STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Die Hitzewellen der vergangenen Jahre, Ernteausfälle und die Jahrhundertflut im Ahrtal: das hat viele Milliarden Euro gekostet – von den menschlichen Schicksalen ganz zu schweigen.

Der Klimawandel hat in Deutschland seit dem Jahr 2000 mindestens 145 Milliarden Euro Schaden verursacht. Das zeigt eine Studie des Wirtschaftsforschungsunternehmens Prognos im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima. Die Schäden betreffen durch den Klimawandel verursachte Extremwetterereignisse. Pro Jahr sind das im Durchschnitt 6,6 Milliarden Euro.

Extremwetter kostete 80 Milliarden Euro

In den vergangenen drei Jahren – mit der Jahrhundertflut im Ahrtal und den extremen Hitze- und Dürreperioden in den Sommern 2018/2019 – war die Schadenssummer besonders hoch. Sie lag laut Studie bei mehr als 80 Milliarden Euro.

Studien mit einem konsolidierten Gesamtbild der volkswirtschaftlichen Kosten des #Klimawandel​s fehlten bisher – werden aber dringend benötigt. Größte Herausforderungen: die hochkomplexe Sachlage und fragmentierte, teils lückenhafte Daten. Zum Download ➡https://t.co/bPD93gvjoB https://t.co/EHRe405CCD

Viele Tote durch Klimawandel

Vor allem Hitze und Dürre werden im Klimawandel zunehmen – und das hat tödliche Folgen, belegt die Studie: Alleine in den Jahren 2018/2019 kamen etwa 7.500 Menschen durch die Hitze zu Tode.

Die beteiligten Forscher weisen darauf hin, dass die Zahlen eine untere Grenze und unvollständig sind. Real könnten sie wohl noch deutlich höher ausfallen.

Baden-Württemberg

Folgen des Klimawandels Live-Blog zur Hitze in BW: Neuer Rekordwert mit 40,3 Grad in Bad Mergentheim

Trockenheit, Hitze, extreme Temperaturen, außergewöhnliches Wetter und die Gefahren für Mensch und Natur - alle wichtigen Entwicklungen in BW im Live-Blog.  mehr...

Klimaschutz kostet Geld, aber...

Die Daten der Studie sollen klar machen, dass Klimaschutz zwar Geld kostet – aber deutlich weniger Geld als die Schäden, die extreme Wetterereignisse in der Folge des Klimawandels verursachen.

Wirtschaftsminister Robert Habeck und Umweltministerin Steffi Lemke (beide Grüne) betonen, dass die Regierung an einer neuen, vorsorgenden Klimaanpassungs-Strategie arbeite.

Wir werden und müssen unsere Anstrengungen zu umfassendem Klimaschutz in allen Sektoren verstärken.

Wetter in BW und RLP Hitzewellen in Deutschland: Menschen müssen sich daran gewöhnen

Mensch und Tier müssen im Sommer Temperaturen deutlich über 30 Grad aushalten – das hat auch SWR3Land voll abbekommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 17. August, 13:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Tipps und Hintergrundinfos Das bedeutet die Gasumlage jetzt für Verbraucher

    Während wir gerade den Schlag der hohen Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr verdauen, kündigt sich für Oktober schon der nächste Hammer an. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Hier gibt's alle Infos zum Thema.  mehr...

  2. Landkreis Biberach

    Bad Schussenried: Drama auf Bahnübergang Betrunkener verursacht Riesen-Crash mit Zug – und kommt heil raus

    Sterngranatenvoll fährt sich ein Autofahrer auf einem Bahnübergang fest, auf den gerade ein Zug zurast. Die Bilanz: großer Sachschaden, keine Verletzten.  mehr...

  3. Landkreis Reutlingen

    Kettenreaktion im Landkreis Reutlingen Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Folgen sind erschütternd. Wurde der Unfall durch ein autonom fahrendes Auto verursacht?  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Briten: Russland wegen Krim wohl zunehmend besorgt

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Kurzer Blick ins Gehirn des Tesla-Chefs Musk sagt, wo er politisch steht – und macht komischen Scherz über ManU

    Elon Musk hat mal wieder eine seiner berüchtigten Twitter-Kaskaden vom Stapel gelassen. Wenigstens wissen wir jetzt, wo er sich politisch einordnet.  mehr...

  6. Rekord bei Tiefstand im Rhein Zum ersten Mal Pegelstand unter null im Rhein gemessen

    Der Rhein-Pegel sinkt und sinkt. Auf dem Oberrhein geht für die Schifffahrt fast nichts mehr. An der niederländischen Grenze ist erstmals ein Pegelstand unter null gemessen worden.  mehr...