Stand
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Zwei Jugendliche haben sich das Auto eines Ehepaars offenbar mehrmals für Spritztouren „geborgt“ und dann betankt zurückgebracht.

Diese Geschichte lässt einen an das Gute im Menschen glauben – na ja zumindest fast! Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren haben in Pirmasens das Auto eines Ehepaares für mehrere Stunden „geliehen“ und dann wieder abgestellt.

Auto betankt und dann wieder zurückgestellt

Immerhin haben die beiden Diebe für ihre kleine Spritztour offenbar bezahlt. Denn sie haben das Auto getankt, bevor sie es auf seinen Parkplatz zurückgestellt haben. Daran und an ein paar persönlichen Gegenständen, die die beiden offenbar im Auto vergessen hatten, ist den Besitzern des Autos überhaupt aufgefallen, dass ihr Auto einen nächtlichen Ausflug gemacht hatte.

Das Ehepaar meldete am Samstagmorgen der Polizei, dass ihr Auto in der vorherigen Nacht offenbar von Unbekannten gefahren und wieder abgestellt worden sei. Allerdings fehle ihnen der Fahrzeugschlüssel. Das Paar hatte wahrscheinlich nicht abgeschlossen und den Schlüssel im Auto vergessen.

Jugendliche „leihen“ sich das Auto erneut

Jetzt wird es noch mal kurios: In der darauffolgenden Nacht ist das Auto offenbar erneut gefahren worden. In der Nacht zum Sonntag meldete sich das Ehepaar nämlich wieder bei der Polizei. Sie hätten gerade bemerkt, dass ihr Auto von zwei Männern abgestellt worden sei.

Die Beamten kontrollierten daraufhin zwei Jugendliche und fanden bei ihnen auch den Fahrzeugschlüssel. Sie hätten zugegeben, sich das Auto insgesamt viermal für Spritztouren „ausgeliehen“ zu haben. Beide besitzen noch keinen Führerschein.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Stand
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Meistgelesen

  1. Berlin

    Unerwartete Hilfe in Not Taxifahrer mit großem Herzen: So rettet er den 14-jährigen Lenny in Berlin

    Am Ende ist es eine Geschichte mit Happy End in Berlin, die Lenny, seine Mutter Andrea und Taxifahrer Maschid Aso wohl noch Jahre erzählen werden.

  2. SWR3-Quiz Abkürzungen im Internet: Was bedeutet POV oder WTF? Hier rätseln!

    Abkürzungen wie POV oder WTF sind im Internet besonders beliebt. Aber was bedeuten die Kürzel eigentlich? Teste dein Wissen und rätsle hier im Quiz! Wie viele hast du richtig?

  3. „Hi, wir sind wieder da!“ Du hast auch gerade so viele Stinkwanzen im Haus? Hier lesen!

    Wo kommen die vielen Wanzen her? Sind sie gefährlich? Und gibt es Hausmittel gegen Stinkwanzen, um sie zu bekämpfen? Zeit für ein SWR3-Wanzen-Wissen (mit Bildern von Wanzen)!

    MOVE SWR3