STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Zwei Geschwister sind am Samstagnachmittag in Bad Peterstal-Griesbach beim Schlittenfahren verunglückt. Wie man beim Rodeln richtig bremst, erfährst du hier.

Es ist alles nicht so schlimm wie ursprünglich befürchtet, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Offenburg. Die beiden Kinder – ein fünfjähriger Junge und seine drei Jahre alte Schwester – waren nach dem Unfall mit zwei Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen worden. Zunächst war befürchtet worden, sie hätten innere Verletzungen. Das hat sich nun aber nicht bestätigt.

Kinder prallen beim Schlittenfahren gegen Mauer

Die beiden Geschwister rodelten am Samstagnachmittag zusammen auf einem lenkbaren Plastik-Bob einen Hang in Bad Peterstal-Griesbach in Baden-Württemberg hinunter. Doch weil die beiden nicht rechtzeitig bremsten, kamen sie über den Hang hinaus und prallten gegen eine Mauer.

So bremst man einen Schlitten

Wichtig sind beim Schlittenfahren oder Rodeln feste Schuhe. Doch Schlittenfahren will gelernt sein, ist nicht ganz einfach und braucht Übung.

Im Video erklärt der Bayrische Rundfunk, wie man den Schlitten bremsen oder steuern kann:

Die Füße müssen beim Abfahren direkt neben den Kufen platziert werden und die ganze Fußsohle muss auf dem Boden aufliegen.“ Wer nur mit den Fersen bremsen will, erzielt nicht die gewünschte Bremswirkung.

Übrigens: Wenn Eltern mit Kindern zusammen Schlitten fahren, sollten diese – wenn sie groß genug sind – hinter dem Elternteil sitzen. Denn:

Im Falle eines Unfalls wirkt die Kollision doppelt so schwer auf das Kind, weil der Erwachsene von hinten durch sein Gewicht noch mal das Kind gegen den Baum oder den Zaun drückt.

Viele Unfälle in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Der Schnee war zwar angekündigt, aber dass er sooo üppig ausfallen würde, hätten viele wohl nicht erwartet. In der Nacht auf Samstag ist er in rauen Massen vom Himmel gefallen. Wo es zu Schneechaos kam, erfahrt ihr hier:

Zahlreiche Unfälle Schnee, Schnee, Schnee und Glätte in SWR3Land ❄️

Er war zwar angekündigt, aber dass er sooo üppig ausfallen würde, hätten viele wohl nicht erwartet: Schnee! In rauen Massen ist er in der Nacht auf Samstag vom Himmel gefallen.

NOW SWR3

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. „Danke, dass ihr bei uns seid“ Nach MeToo-Vorwürfen: So lief das Rammstein-Konzert in München

    Nach den Vorwürfen gegen Rammstein-Sänger Till Lindemann hat die Band ihr erstes Konzert der aktuellen Tour in München gespielt – ohne größere Vorkommnisse.

  2. Zu high zum Fliegen Hier dröhnen sich Schwäne mit Opium zu

    Ein harmloses Mohnfeld im Süden der Slowakei wird plötzlich zum Schauplatz einer Drogenparty für Schwäne. Und bringt einen Biobauern zum Verzweifeln. Hier liest du es!

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Selenskyj besucht Überschwemmungsgebiete in Cherson

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  4. „Ich muss hier sofort raus“ Influencerin Kayla Shyx berichtet von ihrer Erfahrung auf Rammstein-Konzert

    Mehrere Frauen werfen Rammstein-Frontmann Till Lindemann übergriffiges Verhalten vor. Influencerin Kayla Shyx teilt ihre Erfahrung von einer Rammstein-Aftershowparty.

  5. Yummy! 3 überraschende Fakten über Erdbeeren

    Hast du schon mal von weißen Erdbeeren gehört und wusstest du, dass Erdbeeren gar keine Beeren sind? Hier gibt's überraschendes 🍓-Wissen!

  6. Skyline im Smog Warum New York im Nebel versinkt

    Es sind krasse Bilder: New York City versinkt in orangenem Nebel. Die Luftqualität ist bedrohlich. Der Grund für den dichten Rauch: Waldbrände in Kanada.