STAND
AUTOR/IN
Laura Bisch (Foto: SWR3)

Ein Abschlussfilm der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg ist unter den diesjährigen Gewinnern der Studenten-Oscars. Der Kurzfilm „The Beauty“ von Regisseur Pascal Schelbli siegte in der Sparte Animation im internationalen Wettbewerb, wie die Oscar-Akademie mitteilte.

Es ist ein gesellschaftskritisches Stück, das die Jury überzeugt hat: Was auf den ersten Blick wie eine idyllische Unterwasserwelt mit Fischschwärmen und Meeresfauna scheint, entpuppt sich in „The Beauty“ als mit Plastikmüll versetzte Umwelt. Was die Zuschauer hier sehen, sind vier Minuten Wahrheit – was sie fühlen sollen, sind Schuldgefühle. So steht es zumindest in der Beschreibung bei YouTube geschrieben.

Der animierte Kurzfilm kommt vom 1987 in der Schweiz geborenen Regisseur Pascal Schelbli. „The Beauty“ ist sein Abschlussfilm an der Filmakademie in Ludwigsburg.

Bottle whales 🐋 . . #deepbluesea #planetorplastic #plastic #plasticpollution #wildlife #underwater #encounter #nosingleuseplastic #refillyourbottle #cgi #vfx #zbrush #arnoldrender #nuke #c4d

Preisträger können Filme für Oscars 2021 einreichen

In diesem Jahr reichten 207 amerikanische und 121 internationale Hochschulen knapp 1.500 Beiträge ein. 18 Studenten seien daraus nun als Preisträger in sieben Film-Kategorien ausgewählt worden. Die Arbeiten sollen am 21. Oktober in Los Angeles in einer virtuellen Zeremonie gewürdigt werden. Die Gewinner können ihre Filme auch für den Oscar-Wettbewerb im Jahr 2021 einreichen.

Deutsche Filmmacher schon häufiger ausgezeichnet

Schon häufiger gingen Studenten-Oscars an Absolventen deutscher Hochschulen. 2017 etwa setzten sich die Kurz-Doku „Galamsey“ von Johannes Preuss (Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg) und der Kurz-Spielfilm „Watu Wote/All of Us“ von Katja Benrath (Hamburg Media School) gegen die internationale Konkurrenz durch. Mit den Trophäen ehrt die Akademie seit 1972 Auslands-Regisseure und junge Talente von Filmhochschulen in den USA.

STAND
AUTOR/IN
Laura Bisch (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    SWR3 Tatort-Check: „Das ist unser Haus" Tatort aus Stuttgart: Wie konnte es soweit kommen?

    Außergewöhnlich: Selten zuvor hat der Stuttgarter Tatort den Zuschauern mit so viel schwarzem Humor den Spiegel vorgehalten, dass das Lachen im Hals stecken bleibt. Wie konnte es so weit kommen?  mehr...

  2. Die besten Messenger-Dienste „Whatsapp-Alternative Telegram auf keinen Fall verwenden.“

    Wer kein Whatsapp verwenden möchte, landet schnell bei Telegram. Nicht zuletzt der Wendler und die Corona-Kritiker nutzen den Messenger gerne – und haben praktisch keinen Datenschutz mehr.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz

    Worms hat 15km-Regel Jetzt berechnen: So weit sind 15 Kilometer von deinem Wohnort entfernt

    Als erste Stadt in Rheinland-Pfalz hat Worms den Bewegungsradius auf 15 Kilometer eingeschränkt. Hier kannst du berechnen, wie weit du dich von deinem Wohnort entfernen darfst – wenn auch bei dir diese Regel gelten sollte.  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Söder hält wieder Grenzkontrollen für möglich

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  5. Breisgau-Hochschwarzwald

    Schneemassen in den Bergen Lawinenabgang am Feldberg – verschüttete Person wohlauf

    Am Feldberg im Hochschwarzwald ist eine Lawine abgegangen. Ein Mensch ist verschüttet worden. Der Skifahrer konnte sich aber selbst aus dem Schnee befreien.  mehr...

  6. Konkurrenz verzeichnet Millionen Neuzugänge Nach Kritik: Whatsapp verschiebt Datenschutz-Update

    Kritik von allen Seiten und abwandernde Nutzerinnen und Nutzer: Whatsapp verschiebt sein für Anfang Februar geplantes Update der Datenschutzregeln.  mehr...