er von etwa 1.000 Athletinnen und Athleten, die die virtuelle Strecke auf einer Online-Trainingsplattform mitfahren konnten. Viele Berufssportler haben keine Ahnung, wann sie dieses Jahr tatsächlich wieder ein Rennen fahren können. Die Radstrecke schaffte Frodeno in rund 4:15 Stunden.

Die letzte Etappe auf dem Laufband schaffte der Triathlet in 2:58 Stunden – beim Laufen musste er allerdings aufgrund von Computerproblemen zwischenzeitlich unterbrechen. Die reine Rennzeit von knapp acht Stunden ist aller Ehren wert: Bei seinem dritten Hawaii-Sieg im Vorjahr hatte Frodeno den Streckenrekord auf 7:51:13 Stunden gedrückt, der von ihm 2016 in Roth aufgestellte Weltrekord liegt bei 7:35:39 Stunden.

Facebook-Livestream mit vielen Videoschalten

„Das ist der erste Ironman, bei dem ich mehr Kalorien zu mir nehme, als ich verbrenne“, so der Triathlon-Star, für den es diesmal nicht um Sieg, Medaille oder Hawaiianischen Blumenkranz ging, sondern um Spenden an diejenigen, die in der ersten Reihe im Kampf gegen das Coronavirus helfen. Mehr als 200.000 Euro kamen bereits zusammen.

Den ganzen Ironman streamte Frodeno live auf seiner Facebook-Seite. Immer wieder wurden Menschen per Videocall dazugeschaltet – und so auch Frodenos ehemaliges Kindermädchen. Sie ist ausgebildete Krankenschwester und kennt die Zustände in den dortigen Krankenhäusern. Ebenso waren Frodenos Eltern im Videocall, die nur wenig hundert Meter von ihm entfernt wohnen – aber ihn derzeit ja nicht besuchen dürfen. Auch Tennis-Legende Boris Becker, Fußballer Mario Götze und das ehemalige Ski-Ass Felix Neureuther wurden per Video zugeschaltet.

#TriAtHome live stream with Jan Frodeno#TriAtHome live stream with Jan Frodeno 2/3Posted by Jan Frodeno on Saturday, April 11, 2020

Was ist der Ironman?

Der Ironman ist ein geschützter Markenname von der World Triathlon Corporation. Es ist ein Triathlon-Wettbewerb in der Langdistanz. Die sogenannte Ironman-Distanz beträgt 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und einen Marathonlauf über 42,195 km. Die Olympische Disziplin (Kurzdistanz) beträgt 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.

STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirth (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Baden-Württemberg konkretisiert verschärfte Regeln der Notbremse

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...

  4. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. Experten warnen vor neuer Masche Neuer Whatsapp-Virus: So könnt ihr euch schützen

    Über Whatsapp-Nachrichten verbreitet sich ein Virus, der auf Android-Handys Schadsoftware installieren soll. IT-Experten sprechen von einer neuen Bedrohung. Das müsst ihr jetzt wissen.  mehr...