Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Kira Urschinger
Kira Urschinger (Foto: SWR3)
Barbara Lampridou

Sie hat es geschafft: Anna Ermakova ist die Gewinnerin in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“. Für die Tochter von Boris Becker bedeutet das aber mehr, als einfach gut getanzt zu haben.

Siegerin bei „Let’s Dance“: Wer ist Anna Ermakova?

  • Sie ist Model, 23 Jahre alt, lebt in London
  • und ist die Tochter von Tennis-Star Boris Becker und dem Model Angela Ermakova.
  • Hervorgegangen aus einer Affäre, die ihr Vater zunächst leugnete und erst nach einem Vaterschaftstest zugab, mied sie das deutsche Rampenlicht bisher.
  • Anfang dieses Jahres dann die Ankündigung: Sie macht bei der neuen Staffel „Let’s Dance“ mit – in Deutschland.

Anna Ermakova gewinnt im „Let’s Dance“-Finale – SWR3 Posting der Woche

„Warum tut sie sich das bloß an?!“ – das haben wohl viele damals gedacht. Wie sie dann aber Woche für Woche durch die Show tanzte und Sympathiepunkte bei Jury und Publikum einheimste, ließ wohl auch den letzten Zweifler verstummen. Auch SWR3-Redakteurin Barbara Lampridou. In ihrem Posting der Woche schreibt sie an Anna Ermakova und schildert ihre persönlichen Gedanken dazu:

Spiel, Satz und Sieg Anna Ermakova! 💃 Die 23-jährige Tochter von Boris Becker hat gestern Abend die Fernsehshow „Let´s...Posted by SWR3 on Saturday, May 20, 2023

Liebe Anna,
du hast im Februar vor Showbeginn selbst gesagt, dass du Angst hast vor den Reaktionen auf dich. Und ich hatte die ehrlich gesagt auch. Damals gab's auch tatsächlich die erwartbaren doofen Sprüche im Netz. Weil leider ja viele echt gut darin sind, eine Meinung über andere Menschen 'rauszuhauen, ohne wirklich was über sie zu wissen. So ein klitzekleines bisschen hab' ich innerlich auch die Augen verdreht und gedacht, dass du dich mit deinem Tochter-Bonus ins Rampenlicht drängen willst.

Das ist jetzt mal ganz schön peinlich. Denn du hast nicht nur mich von der ersten Minute an begeistert, weil du so sympathisch, bescheiden und dankbar 'rüberkommst. Dankbar für so viel Support und die Liebe des Publikums. Ich hab' dir komplett abgenommen, dass dich das ausnahmslos positive Feedback der Menschen Woche für Woche überrascht und riesig gefreut hat.  

Du sollst ja vertraglich 'ne Strafe festgelegt haben, falls der Name deines Vaters in der Show fällt. Sehr smart! Freiwillig hätte RTL bestimmt nicht auf ein paar billige Gags auf deine Kosten in Bezug auf die Affäre deiner Eltern verzichtet.
Du wusstest ganz genau, was du bei „Let's Dance“ wolltest: Deutsch lernen und sehr gut tanzen. Und auch, was du nicht wolltest: nämlich „die Tochter von“ sein.

Natürlich wärst du ohne diesen Vater nie in die Show eingeladen worden. Aber es war eben auch ein Risiko, zuzusagen und dich der deutschen Öffentlichkeit auszusetzen. Du hast deine Chance optimal genutzt, uns allen zu zeigen, wer du bist und was du kannst. Eine starke Frau, die ehrgeizig, aber nicht verbissen ihre Ziele verfolgt und ihren Erfolg nicht für selbstverständlich hält.

Großen Respekt – alles richtig gemacht!
Deine Barbara Lampridou

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Posting der Woche an Anna Ermakova

Dauer

Spiel, Satz und Sieg, Anna Ermakova! Die 23-jährige Tochter von Boris Becker hat gestern Abend die Fernseh-Show „Let's Dance“ gewonnen. Wir erinnern uns: 1999 hatte der verheiratete Tennis-Star einen One Night Stand mit dem Model Angela Ermakova. Das Ergebnis: Anna.
Warum tut sie sich das bloß an?! - das haben viele gedacht, als bekannt wurde, dass sie bei Let's Dance mitmacht. Auch SWR3-Redakteurin Barbara Lampridou – ihr Posting der Woche geht an Anna Ermakova.

„Let’s Dance“-Tanztraumpaar Anna und Valentin überzeugen durchgängig

Im Finale holten die 23-Jährige und ihr Tanzpartner Valentin Lusin die meisten Zuschauerstimmen. Und: Sie knackten sogar einen Rekord bei den Jury-Noten. Kurz vor Schluss übertrafen sie noch die Serie der zehn Bestbewertungen, die Sängerin Ella Endlich vor Jahren im Finale erreicht hatte.

Ich bin von England nach Deutschland gekommen, um zu tanzen. Ich hätte nie gedacht, dass ich hier mit so offenen Armen aufgenommen werde.

Das waren die Schritte, die Anna Ermakova und ihr Tanzpartner Valentin Lusin bis zum Finale gemeistert haben:

Am Freitag überzeugte das Tanzpaar unter anderem mit diesem Tango:

Und auch dieser finale langsame Walzer sorgte bei vielen für Gänsehaut:

  • Auf Platz zwei landeten Youtuberin Julia Beautx mit Tanzpartner Zsolt Sándor Cseke,
  • auf Platz drei Ex-Kunstturner Philipp Boy mit Profitänzerin Patricija Ionel.

Vater Boris Becker meldet sich vorm „Let’s Dance“-Finale

Vor dem Finale hatte Annas Vater Boris Becker ihr in einem Video auf Instagram die Daumen gedrückt. Und er fügte hinzu:

Und egal, wie es ausgehen wird: Die Herzen der Deutschen hast du schon erobert – und zwar im Sturm. Dein Talent, deine Disziplin, deine Leistung und – noch mehr – deine Persönlichkeit sind hervorragend. Und ich könnte stolzer nicht sein.

Eure Meinungen zum Sieg von Anna bei „Let’s Dance“

Was sagt ihr zu dem Auftritt von Anna bei der Tanz-Show? Wie habt ihr sie wahrgenommen und was denkt ihr über unseren Kommentar zum Sieg? Hier ein paar der Statements, die ihr unter unseren Posts hinterlassen habt:

Sie hat nicht nur Let‘s Dance gewonnen, sondern auch viel Sympathie.

Sie hat wunderbar getanzt und mit ihrer sympathischen und bescheidenen Art sicherlich viele neue Fans gewonnen. Absolut verdient gewonnen.

Super tolle Frau, es war so schön, ihr und beiden als Tanzpaar zuzusehen. Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es verdient 🎉🥂

Ohne „Tochter von“ hätte sie wohl kaum Teilnahmechancen gehabt?

Super Leistung! Respekt davor 😍 Absolut verdient 👏

Ohne ihre Geschichte wäre sie niemand besonderes und niemals dabei gewesen. Das ist einfach Realität. Kann man verschweigen oder kann man aussprechen. Letztlich hat Anna auch nur Profit aus ihrer Herkunft gezogen, nicht, warum sonst sollte eine Britin in einer deutschen Show mitmachen. Aber ja, sie war wie nicht anders zu erwarten bei ihrer Balletterfahrung sehr gut.

Sie braucht ihren Vater nicht, um sich zu beweisen. Sie hat genügend Talent, um ihren Weg zu gehen.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Meistgelesen

  1. Breitnau

    Projekte auf der Kippe Schneefall & eisige Temperaturen: Müssen Gruppen die 72-Stunden-Aktion abbrechen?

    Seit Donnerstag mussten sich Gruppen bei der 72-Stunden-Aktion gegen den Schnee behaupten. In Breitnau und Umgebung gibt es erstmal keine Besserung – im Gegenteil: Das Wetter könnte ihre Pläne ins Wanken bringen.

  2. Gensingen

    72-Stunden-Aktion Diese Freiwilligen-Gruppe schwimmt Tag und Nacht: starker Einsatz im Hallenbad

    Tag und Nacht durchschwimmen: Wie viele Kilometer (und Spenden) sammeln die Ministranten aus Feilbingert und die DLRG bei der 72-Stunden-Aktion für die Seenotrettung? Hier lesen!

  3. Viel Glück! Taylor Swift: Gewinnt hier 10 Tickets für ihre ausverkauften Konzerte!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  4. Richtiges April-Wetter Der Schnee ist zurück: Diese Skigebiete öffnen am Wochenende wieder

    Das Wetter ist aktuell unberechenbar. Fans von Wintersport haben Glück: Am Wochenende öffnen wieder Skilifte und auch Langlauf ist möglich.

  5. Halle (Saale)

    Polizeiruf Halle mit Koitzsch & Lehmann Der Polizeiruf am Sonntag bekommt diesmal KEINE Bewertung – warum?

    Es ist ein außergewöhnlicher Polizeiruf am Sonntagabend. Einer, der eigentlich komplett die Skala sprengt, meint unser SWR3-Checker Stefan Scheurer – und das ging ihm noch nie so.

    PUSH SWR3