STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)

Passanten machen vor dem Landgericht in Bonn eine schreckliche Entdeckung: Der Kopf eines Menschen liegt dort. Wenig später finden Ermittler auch den Leichnam.

Die Obduktion hat ergeben: Es handelt sich bei der Leiche um einen Mann, der eines natürlichen Todes gestorben ist. Die Polizei erklärte nach der rechtsmedizinischen Untersuchung, dass die Abtrennung des Kopfes nicht die Todesursache gewesen sei. Vielmehr sei der 44-Jährige infolge einer schweren Erkrankung gestorben.

Was genau passiert ist, ist noch unklar. Laut Bild soll ein 38-jähriger Obdachloser seinem toten Freund im Drogenrausch den Kopf abgehackt haben. Dann soll er den Kopf in eine Tüte gesteckt und zu Fuß zu dem Ablageort gebracht haben.

Kopf vor dem Gericht, Torso am Rheinufer gefunden

Der Kopf war vor dem Bonner Landgericht gefunden worden. Passanten hätten die Polizei am frühen Dienstagabend alarmiert, dass im Eingangsbereich des Gerichts ein Körperteil liege, teilte ein Polizeisprecher mit. „Wir haben kurze Zeit später festgestellt, dass es sich um einen menschlichen Kopf handelt.

Der mutmaßlich dazugehörige Torso sei in der Nähe des Rheinufers entdeckt worden – im Bereich des Alten Zolls. Die beiden Fundorte sind gut einen Kilometer voneinander entfernt.

Torso am Rheinufer in Bonn (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Banneyer)
Die Spurensicherung der Polizei untersucht eine Fundstelle am Rheinufer. picture alliance/dpa | Thomas Banneyer

38-Jähriger festgenommen

In unmittelbarer Nähe des Fundorts haben die Einsatzkräfte einen Tatverdächtigen festgenommen. Nach Polizeiangaben war der 38-Jährige bisher vor allem im Zusammenhang mit Betäubungsmittelkriminalität bekannt. Er habe den Hinweis auf den Fundort des restlichen Körpers gegeben. Ein mögliches Tatwerkzeug wurde noch nicht gefunden.

Christoph Hensgen berichtet aus Bonn:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Fund von Kopf und Torso in Bonn: Neue Erkenntnisse der Ermittler

Dauer

Zuvor hatten Bild und General-Anzeiger berichtet.

Polizeisprecher Robert Scholten äußert sich zum Fund des menschlichen Kopfes am Landgericht in #Bonn. https://t.co/YLfYYHp6BH

Der 38-Jährige sitzt nun wegen Verdachts der Störung der Totenruhe in Untersuchungshaft. Zunächst hatte die Polizei wegen eines mutmaßlichen Tötungsdelikts ermittelt.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 20. August, 4:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Jetzt aber schnell! Warum du deine Apple-Geräte am besten noch heute updaten solltest

    Sicherheitslücken bei iPhone, iPad und Mac – wieso du dein Apple-Gerät JETZT updaten solltest, liest du hier!  mehr...

  2. Wo sind die 20.000 Toten? Schlacht von Waterloo: Forscher machen schockierende Entdeckung

    Eine Schlacht mit 20.000 Toten – und fast alle sind verschwunden. Über 200 Jahre nach Napoleons finaler Niederlage haben Forscher herausgefunden, was mit ihnen passiert ist. Sie sprechen von einem „Skandal“.  mehr...

  3. Das ändert sich ab September 300 Euro für jeden! Außerdem: E-Rezepte kommen, Pflegelöhne steigen

    Der September startet mit einem Geldgeschenk des Staates. Mitarbeitende in der Pflege bekommen dauerhaft mehr. Und: In den Apotheken startet das E-Rezept.  mehr...

  4. So viel Regen wie im ganzen Monat Juli Dauerregen und Überschwemmungen in Teilen von Baden-Württemberg

    In Ulm und am Bodensee gab es am Freitag teilweise heftige Überschwemmungen. Zuvor waren in mehreren europäischen Ländern mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen.  mehr...

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen „Wegen Wartung“: Gazprom schaltet Nord Stream 1 für drei Tage ab

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...