STAND
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Auf der engen Uferstraße standen sich Autos gegenüber und kamen nicht aneinander vorbei. Das Ergebnis? Ein langer Stau und ein Video, das viral geht.

Stau auf dem Weg in den Urlaub hat wohl jeder schon mal gehabt. Er ist lästig, ganz besonders, wenn man gelangweilte Kinder auf der Rückbank sitzen hat. Aber das, was jetzt am Gardasee passiert ist, könnte man wohl als Stau der Extraklasse bezeichnen.

Megastau am Gardasee: „Ja und nü?“

Die Strada della forra, die Uferstraße, die direkt am Gardasee entlang führt, ist für ihre geringe Breite bekannt. Nicht umsonst ist sie zur Urlaubszeit ab dem 1. April von 10 bis 19 Uhr nur einseitig in Richtung bergauf befahrbar.

Ein Video, das gerade auf TikTok viral geht, zeigt, wie sich eine lange Schlange auf der schmalen Uferstraße gebildet hat. Ein Schwenk mit der Kamera zeigt, warum hier nichts mehr geht.

Ein weißer und ein schwarzer SUV stehen sich auf der engen Straße gegenüber. Ein Aneinandervorbeifahren unmöglich!

Für die betroffenen Autofahrer gab es wohl reichlich wenig in dieser Situation zu lachen. Im Netz, wo das Video mittlerweile über 18 Millionen Mal angeschaut wurde, machen sich die User aber über die Situation lustig.

Einer schreibt: „Ja und nü?“. Ein anderer User kommentiert: „stehen lassen, neu kaufen“ und wieder andere wollen wissen, wie sich diese Situation gelöst hat: „Ich will nicht das Problem sehen, ich will die Lösung sehen“.

Megastau auf der Strada della forra – wer hat Schuld?

Die Lösung gibt es tatsächlich in einem weiteren Video von TikTok-User UweVorberg520, der auch das erste Video gepostet hat. Unter dem Titel „So haben wir es überstanden“, zeigt er, wie die Autos alle nacheinander ein Stück zurückgesetzt haben und so eng an die Bergwand gefahren sind, dass sie letztlich aneinander vorbeifahren konnten.

Laut einem Kommentar von UweVorberg520 hat übrigens niemand Schuld an diesem Megastau. Die Szene soll sich um 19:30 abgespielt haben. Zu dieser Zeit ist die enge Uferstraße Strada della forra wieder in beide Richtungen befahrbar.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Meistgelesen

  1. Grüße aus dem Jenseits Diese Geschichten sind traurig, aber so so schön!

    Eure rührenden und sehr persönlichen Geschichten über geliebte Menschen, die nicht mehr da sind. Kommen sie als Schmetterlinge zurück? Grüßen sie aus dem Jenseits? Das geht ans Herz!

  2. Frankfurt am Main

    Tragödie bei Fußballturnier in Frankfurt 15-Jähriger nach Schlägerei gestorben – 16-Jähriger in U-Haft

    Schlägerei zwischen Jugendlichen aus Berlin und Frankreich: Für einen 15-Jährigen nahm sie ein tragisches Ende. Der mutmaßliche Täter sagt, er habe es nicht gewollt.

  3. Dresden

    Linksextremismus-Prozess in Dresden Überraschung nach Urteil: Lina E. kommt frei – vorerst

    Er gilt als einer der größten Linksextremismus-Prozesse seit Jahren – und dann die Überraschung nach dem Urteil: Lina E. kommt trotz mehrjähriger Freiheitsstrafe vorerst frei.

  4. Wageninneres zerlegt Bär sperrt sich in Auto ein – Video zeigt witzige Befreiungsaktion

    Wie der Schwarzbär in diese Lage geraten ist, zeigt das Video leider nicht. Wie zwei Ordnungshüter ihn befreit haben, ist aber spektakulär.

  5. Schweden

    Beim „Let´s Dance“-Finale in Schweden Klimaaktivist wird auf der Bühne von Kamerakran umgehauen

    Krasser Vorfall beim „Let´s Dance“-Finale in Schweden: Klimaaktivisten stürmen während der Show auf die Bühne, einer von ihnen wird von einem Kamerakran umgehauen. War das Absicht?

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Kiew meldet Tote bei Luftangriff auf ukrainische Hauptstadt

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.