STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

In Deutschland hat es 2021 viel öfter geblitzt, als im Jahr davor. Unter den Bundesländern hält Baden-Württemberg den Spitzenplatz. Doch auch in Rheinland-Pfalz nimmt die Dichte zu.

Auf Länderebene liegt der Südwesten mit einer Blitzdichte von 2,61 Blitzen pro Quadratkilometer an der Spitze vor Bayern, das mit 2,18 Blitzen pro Quadratkilometer auf Rang zwei kommt.

Im Jahr 2020 waren es in Baden-Württemberg noch 1,3 Einschläge pro Quadratkilometer gewesen, 2019 nur 0,88.

In keinem anderen Bundesland ist der #Blitz im Jahr 2021 so oft eingeschlagen wie in #BadenWürttemberg. Insgesamt waren es im Land mehr Blitzeinschläge als im Jahr zuvor. Das geht aus den Messungen des Blitz-Informationsdienstes von Siemens hervor. https://t.co/Jwp4SvV0vV

Blitz-Spitzenreiter bei den Kreisen: Starnberg – Augsburg – Bodensee

Bei einem Vergleich der Kreise liegt Baden-Württemberg auf Platz drei, wie aus den Messungen des Blitz-Informationsdienstes von Siemens hervorgeht. Blitzhochburg Deutschlands ist demnach der Landkreis Starnberg.

Wetter in BW und RLP Hitzewellen in Deutschland: Menschen müssen sich daran gewöhnen

Mensch und Tier müssen im Sommer Temperaturen deutlich über 30 Grad aushalten – das hat auch SWR3Land voll abbekommen.

Mit einer Blitzdichte von 7,6 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer liegt der oberbayerische Landkreis deutlich vor dem zweitplatzierten Augsburg (5,9) und dem Bodenseekreis (ebenfalls 5,9).

Auch in Rheinland-Pfalz hat die Zahl der Blitze zugenommen

Rheinland-Pfalz scheint da weit abgeschlagen: Insgesamt sind hier 15.658 Blitze eingeschlagen. Bezogen auf die Fläche des Bundeslandes waren das 0,79 Blitze pro Quadratkilometer – nach 0,6 im Vorjahr. 

Das heißt aber: Rheinland-Pfalz liegt zwar deutschlandweit im unteren Mittelfeld, aber auch hier blitzt es immer mehr.  

Am häufigsten in Rheinland-Pfalz blitzte es in Koblenz: Dort schlugen insgesamt 243 Blitze ein, pro Quadratkilometer waren es 2,32. Pirmasens gehörte mit 0,26 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer dagegen zu den zehn bundesweit blitzärmsten Kreisen.

Letztes Jahr fast 100.000 Blitze mehr, als im Jahr davor

Deutschlandweit gab es im vergangenen Jahr 491.000 Einschläge – das waren knapp 100.000 mehr als im Vorjahr. „2021 war gegenüber den Vorjahren wieder deutlich niederschlagsreicher bei dennoch hohen Temperaturen vor allem im Juni“, erklärt der Leiter des Blitz-Informationsdienstes von Siemens, Stephan Thern.

„Damit waren die Grundvoraussetzungen für Gewitter - Feuchtigkeit und heiße Temperaturen - vorhanden, um ein doch deutlich blitzintensiveres Jahr zu registrieren.“ Insgesamt schlugen im vergangenen Jahr bundesweit mehr als die Hälfte aller Blitze im Juni ein, als Unwetter in Teilen der Bundesrepublik für schwere Schäden gesorgt hatten.

Die Blitze werden mithilfe von rund 160 miteinander verbundenen Messstationen in Europa gemessen. Obwohl zwischen den Sensoren bis zu 350 Kilometer liegen, können die Blitzeinschläge damit auf bis zu 50 Meter genau ermittelt werden.

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Saarbrücken

    SWR3 Tatort-Kritik „Die Kälte der Erde“ Der Tatort aus Saarbrücken ist absolut packend!

    Ablehnung gegenüber der Polizei. Wut, Hass, Schläge. Bei den Ermittlungen in der Hooliganszene wirken die Kommissare besonders echt. Dennoch gibt es Vertrauensprobleme.

  2. Öko-Test warnt vor diesen Zahncremes „Unverantwortlich“: Mit diesen Pasten schrubben Kinder Gift in den Mund

    Was machen Kinder beim Zähneputzen, vor allem, wenn sie noch ungeübt sind? Sie schlucken kleine Mengen an Zahnpasta. Bei einigen Produkten ist das richtig riskant, sagt Öko-Test. Was ist das Problem?

  3. Wie kam die da rein? „Hallo Polizei, ich hab die falsche Frau im Bett!“ 🛌

    Kann ja mal passieren: Du kommst nach Hause und da liegt in deinem Bett eine absolut fremde Frau. Da rufst du besser die Polizei! Nicht.

  4. Tiktok ist verknallt in diese Omis Egal wie laut die Hüfte knackt! Diese Ladys tanzen zu Miley Cyrus' „Flowers“

    Im aktuellen Song „Flowers“ singt Miley Cyrus über die guten Seiten einer Trennung. Und damit kennen sich diese Ladys offenbar aus! Denn sie zelebrieren eine Tanzversion mit Hingabe. Tiktok liebt es – und ihr? (P.S.: Wir auch!)

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Melnyk fordert deutsche U-Boote für Ukraine

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Bad Mergentheim

    Horror-Tat in Bad Mergentheim Rentnerin von Fahrrad gestoßen: 14-Jähriger wegen Mordverdacht in U-Haft

    In Bad Mergentheim ist ein Jugendlicher auf eine Rentnerin losgegangen – wohl ohne Grund. Die Frau hat den Angriff nicht überlebt.