STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Zwei Tote im beschaulichen Nürnberger Stadtteil Gebersdorf: Alles deute auf eine Beziehungstat hin, sagt die Polizei.

In Nürnberg sind am Samstagmorgen ein Mann und eine Frau erschossen worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurde ein möglicher Tatverdächtiger festgenommen. „Alles deutet auf eine Beziehungstat hin“, sagt ein Polizeisprecher.

Toter Mann saß auf Taxi-Fahrersitz

Die Polizei sei gegen 10:45 Uhr von einem Zeugen alarmiert worden, dass im Stadtteil Gebersdorf Schüsse gefallen seien, sagte eine Polizeisprecherin. „Eine Frau lag auf offener Straße. In unmittelbarer Nähe stand ein Taxi, darin war ein getöteter Mann.“ Er habe auf dem Fahrersitz gesessen.

In welcher Beziehung die beiden Opfer zueinander standen, sei noch völlig offen. Die Identität müsse nun geklärt werden. „Wir beginnen erst mit der Spurensicherung“, sagte ein Polizeisprecher.

#Großeinsatz im #Gebersdorf in #Nürnberg. Bei einer #Schießerei gab es am späten Samstagvormittag zwei #Tote. Das #Spezialeinsatzkommando ist vor Ort und der Bereich abgesperrt. https://t.co/QaklUs7W5t

Ein Verdächtiger sei nicht geflüchtet, sondern habe sich in unmittelbarer Nähe zum Tatort widerstandslos festnehmen lassen. In welcher Beziehung der Tatverdächtige zu der Frau und zu dem Mann gestanden habe, sei noch zu klären. Aber „die Gesamtumstände und die Aussage von Zeugen deuten auf eine Beziehungstat hin“, sagte die Polizeisprecherin.

Alle Beteiligten über 60

Man habe bei dem Verdächtigen eine Kurzwaffe gefunden, bei der es sich um die Tatwaffe handeln könnte, sagte ein Polizeisprecher auf eine Anfrage des SWR. Der Mann habe sie allerdings nicht bei sich getragen. Er soll versucht haben, sie loszuwerden.

Sowohl die beiden Opfer als auch der mutmaßliche Täter sind nach Aussage der Kripo Nürnberg über 60 Jahre alt: Der Festgenommene ist 66, das weibliche Opfer 63 und der Tote im Taxi 62.

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. München

    Erster Corona-Fall in Deutschland Ärztin machte Entdeckung zum Coronavirus – und keiner wollte es hören

    Vor fast einem Jahr war die Corona-Pandemie, die uns heute immer noch so fest im Griff hat, irgendein Virus aus China. Weit weg von unserer Lebenswirklichkeit. Eine Ärztin aus München entdeckte damals den ersten offiziellen Fall in Deutschland.  mehr...

  2. Senat entscheidet über Impeachment Ex-Präsident Trump drohen rund 30 Klagen

    Die US-Demokraten wollen auch nach der Amtszeit von Donald Trump das Amtsenthebungsverfahren gegen ihn durchbringen. Der Senat stimmt darüber ab. Doch auch abseits davon drohen Trump zahlreiche juristische Verfahren.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check Dieser Tatort ist mehr ein Spielfilm als ein Krimi

    Kommissar Falke wird von einer alten Freundin auf Norderney gelockt, weil dort nach und nach die ganze Insel verkauft werden soll. Etwas, was sie öffentlich anprangern will. Doch plötzlich wird ausgerechnet einer von denen ermordet, die da am meisten am Vorhaben verdienen.  mehr...

  4. SWR3-Faktencheck: Sucharit Bhakdi Ist die Corona-Impfung von Biontech und Pfizer gefährlich?

    In mehreren Sendungen hat Bhakdi geschildert, dass der Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer gefährlich sei. Wir prüfen seine Thesen.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Probleme bei Lieferung von Impfstoff: Druck auf Astrazeneca wächst

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  6. Die besten Messenger-Dienste „Whatsapp-Alternative Telegram auf keinen Fall verwenden.“

    Wer kein Whatsapp verwenden möchte, landet schnell bei Telegram. Nicht zuletzt der Wendler und die Corona-Kritiker nutzen den Messenger gerne – und haben praktisch keinen Datenschutz mehr.  mehr...