STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Ein historisches Ereignis: Charles III. ist offiziell in sein neues Amt als britischer König eingeführt worden. Nach „Hipp, hipp, hurra“ folgten Schüsse.

Charles III. ist offiziell zum britischen König ausgerufen worden. Gemäß der Tradition trat ein Beamter auf den Balkon des St.-James-Palastes in London und rief den 73-Jährigen zum Monarchen aus.

Ein dreifaches Hurra auf die Majestät, den König!

„Hipp, hipp, hurra“, antworteten Soldaten unterhalb des Balkons. Der St. James's Palace ist der offizielle Amtssitz der britischen Monarchen. Es folgten Salutschüsse im Hyde Park.

So berichtete die Tagesschau mittags über die Zeremonie:

Zuvor hatte der Thronfolgerat Charles als Staatsoberhaupt bestätigt. Dafür kamen mehrere hundert Mitglieder zusammen. Charles war bereits durch den Tod seiner Mutter Elizabeth II. am Donnerstag automatisch König geworden.

Ernennung von König Charles III. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Wire | Victoria Jones)
Charles unterschreibt, im Hintergrund sein Sohn und Thronfolger William, der jetzt den Titel Prince of Wales erhält, und seine Frau Camilla. picture alliance/dpa/PA Wire | Victoria Jones

Charles III. will sich noch am Samstag mit Premierministerin Liz Truss und dem Kabinett treffen.

Charles offiziell britischer König

Charles blieb nicht viel Zeit, sich von seiner Mutter zu verabschieden. Schon einen Tag, nachdem Queen Elizabeth auf Schloss Balmoral in Schottland verstorben war, standen für den neuen Monarchen Termine an.

„Thank you“ an Queen Elizabeth II.

Am Nachmittag traf er sich mit der frisch gekürten Premierministerin Liz Truss und am Abend folgte die Fernsehansprache an die ganze Nation. Die widmete er seiner „lieben Mama“. Er dankte ihr für ihre Liebe und Hingabe an die Familie und an die Familie der Nationen, der sie all die Jahre so gewissenhaft gedient habe. Er werde sich bemühen, allen Menschen im Vereinigten Königreich und in den Commonwealth-Ländern ebenfalls „mit Loyalität, Respekt und Liebe zu dienen“.

Charles' emotionales Bad in der Menge

Seine erste Begegnung mit den Menschen hatte König Charles, als er am Buckingham-Palast aus dem Auto stieg. Er schüttelte Hände, nahm Glückwünsche entgegen und teilte Trauer und Anteilnahme mit den Menschen. Einige von ihnen stimmten die englische Nationalhymne mit dem neuen Text „God save the King“ an.

Wer wird König von England?

Auf diesen Titel musste Charles lange warten: Er kam am 14. November 1948 als ältester Sohn von Queen Elizabeth auf die Welt – und musste 73 Jahre alt werden, um den Titel des ewigen Thronfolgers loszuwerden und sich endlich selbst zum Monarchen krönen zu lassen - zu Charles III. Er ist zwar mit dem Tod der Queen automatisch König. Allerdings gibt es für die Krönungszeremonie noch kein Datum – das kann auch noch eine Weile dauern.

Zwar ist Charles im Volk (noch) nicht so beliebt wie seine Mutter, die Queen – aber immerhin kann sich King Charles mit all seinen Landsleuten unterhalten. Neben Englisch spricht der neue König Walisisch und sogar etwas Gälisch – eine Sprache, die in Teilen Schottlands noch immer gesprochen wird. Außerdem Französisch und Deutsch – er stammt unter anderem vom Adelsgeschlecht Hessen-Darmstadt ab.

20.11.1947 Heirat mit Philip Mountbatten, ihrem „Traumprinzen“. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
20.11.1947 Heirat mit Philip Mountbatten, ihrem „Traumprinzen“. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
02.06.1953 Krönung zur Königin in der Westminster-Abtei. Die Krönung ist die erste, die live im Fernsehen übertragen wird. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
14.11.1948: Geburt von Thronfolger Prinz Charles. Die Menschen stehen vor dem Buckingham Palast Schlange, um die Queen und ihren neugeborenen Sohn zu empfangen. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1950: Hier die Queen mit ihrer Tochter Anne und ihrem Sohn Charles. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
1992 Ein Krisenjahr innerhalb der Familie Windsor (z.B. Scheidung von Prinzessin Anne und offizielle Trennung von Prinz Charles und Lady Diana im Dezember 1992). Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2015: Queen Elizabeth ist die am längsten regierende Monarchin Großbritanniens und übertrifft die bisherige längste Regierungszeit von Königin Victoria. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2011 Staatsbesuch US-Präsident Barack Obama mit Gattin Michelle Obama – Michelle Obama legt den linken Arm um die Schulter von Queen Elizabeth und verstößt damit gegen das königliche Protokoll. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
2019 Empfang für US-Präsident Donald Trump – Queen Elizabeth zeigt eine gewisse Distanz. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
09.04.2021 Tod von Prinz Philip. Er stirbt im Alter von 99 Jahren. Das Bild zeigt die Queen am Tag der Beerdigung. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
02.06.2022 Die Queen winkt ihrem Volk bei den Feiern zum 70-jährigen Thronjubiläum (Platinjubiläum) zu. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen

Kann Charles auf den Thron verzichten?

In Umfragen hieß es früher immer, die Briten hätten es lieber, wenn Charles seinem Sohn William den Thron überließe. Das war allerdings nie ernsthaft eine Option und mittlerweile glauben die Briten auch, dass Charles „König kann“. Auch im Selbstverständnis der Royals käme ein Thronverzicht von Charles nie vor.

Wird Charles Frau Camilla die neue Königin?

Wenn Charles jetzt König ist, dann sollte man meinen, dass seine Frau Camilla auch automatisch Königin wird. Aber dem ist nicht so: Camilla bekommt auf ausdrücklichen Wunsch der verstorbenen Queen Elizabeth den Titel „Queen Consort“ – Königsgemahlin. Demnach ist sie zwar als Frau des amtierenden Königs die „Königin“ – hat aber im Gegensatz zu einer amtierenden Königin keine Befugnisse.

Auch Queen Mum, Elizabeths Mutter Elizabeth, hatte diesen Titel inne. Generell ist es in der britischen Monarchie üblich, dass die Ehefrauen von Königen zur Königsgemahlin werden – nicht zur Königin. Viele Experten hatten damit gerechnet, dass Camilla nur den Titel einer Prinzgemahlin bekommt. Einen Tag vor ihrem 70. Thronjubiläum verfügte Queen Elizabeth aber, dass Camilla doch eine „Queen Consort“ werden solle.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    Der Grund ist absurd... A8: Familie stellt brennendes Auto an Tankstelle ab und fährt mit Taxi davon

    An der A8 bei Stuttgart hat eine Familie ihr brennendes Auto an einer Tankstelle abgestellt. Nach Angaben der Polizei nur fünf Meter von den Zapfsäulen entfernt.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Ukraine meldet wichtige Geländegewinne im Süden und Osten

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. „Time is Brain“ Warum immer mehr junge Menschen einen Schlaganfall erleiden

    Das Alter für Schlaganfälle verschiebt sich: Immer häufiger sind auch junge Menschen betroffen. „Schlaganfall, ich? Jetzt schon?“ Was sind Risikofaktoren und wie reagierst du im Zweifel?  mehr...

    NOW SWR3

  4. Türkei Sänger getötet – weil er ein Lied nicht kannte?

    Gäste wünschen sich von Musikern in Bars hin und wieder Songs. Ein unerfüllter Musikwunsch endete in Ankara jetzt tödlich.  mehr...

    LUNA SWR3

  5. Stuttgart

    Auch Hubschrauber im Einsatz Cannstatter Wasen: Rund 70 Rettungskräfte rücken nach Notrufen aus

    Drei Notrufe vom Cannstatter Wasen haben am Abend einen Großeinsatz ausgelöst. Menschen in Not fanden die Rettungskräfte nicht – dafür aber einen 27-Jährigen.  mehr...

  6. Zuviel Elektroschrott USB-C für jedes Smartphone: EU beschließt Ladekabel-Gesetz

    Lightning-Anschluss? Oder USB – und wenn ja, welche Variante? Das beste Elektrogerät bringt nichts ohne das richtige Stromkabel. Die EU sorgt jetzt für ein Ende im Stecker-Dschungel.  mehr...

    Die Morningshow SWR3