STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Ein Abend auf der Kirmes endete tödlich: In Lüdenscheid wurde ein 40-jähriger Mann erschossen. Ein mutmaßlicher Täter ist gefasst.

Am Anfang stand eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 16-Jährigen und einer sechsköpfigen Gruppe auf dem Kirmesgelände in Lüdenscheid. Laut Polizeibericht war das gegen 20:30 Uhr am Samstagabend. Etwa 20 Minuten später begegneten sich beide noch einmal im Eingangsbereich. Der Jugendliche wollte die Gruppe mit seinem Vater zur Rede stellen.

Männer fliehen von Kirmes und schießen

Die sechs Männer flohen daraufhin vom Gelände. Zwei von ihnen gaben dabei Schüsse aus einer Schreckschusswaffe und aus einer scharfen Schusswaffe ab. Dabei zielten sie nach Polizeiangaben sowohl in die Luft als auch in Richtung des 16-Jährigen und seines Vaters, die hinterherrannten. Ein Schuss traf einen 40-jährigen Mann, der sich ebenfalls im Eingangsbereich der Kirmes aufhielt. Er verstarb später im Krankenhaus. Ob es eine Verbindung zwischen ihm und den Streitparteien gab, ist unklar.

Ein 40-jähriger Mann aus Gummersbach wurde am Samstagabend auf der #Lüdenscheider Kirmes durch einen Schuss verletzt. Er starb im Krankenhaus. Eine Mordkommission hat die Arbeit aufgenommen. Wir suchen nach mehreren 16- bis 20-Jährigen. PM: https://t.co/QA6pTRaNtK #PolizeiMK https://t.co/oJmIUWc93l

Nach Schüssen auf Kirmes: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Am Montagabend hat die Polizei einen Mann gefasst. Laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft haben Spezialkräfte den Tatverdächtigen in Lüdenscheid festgenommen und seine Wohnung durchsucht.

Die Mordkommission der Polizei Hagen hatte die Ermittlungen aufgenommen und am Sonntag bereits mehrere Zeugen befragt, sagte der zuständige Staatsanwalt.

Die Gruppe soll aus sechs jungen Männern zwischen 16 und 20 Jahren mit südländischem Aussehen bestanden haben. Vier seien dunkel gekleidet gewesen, einer in grauem Jogginganzug, einer in weißem T-Shirt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 02331-986-2060 oder unter der Notrufnummer 110 zu melden.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    Auch Hubschrauber im Einsatz Cannstatter Wasen: Rund 70 Rettungskräfte rücken nach Notrufen aus

    Drei Notrufe vom Cannstatter Wasen haben am Abend einen Großeinsatz ausgelöst. Menschen in Not fanden die Rettungskräfte nicht – dafür aber einen 27-Jährigen.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Nord Stream: Austritt von Gas offenbar noch nicht zu Ende

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check Schockmomente im Tatort: Wer ist vom Teufel besessen?

    Einmal im Jahr wird es im Tatort gruselig. Dann gehts um Geister, Dämonen, Teufel. Die Wiener Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner müssen den Mord an einem Priester aufklären.  mehr...

  4. „Time is Brain“ Warum immer mehr junge Menschen einen Schlaganfall erleiden

    Das Alter für Schlaganfälle verschiebt sich: Immer häufiger sind auch junge Menschen betroffen. „Schlaganfall, ich? Jetzt schon?“ Was sind Risikofaktoren und wie reagierst du im Zweifel?  mehr...

    NOW SWR3

  5. Stuttgart

    Der Grund ist absurd... Familie stellt brennendes Auto an Tankstelle ab und fährt mit Taxi davon

    An der A8 bei Stuttgart hat eine Familie ihr brennendes Auto an einer Tankstelle abgestellt. Nach Angaben der Polizei nur fünf Meter von den Zapfsäulen entfernt.  mehr...

  6. Radio an am 3. Oktober! „Made In Germany“: SWR3 feiert Tag der Deutschen Einheit mit Musikspecial

    Am 3. Oktober hört ihr bei uns nur die beste Musik auf Deutsch und aus Deutschland: von Ost nach West, von den 80ern bis heute, von Rap mit den Fantas bis Rock mit den Ärzten. Hier gibts alle Infos und Made-In-Germany-Hitgeschichten!  mehr...