STAND
AUTOR/IN
Ferdinand Vögele (Foto: SWR3)

In einem Paketzentrum von Fedex in Indianapolis fallen Schüsse. Als die Polizei eintrifft, sind acht Menschen tot. Ein Augenzeuge berichtet, ein Mann habe mit einem Maschinengewehr wild um sich geschossen. Was war passiert?

„Ich sah einen Mann mit einer Art automatischem Gewehr, er hat wild um sich geschossen. Ich habe mich sofort versteckt“, berichtet der Augenzeuge dem örtlichen Fernsehen. Die Bluttat, die sich in einer Lagerhalle des Paketdienstleisters Fedex in der US-Metropole Indianapolis zugetragen hat, gibt noch viele Rätsel auf.

Acht Tote in Logistikzentrum von Fedex

Die Polizei wird am späten Donnerstagabend (Ortszeit) zu dem Einsatz nahe dem Flughafen im Südwesten der Stadt gerufen. Zu dem Zeitpunkt fallen sogar noch Schüsse. Kurz darauf, bei der Durchsuchung des Tatortes, finden die Beamten die Leichen von acht Menschen. Laut Polizeisprecher Genae Cook sind mehrere weitere Menschen verletzt. Einer davon befinde sich in kritischem Zustand.

Täter hat sich wohl selbst gerichtet

Man gehe davon aus, dass der Täter selbst unter den Opfern ist, heißt es von der Polizei. Deswegen bestehe derzeit „keine aktive Gefahr“. Weitere Angaben wer der Täter war oder zum Motiv der Tat gab die Polizei allerdings noch nicht. Polizisten blieben bei dem Einsatz unverletzt.

Viele von ihnen versuchen, mit dem klarzukommen, denn das ist ein Anblick, den niemand jemals sehen sollte

Genae Cook, Sprecher der Polizei von Indianapolis über das Bild, das sich den Beamten bot

Fedex in Indianpolis spricht von tragischem Ereignis

Fedex-Sprecher Jim Masilak sagte laut Medienberichten, es handele sich um ein „tragisches“ Ereignis. „Sicherheit ist unsere oberste Priorität und unsere Gedanken sind bei all denen, die betroffen sind. Wir arbeiten daran, mehr Informationen zu sammeln und kooperieren mit den Ermittlungsbehörden.“

STAND
AUTOR/IN
Ferdinand Vögele (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Viele Öffnungen im Monat Mai Urlaub an Pfingsten – Was geht wo? Und was nicht?

    Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern starten Ende Mai in die Pfingstferien. Wir erklären, wo Urlaub möglich ist und wie. Ein Überblick.  mehr...

  2. Best-of aus 250 Folgen Die größten Hits und ihre Geschichte feiern Jubiläum!

    Wir feiern heute die 250. Folge des Podcasts „Die größten Hits und ihre Geschichte“! Deshalb haben wir die beliebtesten und dazu noch einen ganzen Schwung neue Folgen im Gepäck.  mehr...

  3. SWR3-Report: Rassismus im Alltag „Ich habe schlimme Sachen mit diesem Wort erlebt"

    Viele halten sich für absolut anti-rassistisch. Doch Schauspielerin Dominique Siassia macht erschreckend oft andere Erfahrungen. Ob böse gemeint oder nicht – viele Wörter verletzen sie. Sie erklärt warum.  mehr...

  4. Das große SWR3 Grillen SWR3Land hat gemeinsam gegrillt – ihr saht toll aus!

    Obwohl jeder im kleinen Kreis bei sich zu Hause gegrillt hat, fühlte es sich doch an, als hätten wir alle gemeinsam zubereitet, gebraten und gegessen. Schön, dass ihr dabei wart und danke für eure tollen Bilder!  mehr...

  5. Jeder für sich und doch zusammen Das war das große SWR3 Grillen mit Johann Lafer und Johannes Strate

    Johann Lafer und sein Promi-Assistent Johannes Strate haben für das leckere 4-Gänge-Menü alles gegeben. Gang für Gang könnt ihr hier noch mal hinter die Kulissen schauen.  mehr...

  6. SWR3-Report: Rassismus im Alltag Wer hat Rassismus erfunden?

    Seit hunderten Jahren erleben wir Rassismus und können ihn noch immer nicht hinter uns lassen. Woher der ‚Rasse‘-Begriff kommt und welche Geschichte er hat, erklärt Kulturwissenschaftler Julien Bobineau.  mehr...