STAND
AUTOR/IN

Empört und sprachlos sind die Reaktionen auf einen lachenden und scherzenden Ministerpräsidenten Laschet bei seinem Besuch im Unwetter-Katastrophengebiet in Nordrhein-Westfalen. Seine Entschuldigung besänftigt nicht alle.

Die Kamera war eigentlich auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gerichtet, der sich mit ernster Miene an die Betroffenen der Flutkatastrophe wendet. Er verspricht ihnen Hilfe und Solidarität. Was hinter Steinmeier passiert, fängt die Kamera aber auch ein: Ein lachender Armin Laschet (CDU), der mit den Umstehenden herumalbert.

In den Sozialen Netzwerken wird das Video tausendfach geteilt und die Empörung ist groß. SPD-Vizechef Kevin Kühnert spottete auf Twitter, dies sei „eine Frage des Charakters“. Sein Parteikollege Lars Klingbeil schreibt: „Ich bin wirklich sprachlos.“ In der Bild am Sonntag sagte Klingbeil: „Wie Armin Laschet im Hintergrund rumalbert, während der Bundespräsident zu den Opfern spricht, ist ohne Anstand und empörend.“ Wer ohne Gespür in solch schwierigen Situationen herumfeixe, der disqualifiziere sich selbst.

Ich bin wirklich sprachlos. https://t.co/ai8nVBamvy

Hochwasser-Besuch: Steinmeier und Laschet in Erftstadt

Der Bundespräsident und der CDU-Kanzlerkandidat hatten sich zuvor gemeinsam ein Bild von der Lage im schwer getroffenen Ort Erftstadt gemacht. Dort hatte die über die Ufer getretene Erft zahlreiche Häuser unterspült und zum Einsturz gebracht. Es kam zu Erdrutschen und weitreichenden Überflutungen.

Rheinland-Pfalz und NRW

Hochwasser in RLP und NRW Einigung auf Wiederaufbaufonds von rund 30 Milliarden Euro

Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen immer noch, nach wie vor werden Menschen vermisst.  mehr...

Laschet entschuldigt sich: „Dies war unpassend und es tut mir leid.“

Am Abend entschuldigte sich Laschet dann via Twitter: „Uns liegt das Schicksal der Betroffenen am Herzen, von dem wir in vielen Gesprächen gehört haben“, schrieb der Kanzlerkandidat der Union. „Umso mehr bedauere ich den Eindruck, der durch eine Gesprächssituation entstanden ist. Dies war unpassend und es tut mir leid.

Ich danke dem Bundespräsidenten für seinen Besuch. Uns liegt das Schicksal der Betroffenen am Herzen, von dem wir in vielen Gesprächen gehört haben. Umso mehr bedauere ich den Eindruck, der durch eine Gesprächssituation entstanden ist. Dies war unpassend und es tut mir leid.

Hashtag #Laschetlacht geht steil

Viele Twitter-Nutzer finden den Auftritt von Armin Laschet pietätlos und peinlich:

#LaschetLacht mit dem Landrat von #Erftstadt während der Traueransprache von Bundespräsident Steinmeier. Ich schäme mich für "meinen" Ministerpräsidenten in Grund und Boden vor den Opfern der #Hochwasserkatastrophe. https://t.co/XnSAhlCkQp

Menschen sind gestorben. Existenzen vernichtet. Es laufen immer noch Rettungseinsätze. Und #LaschetLacht.

Auch seine Entschuldigung kommt nicht bei allen gut an:

Laschet bedauert NICHT seine Lacherei und Feixerei, sondern nur, welcher Eindruck dadurch entstanden ist. Er schiebt damit die Schuld von sich weg und auf diejenigen, die diese Situation angeblich falsch verstehen. #LaschetLacht #LaschetVerhindern https://t.co/A9bgn1a2Ay

In eigener Sache: https://t.co/lbPguwHZ6S #erftstadt #Laschetlacht https://t.co/Arw4uiGqAq

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 17. Mai, 11:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Wegen Nein zu Nato-Beitritt: Luxemburg wirft Erdogan „Basar-Mentalität“ vor

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  2. Diesen Samstag! Das SWR3 Open Air in Mainz mit Lost Frequencies, Álvaro Soler und Milow

    Zum 75. Landesjubiläum von Rheinland-Pfalz holen wir Superstars für euch nach Mainz. Auftreten werden auch Tom Grennan und Emily Roberts. Der Eintritt ist frei!  mehr...

  3. Landkreis Ludwigsburg

    Tragödie im Landkreis Ludwigsburg Bluttat von Eberdingen: Ermittlungen bestätigen Verdacht

    Neue Erkenntnisse drei Tage nach dem Tod mehrerer Familienmitglieder: Es ging wohl um eine geplante Trennung.  mehr...

  4. „Gästehaus für Terrororganisationen“ Türkei gegen Finnland und Schweden in der Nato – das könnte dahinter stecken

    Die Türkei ist in der Nato – und Finnland kündigt einen Mitgliedsantrag an. Doch der türkische Präsident Erdogan sagt Nein. Für ein Ja will er offenbar eine Gegenleistung.  mehr...

  5. Positiver Corona-Test 7 Fakten zum CT-Wert bei Omikron

    Bin ich mit einem CT-Wert von über 30 besonders ansteckend? Wie hängen Quarantäne und Isolation damit zusammen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum CT-Wert bei der Omikron-Variante.  mehr...

  6. Bad Dürkheim im Comedy-Fieber Alle Highlights vom SWR3 Comedy Festival 2022

    Ein Wochenende lang war ganz Bad Dürkheim voller Comedy mit Gags, Standup und endlich wieder Publikum! Hier gibt's die Highlights aller Comedians.  mehr...