STAND
AUTOR/IN

„Passt schon“, dachte sich vermutlich der Autofahrer aus Hütschenhausen bei Kaiserslautern, als er quer durch sein Auto Holzbalken schob und dann sogar damit losfuhr.

Wir kennen es doch alle: Man kauft sich etwas und irgendwie hat das Augenmaß doch nicht so gut gepasst und die Sachen passen einfach nicht ins Auto. Das war wohl dem 69 Jahre alten Autofahrer aus dem Raum Kaiserslautern egal. Er ist laut Polizei mit mehreren fünf Meter langen Holzbalken im Auto von der Autobahn in Rheinland-Pfalz geholt worden.

Wie man NICHT Auto fahren sollte

Wie bekommt man zehn Holzbalken mit einer Länge von fünf Metern in sein Auto? Na so (natürlich bitte NICHT nachmachen):

Auto (Foto: Polizei Kaiserslautern)
Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern fiel am Freitagmorgen auf der A62 an der Anschlussstelle Hütschenhausen ein Peugeot 106 auf, der in abenteuerlicher Weise zehn Holzbalken transportierte. Polizei Kaiserslautern

Balken quer über die Heckklappe bis durchs Seitenfenster

Die Balken wurden über die geöffnete Heckklappe und durch das Seitenfenster geschoben, wie die Polizei mitteilte. Das ist nicht nur für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich, sondern auch für den Fahrer selbst, der nur noch eingeschränkt aus dem Auto schauen kann. An eins hat der 69-Jährige aber gedacht: Er hat die nach hinten überstehenden Balken noch mit einer kleinen roten Warnflagge markiert. Weiterfahren durfte der Mann laut Polizei nicht, und auch mit einem Bußgeld muss er rechnen.

SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 24. Juni, 16:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Schwere Unwetter über Baden-Württemberg Fünf Menschen teils schwer verletzt – Tübinger Impfzentrum geschlossen

    Schwere Unwetter sind am Mittwochabend über den Südwesten gezogen und haben für überflutete Straßen und umgestürzte Bäume gesorgt. Es gab Schwerverletzte. Besonders betroffen: die Region um Stuttgart.  mehr...

  2. #freebritney Britney Spears vor Gericht: Sie wurde gezwungen zu verhüten

    Popstar Britney Spears hat vor Gericht ein Ende der Vormundschaft über sie gefordert. Dabei schilderte sie viele Details.  mehr...

  3. Die Regenbogen-Affäre Panikreaktion? UEFA taucht plötzlich ihr eigenes Logo in Regenbogenfarben

    In der Affäre um die Regenbogen-Beleuchtung der Allianz Arena vor dem Deutschland-Spiel gegen Ungarn gibt es eine neue, ausgefallene Wendung: Die UEFA hat ihr Logo angepasst – ihre Erklärung versteht vermutlich kein Mensch.  mehr...

  4. Stiftung Warentest hat getestet Sehr gute Sonnencremes gibt es für wenig Geld

    Endlich ist der Sommer da! Passend dazu veröffentlicht die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen „test“-Ausgabe die Ergebnisse zum Sonnenschutz. Auch dieses Jahr darf sich der Geldbeutel freuen – die Sonnencreme-Testsieger gibt es schon ab 1,23 Euro pro 100 Milliliter.  mehr...

  5. Pforzheim

    Dank einer Zeugin Die vermisste Laura N. aus Freudenstadt ist zurück

    Der Fall hat viele bewegt: Die Polizei Pforzheim suchte nach einer 20-Jährigen, das Netz half dabei. Nun ist Laura N. wieder zu Hause.  mehr...

  6. Was für ein Spiel! Nervenkrimi: Deutschland zittert sich ins EM-Achtelfinale

    Deutschland hat sich mit einem 2:2 gegen Ungarn für das Achtelfinale qualifiziert. Doch was so einfach klingt, war ein richtiger Nervenkrimi. Danach setzte der Held des Abends noch ein besonderes Zeichen.  mehr...