STAND
ONLINEFASSUNG
Franziska Thees
Franziska Thees (Foto: SWR3)
AUTOR/IN
Michael Nordhardt, SWR-Rechtsredaktion

Das kannste dir nicht ausdenken: Du zahlst deinem Vermieter umgerechnet 400 Euro Kaution – der legt das Geld in Aktien an und die steigen unfassbar.

Die Geschichte beginnt 1960 – das ist jetzt schlappe 62 Jahre her. Aber das Ende der Geschichte ist mehr als ein Happy-End: Es bringt Aktien im Wert von über 100.000 Euro.

Gericht gibt Mieterin Recht

Die Frau müsse sich nicht mit der Kaution von damals abspeisen lassen, entschied das Gericht: „Sie müsse sich nicht mit der Rückzahlung der damals erbrachten Sicherheitsleistung von 800 DM begnügen“, heißt es in der Begründung des Amtsgerichts Köln.

Eltern hatten Mietvertrag geschlossen

1960 hatten die Eltern der Klägerin eine Wohnung gemietet. Nach dem Mietvertrag durfte die Vermieterin die Mietkaution in Aktien anlegen – was sie auch machte. Der Wert der Aktien stieg, zuletzt lag er bei über 100.000 Euro. Als der Mietvertrag 2018 endete, verlangte die Frau die Aktien von der Vermietergesellschaft.

Vermieterin pocht auf Vertrag

Doch die Vermieterin wollte nur die Kaution von damals zurückzahlen. Der Mietvertrag schien ihr Recht zu geben: Dort stand, dass sie sich aussuchen darf, ob sie die Aktien oder „den Nominalbetrag von 800 DM“ auszahlen wolle – jetzt also gut 400 Euro. Allerdings waren die Eltern der Frau im Jahr 2005 umgezogen: in eine andere Wohnung bei der gleichen Vermieterin. Damit sei ein völlig neuer Mietvertrag geschlossen worden, argumentierte das Gericht jetzt.  

Neues Gesetz für die Mieterin ein Glücksfall

Für diesen neuen Vertrag gilt aus Sicht des Gerichts eine Vorschrift im Gesetz, die 1960 beim ersten Mietvertrag noch gar nicht gelten konnte – weil es sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab. Nach dieser Vorschrift stehen alle „Erträge aus der Mietsicherheit“ dem Mieter zu. Also auch Kursgewinne, wenn der Vermieter die Kaution in Aktien anlegt.

Vermieter hat kein Wahlrecht mehr

Nach dem Urteil muss die Vermieterin der Frau die wertvollen Aktien übertragen und darf sich nicht dafür entscheiden, die kleine Kaution von 1960 auszuzahlen. Allerdings kann die Vermietergesellschaft das Urteil noch anfechten, es ist noch nicht rechtskräftig.  

STAND
ONLINEFASSUNG
Franziska Thees
Franziska Thees (Foto: SWR3)
AUTOR/IN
Michael Nordhardt, SWR-Rechtsredaktion
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 17. August, 13:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Tipps und Hintergrundinfos Das bedeutet die Gasumlage jetzt für Verbraucher

    Während wir gerade den Schlag der hohen Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr verdauen, kündigt sich für Oktober schon der nächste Hammer an. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Hier gibt's alle Infos zum Thema.  mehr...

  2. Landkreis Biberach

    Bad Schussenried: Drama auf Bahnübergang Betrunkener verursacht Riesen-Crash mit Zug – und kommt heil raus

    Sterngranatenvoll fährt sich ein Autofahrer auf einem Bahnübergang fest, auf den gerade ein Zug zurast. Die Bilanz: großer Sachschaden, keine Verletzten.  mehr...

  3. Landkreis Reutlingen

    Kettenreaktion im Landkreis Reutlingen Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Folgen sind erschütternd. Wurde der Unfall durch ein autonom fahrendes Auto verursacht?  mehr...

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Briten: Russland wegen Krim wohl zunehmend besorgt

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Kurzer Blick ins Gehirn des Tesla-Chefs Musk sagt, wo er politisch steht – und macht komischen Scherz über ManU

    Elon Musk hat mal wieder eine seiner berüchtigten Twitter-Kaskaden vom Stapel gelassen. Wenigstens wissen wir jetzt, wo er sich politisch einordnet.  mehr...

  6. Rekord bei Tiefstand im Rhein Zum ersten Mal Pegelstand unter null im Rhein gemessen

    Der Rhein-Pegel sinkt und sinkt. Auf dem Oberrhein geht für die Schifffahrt fast nichts mehr. An der niederländischen Grenze ist erstmals ein Pegelstand unter null gemessen worden.  mehr...