STAND
AUTOR/IN

Überflüssige Behandlungen, Fehlstunden, soziale Isolation – vier Kinder in Norddeutschland haben teuer für die Probleme ihrer Mutter bezahlt. Die muss jetzt acht Jahre ins Gefängnis.

Laut einem Gutachter hat die Frau das sogenannte „Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom“. Menschen die daran leiden, tun anderen in ihrer Umgebung – meist ihren Kindern – schlimme Dinge an und lassen es dann so aussehen, als seien sie einfach krank.

Jahrelang mit dem Rollstuhl zur Schule

Gleichzeitig kümmern sie sich aufopferungsvoll um ihre Opfer und spielen nach außen die Super-Mutter. Bis zu 95 Prozent der Betroffenen sind Frauen. Ihr Motiv ist eine krankhafte Sucht nach Aufmerksamkeit, deren Gründe oft ein tiefer liegendes eigenes Leiden sind.

Die vier Kinder der Frau aus Norddeutschland beispielsweise mussten jahrelang mit dem Rollstuhl zur Schule, hatten wegen unnötiger Arztbesuche viele Fehlstunden und waren sozial isoliert.

Volljährige Tochter bekam Glasknochenkrankheit eingeredet

So gaukelte die Frau selbst ihrer inzwischen volljährigen Tochter vor, sie leide an Arthrose und der Glasknochenkrankheit – einer Erbkrankheit, bei der die Knochen sehr schnell brechen. In ihrem Umfeld und auch in den Medien gab sich die Frau als aufopfernde Mutter, die sich unermüdlich für ihre von einem schweren Schicksal geschlagenen Kinder einsetzt.

Sie fälschte einen Arztbericht und schilderte erfundene Symptome. Von ihrer Krankenkasse erhielt sie so zu Unrecht Zahlungen in Höhe von fast 80.000 Euro.

Aufgrund eines Gutachtens hielt das Landgericht Lübeck die damals 49-Jährige für schuldfähig und verurteilte sie im November 2019 wegen schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen sowie Betrugs und Urkundenfälschung zu acht Jahren Haft. Am Montag hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die Strafe bestätigt.

Wenn das Kind ein Bild malt... „Du bist nicht drauf Mami, weil du bist grade in der Arbeit.“

Zwischen Kindergarten und Arbeitspensum, zwischen Ballettstunden und Sondermeetings – berufstätige Mütter fühlen sich oft zerrissen, überlastet, müde. Wir beleuchten die guten und schlechten Seiten der Doppelbelastung und geben Tipps, wo du Hilfe bekommst, wenn es zu viel wird.  mehr...

Medizin Seltenen Krankheiten auf der Spur | 06.02.2020

Wer unter seltenen, aber auch wenig bekannten oder kaum erforschten Krankheiten leidet, hat als Patient einen enormen Leidensdruck. Odysso begleitet Erkankte und spricht mit Medizinern und Forschern.  mehr...

So leiden betroffene Frauen unter einem Lipödem „Dass eine Berührung weh tut – das versteht niemand“

„Dann mach halt Sport oder iss ein bisschen weniger!“ Das hören Frauen, die unter einem sogenannten Lipödem leiden, häufig. Dabei sind die Fetteinlagerungen eine ernstzunehmende Krankheit, sie betreffen Millionen Frauen in Deutschland. Wir haben mit Johanna gesprochen, die mit der Krankheit und dem Unverständnis kämpft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
  1. SWR3 Tatort-Check: „Der letzte Schrey“ Tatort am Pfingstmontag: Schräg, humorig und ein bisschen tragisch

    Ginger ist ein meerschweinchengroßer Hund mit Strickmäntelchen. Er stellt sich kläffend vor zwei Gangster, die in die Villa seines Frauchens einbrechen wollen und muss diese Heldentat mit dem Leben bezahlen. Ginger bleibt nicht das einzige Opfer im neuen Fall des Ermittlerpaares Dorn und Lessing.  mehr...

  2. In Baden-Württemberg Fitnessstudios öffnen wieder: Das müsst ihr beachten

    Wer in Baden-Württemberg trotz der Corona-Pandemie wieder im Fitnessstudio trainieren will, kann das ab Dienstag wieder tun. Allerdings gelten Auflagen – hier erfahrt ihr mehr.  mehr...

  3. Aufregung um Namensgebung X Æ A-Xii Musk – Sohn von Elon Musk heißt jetzt ein ganz klein bisschen anders

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge sollte auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt haben die Eltern eine kleine Änderung vorgenommen.  mehr...

  4. SWR3 macht den Test Ekel-Erdbeervideo auf TikTok: Sind die weißen Würmer wirklich in unserem Obst?

    Im Netz kursieren Videos von Erdbeeren, aus denen kleine, weiße Würmchen kriechen. Was sind das für Tiere? Sind sie wirklich in unserem Obst? Wir haben den Test gemacht.  mehr...

  5. Test-Marathon in Österreich Was würden deutschlandweite Corona-Massentests bringen?

    Österreich will tausende Menschen im Tourismusbereich wöchentlich auf das Coronavirus testen. Was bringt das? Und warum wird das nicht deutschlandweit gemacht?wie sinnvoll sind Massentests für die Eindämmung der Pandemie?  mehr...

  6. Ticker zum Coronavirus Umfrage: Jeder Zweite würde sich gegen Corona impfen lassen

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...