STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Am Sonntag haben Bund und Länder schärfere Corona-Regeln beschlossen. Unter anderem müssen ab Mittwoch Geschäfte schließen und alle müssen ihre Kontakte weiter beschränken. SWR-Reporterin Evi Seibert findet, das hätte schneller passieren müssen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier meinte heute: „Über Geschenke freuen sich Freunde und Verwandte auch später noch“. Und Kanzleramtsminister Helge Braun warnt vor einem Run auf die Innenstädte an den beiden Tagen, die noch bleiben, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen: Bitte alle zuhause bleiben.

„Alles, was nicht verboten ist, wird gemacht.“

Genauso gut könnten die beiden versprechen, dass der Weihnachtsmann oder das Christkind die Geschenke bringen. Es ist weltfremd und realitätsfern. Denn eines haben die Monate in der Pandemie doch gezeigt:  Alles, was nicht verboten ist, wird gemacht. Freiwillig haben sich nur wenige stärker eingeschränkt als offiziell vorgegeben. Das ist natürlich schade — denn jeder Einzelne kann und sollte so gut es geht, den Kampf gegen Corona unterstützen. Aber es ist die Realität.

Seibert: Jeder Tag zählt — offenbar außer Montag und Dienstag

Wenn man also findet und verkündet, dass jeder Tag enorm wichtig ist, beim Einschränken der Kontakte — und dass das bisher nicht geklappt hat – dann muss man auch genauso handeln und entscheiden. Dicht machen — und zwar sofort.  Das Argument, dass Eltern die Chance haben sollten, noch zwei Tage die Kinderbetreuung zu organisieren, ist richtig. Und es ist wichtiger, als Last-Minute-Geschenke zu finden. Man hätte also durchaus entscheiden können, die Kitas und Grundschulen bis Mittwoch geöffnet zu lassen. Aber die Geschäfte direkt zu schließen.

So werden heute alle, die noch keine Geschenke haben, in die Läden rennen.  Der Aufruf der Politiker, das doch bitte bleiben zu lassen, wirkt hilflos. Sie hätten anders entscheiden können und haben es nicht getan.

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. News-Ticker zum Coronavirus Baden-Württemberg konkretisiert verschärfte Regeln der Notbremse

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  2. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  3. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...

  4. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. Experten warnen vor neuer Masche Neuer Whatsapp-Virus: So könnt ihr euch schützen

    Über Whatsapp-Nachrichten verbreitet sich ein Virus, der auf Android-Handys Schadsoftware installieren soll. IT-Experten sprechen von einer neuen Bedrohung. Das müsst ihr jetzt wissen.  mehr...