Stand
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Youtuber Rezo zeigt Karl Lauterbach, was auf Tiktok so geht. „Extrem strong“ und „Respeeekt“ – so kommentiert der bisher Tiktok-ahnungslose Gesundheitsminister die Videos.

Youtuber Rezo erklärt Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Tiktoks – und die Fans feiern die beiden in den Kommentaren, sie wollen dringend mehr davon:


selonullDreinull:
Ein Traum, von dem ich nicht wusste, dass ich ihn träume, wurde wahr. Ich danke dir für diese geile und revolutionäre Videoidee und Umsetzung. Karl ist wirklich extrem sympathisch, schon immer gewesen.

Seraphine Antonia:
Ich lebe in einer Welt, in der unser deutscher Gesundheitsminister „Bad Bitch“ gesagt hat. Love it.

Godfrey Ibelin
Einfach episch! Hat mir den Tag gerettet. Danke Rezo, danke Karl! xD

der Nano
Bestes Duo auf YouTube, gerne mehr davon. Unterhaltung gemischt mit Politik ist das beste.

Katzenvideos und Klimaprotest – Lauterbach schaut Tiktok

Es scheint, als hätte der Bundesgesundheitsminister beim anschauen der TikToks ein Aha-Erlebnis nach dem anderen. In seiner eigenen trockenen Art kommentiert Lauterbach die Videos, die Rezo ihm zeigt. Zum Klimaprotest-Video, das rückwärts läuft, sagt er: „Jetzt, wo ich das sehe, also ich habe immer gedacht, das wären anarchistische Klimaaktivisten. Aber ich hab immer zu kompliziert gedacht [...] das ist die Polizei.“ Dafür kommt das Katzenvideo bei ihm nicht ganz so gut weg: „Das sieht eher aus wie eine Ratte.“

Gefeierte Kombi Rezo/Lauterbach auf Youtube. Hier könnt ihr euch das Video in voller Länge anschauen:

Lauterbach diskutiert mit Rezo zum Thema Cannabis und Bubatz

Dann wird es zwischendurch beim Thema Cannabis auch mal politisch. Rezo fragt den Gesundheitsminister nach dem Stand zur Freigabe von Cannabis und Bubatz-Clubs. Denn Lauterbach hat seinen Gesetzentwurf für die teilweise Freigabe von Cannabis auf den Weg gebracht. Der Minister will die Freigrenze für den Besitz auf 25 Gramm erhöhen. Anbau und Kauf sollen in lizenzierten Geschäften möglich sein. Eventuell könnte man schon 2024 legal in Deutschland kiffen, so der Plan.

Der Plan ist allerdings ziemlich umstritten, das ist dem Gesundheitsminister klar und an Rezo gewandt: „Es schaut uns hier ja keiner zu. Wir können ja offen reden.“ Und in Richtung bayerischer Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der die Legalisierung blockieren will, sagt Lauterbach: „Die Bundesgesetze gelten auch in Bayern.“

Zum Schluss des Videos dann noch die Absage des Gesundheitsministers in seiner ihm eigenen Art: „Liked das Video und Thumbs up für beide, bitte. Also, die Fragen waren top, die Antworten waren ok.“

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Meistgelesen

  1. Kontrollen Blitzermarathon 2024: Hier solltet ihr aufpassen 📸

    Die Polizei kontrolliert zum Blitzermarathon verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  2. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen 2024: Die Rezepte von Johann, Meta & Sally!

    Holt euch hier die Rezepte vom großen SWR3 Grillen 2024 von Johann Lafer, Meta Hiltebrand und Sally Özcan!

  3. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott Tatort-Kritik Zürich: „Von Affen und Menschen“

    Eine Mordserie im Tatort aus Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  4. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.

  5. Nach Messerangriff in Sydney Australien feiert die Heldin Amy Scott – sie rettete andere Frauen

    Am Samstag war ein Mann mit einem Messer gezielt auf Frauen losgegangen. Die Polizistin Amy Scott erschoss den Täter und rettete so wohl viele Leben – Sydney feiert ihre Heldin.