STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

In der ukrainischen Sperrzone um das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl ist am Samstag ein Waldbrand ausgebrochen. Das Feuer scheint unter Kontrolle. Aber: Die Radioaktivität ist in der Region gestiegen.

Вогнеборці продовжують боротися з пожежою, яка виникла у Чорнобильській зоні. Ситуація складна. Вогонь поширився на Чернобильску зону 20 гектарів, але загалом палає більше 100 гектарів. Як це зараз часто буває, спочатку хтось підпалив траву, а потім вогонь перекинувся і на дерева... Є погані новини - у центрі пожежі радіація вище норми. Як ви бачите на відео, показники приладу становлять 2,3 при нормі 0,14. Але така ситуація тільки в осередку пожежі. На жаль, руки в нас зазвичай доходять до реформ лише тоді, коли трапляється біда. Проблема підпалів трави несвідомими громадянами навесні та восени в нас давно вже стоїть дуже гостро. Втім, штраф за таке порушення досі складає лише 175 грн. І кожен рік ми бачимо одну й ту саму картину - в усіх регіонах палають поля, очерет, ліси. Це варварство необхідно нарешті вже припиняти. На першому ж засіданні парламенту депутати мають суттєво підняти штрафи за підпал трави. За відсутність маски зараз вас можуть покарати на 17 тисяч гривень. А за підпал, який може забрати чиєсь життя (як вже недавно відбулося на Житомирщині), штраф мізерний. Так тривати більше не може. Штрафи за підпали мають бути збільшені у 50-100 разів. Відповідні законопроекти є. Сподіваюся, вони будуть проголосовані. Інакше масштабні пожежі будуть і надалі відбуватися кожної осені та весни.Posted by Єгор Фірсов on Sunday, April 5, 2020

„Es gibt schlechte Neuigkeiten: Im Zentrum des Brandes ist die Radioaktivität überdurchschnittlich hoch“, schrieb Jegor Firsow, Leiter des staatlichen Umweltinspektionsdienstes, am Sonntag auf Facebook. Dazu veröffentlichte er ein Video, in dem ein Geigerzähler das 16-Fache des Normalwertes anzeigte.

Radioaktivität um Tschernobyl höher als normal

Nahe dem ehemaligen Atomkraftwerk war am Samstagabend ein Waldbrand ausgebrochen. Zwei Flugzeuge, ein Hubschrauber und etwa hundert Feuerwehrmänner waren den Berichten nach im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen.

Zunächst hatten die Behörden noch von „Schwierigkeiten“ bei der Feuerbekämpfung wegen der erhöhten Radioaktivität in einigen Gebieten gesprochen. Umliegende Ortschaften und die Bevölkerung seien jedoch nicht gefährdet, hieß es.

Waldbrand noch nicht gelöscht

Auch am Montag war das Feuer noch nicht komplett gelöscht. Die radioaktive Strahlung in dem Brandgebiet ist nach Behördenangaben auch weiterhin erheblich höher als normal. Die Radioaktivität in der etwa 100 Kilometer südlich gelegenen Hauptstadt Kiew bewegt sich den Angaben nach aber innerhalb der Normen.

Nach Reaktorunglück in Tschernobyl Sperrzone errichtet

In den Wäldern in der Sperrzone kommt es immer wieder zu Bränden. Nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl vor 34 Jahren war im Radius von 30 Kilometern eine Sperrzone rund um das Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks errichtet worden. Zehntausende Menschen wurden zwangsumgesiedelt, kommerzielle Landwirtschaft ist dort noch immer verboten.

Der Reaktorblock 4 des sowjetischen Atomkraftwerks Tschernobyl war am 26. April 1986 bei einem Sicherheitstest explodiert. Es war der schwerste Atomunfall in der Geschichte.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Baden-Württemberg konkretisiert verschärfte Regeln der Notbremse

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  4. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. Experten warnen vor neuer Masche Neuer Whatsapp-Virus: So könnt ihr euch schützen

    Über Whatsapp-Nachrichten verbreitet sich ein Virus, der auf Android-Handys Schadsoftware installieren soll. IT-Experten sprechen von einer neuen Bedrohung. Das müsst ihr jetzt wissen.  mehr...