STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)

Ein bewaffneter 28-Jähriger entführt eine junge Frau und verursacht mehr als 200.000 Euro Sachschaden. Seine Flucht endet in Frankreich mit seinem Tod.

Es ist Montagnachmittag gegen 16 Uhr, als eine junge Frau in der Mannheimer Schwetzingerstadt gerade in ihr Auto steigen will. Ein Mann öffnet zur gleichen Zeit einfach die Hintertür und zwingt die 21-Jährige mit vorgehaltener Waffe, ihr Auto zunächst vollzutanken. Dann soll sie, ohne zu bezahlen, mit ihm in Richtung Karlsruhe fahren.

28-jähriger Gefängnisinsasse entführt bei der Flucht junge Frau

Er befiehlt ihr, die A656 und dann die A5 zu nehmen. An der Autobahnraststätte Hardtwald lässt der 28-Jährige die Frau schließlich gehen und fährt selbst mit dem Wagen weiter. Die Frau alarmiert die Polizei, die eine Großfahndung beginnt und dafür auch einen Hubschrauber einsetzt.

Ein Polizei-Hubschrauber im Einsatz (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Markus Klümper)
Auch ein Polizeihelikopter war im Einsatz (Symbolbild). picture alliance/dpa | Markus Klümper

Bewaffneter bedroht und beraubt Ersthelfer nach Unfall bei Karlsruhe

In der Zwischenzeit ist der Mann weiter auf der A5 in Richtung Karlsruhe gefahren. Aber in der Nähe des Autobahnkreuzes Karlsruhe verursacht er einen schweren Verkehrsunfall, mehrere Fahrzeuge werden mit hinein gezogen. Der 28-Jährige bleibt unverletzt. Doch als ein Ersthelfer seine Hilfe anbietet, bedroht er auch ihn mit seiner Waffe und raubt ihm sein Fahrzeug – den in Mannheim erpressten Wagen lässt er zurück.

Flucht aus Mannheim endet bei Nancy tödlich

Bevor die Polizei am Unfallort bei Karlsruhe eintrifft, setzt der 28-Jährige seine Flucht fort. Er überquert die deutsch-französische Grenze und fährt mehrere hundert Kilometer durch Frankreich. In der Nähe der Stadt Nancy, mehr als 200 Kilometer von Karlsruhe entfernt, verursacht er am Abend schließlich nochmal einen Unfall. Dabei prallt er frontal mit einem anderen Auto zusammen und stirbt noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen, berichtet die Polizei.

Mannheimer Häftling hatte Freigang

Am Ende stellt sich heraus: Der 28-jährige Deutsche war Häftling in der JVA Mannheim. Dort saß er im offenen Vollzug. „Zu Beginn der Tathandlungen, gegen 16 Uhr, befand er sich im genehmigten Freigang“, so die Polizei.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten SWR3-Reporter Wolfgang Kessel über die Flucht

Dauer

Bei einer Verfolgungsjagd von Mannheim bis nach Frankreich ist der
flüchtende Fahrer ums Leben gekommen. Laut Polizei hatte der
Strafgefangene auf Freigang am Montag in Mannheim eine Frau in ihrem
Auto als Geisel genommen.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)

Meistgelesen

  1. Öko-Test warnt vor diesen Zahncremes „Unverantwortlich“: Mit diesen Pasten schrubben Kinder Gift in den Mund

    Was machen Kinder beim Zähneputzen, vor allem, wenn sie noch ungeübt sind? Sie schlucken kleine Mengen an Zahnpasta. Bei einigen Produkten ist das richtig riskant, sagt Öko-Test. Was ist das Problem?

  2. Gesundheitssystem am Limit? Lange Wartezeiten? So bekommst du schneller einen Arzttermin

    Monatelange Wartezeiten oder Fachärzte, die keineneuen Patienten aufnehmen: Wer medizinische Hilfe braucht, hat es nicht leicht. Warum das so ist und was ihr tun könnt? Hier lesen!

  3. Peinlich-Panne bei Interview Skirennläuferin spricht von ihrem Monatszyklus – ORF übersetzt Radfahren

    Live-Interviews sind immer wieder überraschend. Vor allem wenn simultan übersetzt werden muss und ein Wort zwei Bedeutungen hat.

    NOW SWR3

  4. Bad Mergentheim

    Horror-Tat in Bad Mergentheim Rentnerin von Fahrrad gestoßen: 14-Jähriger wegen Mordverdacht in U-Haft

    In Bad Mergentheim ist ein Jugendlicher auf eine Rentnerin losgegangen – wohl ohne Grund. Die Frau hat den Angriff nicht überlebt.

  5. Saarbrücken

    SWR3 Tatort-Kritik „Die Kälte der Erde“ Der Tatort aus Saarbrücken ist absolut packend!

    Ablehnung gegenüber der Polizei. Wut, Hass, Schläge. Bei den Ermittlungen in der Hooliganszene wirken die Kommissare besonders echt. Dennoch gibt es Vertrauensprobleme.

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Bundeskartellamt fürchtet Subventionsbetrug bei Energieversorgern

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.